NEWS ab 01.08.2015 (2. Halbjahr)

DWZ TuRa SCHACHSaison 2015/16
NVM/DVM 2015
  You Tube- Kanalwir bei facebook

Rückblick auf 20 Jahre TuRa SCHACH.... Teil VI (18.12.2015)

07.01.2016 Er hat es schon wieder getan ;)

2014 konnte Daniel in Basel die Teilnehmer des Amateurturniers überraschen und gewann. In diesem noch jungen Jahr spielte Daniel erneut in Basel und... jo, wieder gewonnen mit 6,5 aus 7 und einem halben Punkt Vorsprung vor dem Zweiten (Link). Für unseren Jugendspieler, der gerade erst noch mit "seiner U 14" Deutscher VIZE wurde und zudem von der DSJ als Kaderspieler einen Freiplatz bei der DJEM bekam, ein super Start in das neue Jahr. GLÜCKWUNSCH !!!



Hier nun auch Teil II unseres kleinen Jahresrückblicks 2015

06.01.2016 Guben mit TuRa Schach

Vom 01.01. bis 06.01.2016 war ich mit unseren Spielerinnen Anna-Lena, Anna-Blume und Nanke in Guben (Brandenburg) um am 19. Neujahrs- Open teilzunehmen. Vorgesehen waren 9 Runden Schach gegen GegnerInnen aus 9 Ländern. Mit dabei auch 4 GMs die am Ende den Turniersieg unter sich ausspielten. Gewonnen hat der Russe Mikhail Ivanov mit 7,5 vor Sergeev Vladimir. Für uns Vier verlief das Turnier unterschiedlich. Während unsere Mädels wohl nicht ganz mit dem Schachergebnissen zufrieden sein werden, aber dennoch viel Spaß hatten, erging es mir etwas besser und gern hätte ich das Turnier nicht mit einer Null abgeschlossen... auf dem Brett stand ich eher auf Gewinn, überreizte dann aber meine Stellung.

Ergebnisse und Tabellen gibt es hier

Von der Schach WEB "Schach Ticker" wurde ich gebeten Berichte zum Turnier zu schreiben, mit Fotos vom Veranstalter.

Im Heimatspiegel Norderstedt gibt es einen kleinen Bericht zur Meisterschaft unserer U 20w und dem VIZE unserer U 14. Leider hat sich ein kleiner Fehler eingschlichen, was sehr bedauerlich ist.

01.01.2016 Willkommen im Neuen Jahr!

Wir hoffen sehr, dass IHR Alle gut in das neue Jahr gekommen seid und wünschen Euch eine super Zeit!

Für einige TuRanerInnen beginnt das Jahr mit der Reise nach Guben. Unsere Regionalliga- Mädchen Anna-Lena, Anna-Blume und Nanke fahren mit Eberhard zum Neujahrsopen um da, wie auch schon die Jahre zuvor, Schach zu spielen und nette Leute zu treffen.

Ab 08.01.2016 startet das RAMADA- Turnier wo bisher lediglich Emily einen Start angemeldet hat. Grund ist hier wohl auch der Fakt, dass der Frauenspieltag (2. FBL und FRL) am letzten Tag (10.01.9) des Turniers statt findet.

Am 10.01. spielt dann unser Mädchenteam in Hamburg gegen den Hamburger SK II innerhalb der 2. FBL. Unser Team hat den Ligaerhalt schon sicher, während der HSK noch einige Punkte benötigt um auch 2016/17 in der Klasse zu bleiben. Parallel findet das Regionalligaspiel des TuRa gegen den HSK III statt und da sind die Vorzeichen genau umgekehrt.

Trainingsauftakt ist dann der Montag (11.01. Gemeinschaftsschule) und Mittwoch (13.01.) im TuRa Heim, welches dann entweder neue oder keinen Pächter hat. Allerdimgs ist unser Training gesichert laut TuRa, so dass wir uns auf Euch freuen können.

Am 16.01. ist dann bei uns die Jahreshauptversammlung des Bezirk- Ost im TuRa Heim und zugleich auch in Neumünster das 3. Kadertraining der Saison. Leider werden da dann 2 unserer Spieler, die gerade mit ihrem Team Deutscher U 14- VIZE wurden,  nicht mehr dabei sein. Natürlich ist es schon so, dass man sich zumindest abmelden sollte, wenn man nicht an den Terminen teilnehmen kann. So war es dann halt am 31.12.2015 soweit, dass wir via Mail vom Verband darüber informiert wurden, dass Beide aus dem Kader ausgeschlossen wurden. Mit Inken, Nanke und Daniel verbleiben noch 3 unseres Vereins im SJSH- Kader 2015/16.

31.12.2015 Der Tag danach ;)

Für unsere Spielerinnen und Spieler möchte ich mich für die wirklich überraschend GROßE GLückwunschswelle aus ganz Deutschland und darüber hinaus bedanken! Insbesondere bei Facebook sind viele Likes und Glückwünsche eingegangen, dazu via PNs und E- Mail... es ist echt schön zu wissen, dass so Viele an uns gedacht, unseren Mädchen und Jungs, die Daumen gedrückt und Glückwünsche geschrieben haben!

VIELEN DANK und EUCH ALLEN ein gesundes wie friedliches Neues Jahr!   Wir sehen UNS!

Hier nun ein allgemeiner Bericht zu unseren DVM- Teilnahmen. von Wolfgang.



30.12.2015 JO, IHR habt es geschafft!

TuRa SCHACH freut sich über einen Deutschen Meistertitel, einem VIZE- Meistertitel und einem guten Einstand unserer ganz Kleinen.

In Osnabrück wurden unsere Spielerinnen Luise Diederichs, Annika Polert, Emily Rosmait und Jasmin Zimmermann ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen die U 20w. Unser Team konnte sich dabei von Runde zu Runde steigern und profitierte dabei von der guten Trainerarbeit von Wolfgang Krüger (Möllner SV), der die Mädchen optimal auf die Wettkämpfe einstellen konnte.

Bericht folgt die Tage



In Verden wuchsen Daniel Kopylov, Artur Oganesjan, Inken Köhler und Thiemo Bahde förmlich über sich hinaus und eroberten die U 14 VIZE- Meisterschaft. Zusammen mit unserem TOP- Trainer Alexander Bodnar, Thomas Köhler und zu Beginn Michael Kopylov spielten sie sensationelle Wettkämpfe und verloren nur gegen den späteren Meister aus Magdeburg. Im entscheidenten Match gegen den Hamburger SK gelang das 2:2 was den 2. Platz sicherte!

Bericht folgt die Tage

Für unsere Kleinen ist schon seit 29.12.2015 die DVM beendet und bei ihrem ersten Wettkampf überhaupt schlugen sich Nhat-Minh Duong, Philipp Guo, Lara Yakovleva und Jacob Guo nicht nur achtbar, sondern hervorragend. In Magdeburg war Eberhard Schabel mit dabei und half den Kleinen bei ihren ersten Schritten auf nationaler Ebene.

Bericht folgt die Tage

30.12.2015 Schafft unsere U 20w den Deutschen Meistertitel ? Wird unsere U 14 VIZE ?

Heute ist bei den DVMs die finale Runde. In Osnabrück können unsere 4 Mädels (Luise, Annika, Emily und Jasmin) zusammen mit ihrem TOP- Trainer Wolfgang Krüger den Meistertitel erobern. Nach 6 Runden liegen sie auf Platz 1 und brauchen einen 2,5:1,5 Sieg um dieses Ziel zu erreichen. Der bisherige Verlauf war sehr spannend und nach 4 Runden waren wir auf Platz 2 mit 2 TPs Rückstand auf Chemnitz Aufbau. Das direkte Duell in Runde 5 konnte dann jedoch klar mit 3:1 gewonnen werden und da unsere Mädchen in Runde 6 nochmal nachlegen konnten (3,5:0,5 gegen Freiburg) sind sie nun ganz knapp vor der Meisterschaft.

ABER auch unsere U 14 leistet derzeit in Verden Großes. Nie hätte ich gedacht, dass Daniel, Artur, Inken und Thiemo (mit Alex und Thomas) nach 6 Runden auf dem SILBER- Rang stehen würden. Das dem so ist hat etwas mit einer super Teamleistung zutun und egal wie das Match heute gegen den Setzlisten- Ersten (Hamburger SK) ausgeht, können unsere Vier und wir sehr Stolz auf unsere U 14 sein!

Ergebnisse gibt es HIER


Foto Martin Reinke: Unsere U 20w vor der letzten Runde in Osnabrück

26.12.2015 Anreise zu den DVMs mit 3x TuRa SCHACH

Heute fahren Schach spielende Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland zu ihren Jahreshöhepunkten, den Deutschen Vereins- VM. Unter ihnen auch unsere Mädchen und Jungs der U 20w und U 14. Beinahe wäre ich heute auch mit meinem Koffer los gelaufen, so wie die 11 Jahre zuvor, dabei werde ich erst am 27.12. mit unseren U 10ern nach Magdeburg fahren.

UNSEREN SpielerInnen eine gute Anreise und einen erfolgreichen Verlauf ihrer DVMs.... Eventuell gibt es hier aktuelle Berichte + Fotos ;)

Ergebnisse findet Ihr hier und in unserem Gästebuch könnt Ihr Nachrichten für unsere Teams hinterlassen.

24.12.2015 Weihnachtsgruß!

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde! Hallo TuRa SCHACH!

Mit Weihnachten verbinden wir mit Sicherheit verschiedene Dinge und doch ist es für die Meisten von Uns ein Fest, welches wir mit unseren Familien, Freundinnen und Freunden begehen. Somit möchte ich Euch, stellvertretend für unseren TuRa SCHACH Vorstand ein Frohes Fest wünschen, schöne Feiertage und vielleicht mit den Weihnachtsüberraschungen die Ihr Euch erhofft habt. Vielleicht findet Ihr ja auch etwas, was mit unserem Hobby Schach zutun hat?

Alles Gute für Euch und bis bald!

Eberhard Schabel (Vorstand TuRa SCHACH)

22.12.2015 Nur noch 4 Tage bis zu den DVMs

Es wird langsam Zeit die Reisetaschen zu packen. Natürlich werdet Ihr vorher noch schöne Feiertage in Euren Familien verleben bevor Ihr Euch dann am 26.12. bzw 27.12. (U 10) auf dem Weg nach Osnabrück, Verden und Magdeburg macht.

Im Internet gibt es schon einige Infos zu den Meisterschaften und insbesondere in der U 20w und U 14 stehen unsere Chancen nich schlecht am Ende eine sehr gute Platzierung zu erreichen. Mehr zu unseren Aussichten auf unserer DVM- WEB.


Unsere U 14 + 20w (es fehlt Luise)                                                   Unsere U 10 (es fehlt Nhat-Minh)

In diesem Jahr starten unsere Mädchen und Jungs mit dem T- Shirt Slogan "Schach überwindet BARRIEREN". Was bedeudet Dies? Nun, wir sind der Meinung dass unser Spiel beim Aufbau zwischenmenschlicher Beziehungen auch ohne Worte funktioniert. Die Schachregeln sind in jedem Teil der Erde die Gleichen, so dass man nicht viel Worte braucht um sich zu verständigen. Es gibt neben der Sprache auch noch andere Barrieren die mit Schach gut überwunden werden können. Voraussetzung ist jedoch, dass man diese Barrieren auch überwinden möchte.

20.12.2015 Christian wird VIZE ...

Bei den Schnellschach- Meisterschaften unseres Bezirkes konnte unser Spieler Christian S. Platz 2 erobern. In einem starken TeilnehmerInnen- Feld eroberte er 5,5 aus 7 und blieb dabei ungeschlagen... GLÜCKWUNSCH!

Tabelle

Auf unserer DVM- WEB gibt es heute einen kleinen, wehmütigen Rückblick auf 9 Jahre DVM U 14w mit TuRa SCHACH. Aus meiner Sicht können wir sehr Stolz auf unsere U 14w- Generationen sein, da sie uns Bundesweit sehr viel Anerkennung gebracht haben.


2006                                                                     2007                                                                               2008


2009 VIZE                                                                   2010 MEISTERINNEN                                                  2011

2012 BRONZE                                        2013                                                             2014 VIZE

9 Teilnahmen = 76 Teampunkte und Platz 2 in der "ewigen" U 14w Tabelle der DVM- Historie.

19.12.2015 Abschlußtraining vor unseren DVM Teilnahmen und DANKE!


Ich möchte mich bei ALLEN DENEN bedanken, die mir heute diese sehr schöne Weihnachtsüberraschung mit beschert haben... IHR SEID SPITZE!  Vieln Dank!

Allen TuRanern und Freunden/innen des TuRa SCHACH ein schönes Weihnachtsfest!

18.12.2015 Teil 1 unseres Jahresrückblicks 2015

Wie Ihr wisst sind wir in unserer Jubiläumssaison und so soll der Rückblick auf das Jahr 2015 auch etwas ausführlicher ausfallen. Im Teil 1 erinnere ich an die Monate Januar bis Juni, die auch davon geprägt waren, dass wir auf der Suche nach neuen Trainingsräumen waren.

In unserem Video seht Ihr Einiges was uns die Spielzeit 2015/16 bringen wird bzw schon brachte, unterlegt mit Fotos aus 20 Jahre Schach bei TuRa Harksheide.


16.12.2015 Weihnachts- Tandem und Blitz bei TuRa SCHACH

Auch in diesem jahr gab es einen Jahresabschluß bei Uns. Teil I war ein Tandemturnier mit 5 Teams und darauf folgte ein Blitzturnier mit 10 SpielerInnen. Im Vordergrund stand der Spaß und das miteinander Schach spielöen.




Gewinner des Tandem: Mika/Eberhard im Stichkampf gegen Lara/Thiemo
Gewinnerin Blitz: Inken mit 4 aus 5, vor Ewald und Artur (je 4 aus 5 mit weniger BHZ)

16.12.2015 Zwischenstand unserer Liga- Teams

Grundsätzlich können wir mit den aktuellen Tabellenständen unserer Teams sehr zufrieden sein. Sei es TuRa I in der Verbandsliga- Ost, unser Mädchenteam oder unsere erste Jugend... es gibt derzeit mehr Anlass zur Freude als zum "bedenklich" Dreinschaun.

TuRa I- VBL- Ost + TuRa II BKL

Unser Team startete mit einem Sieg in Eutin und konnte auch in Friedrichsort wichtige 2 Punkte erobern. War die Niederlage gegen Turm Kiel noch vorhersehbar, schmerzt die 3:5 Schlappe gegen Raisdorf doch ein wenig. Dennoch haben wir alle Chancen auch 2015/16 die Liga zu halten, wofür noch mindestens 2 TP nötig sein werden. Um dies zu erreichen haben wir noch 5 Möglichkeiten und ich denke "Wir schaffen Das"

TuRa II kämpft tapfer in der Bezirksklasse, wurde aber bisher noch nicht belohnt. In der Liga wird es noch 2 Chancen geben um etwas Zählbares zu erobern.


TuRa I   2. Frauen- Bundesliga + TuRa II Regionalliga

Vor der Saison war klar, dass die Spielzeit in der Oststaffel der 2. FBL nicht Einfach werden würde. Wie sich unsere Mädels aber dann bei den ersten 4 Wettkämpfen der Konkurrenz zeigten, war nicht nur für mich beeindruckend. Derzeit sind unsere Mädels noch ungeschlagen und haben bei 3 Siegen und einem Remis 7:1 TP. Damit stehen sie auf Platz 2 und haben bereits den Ligaerhalt sicher in der Tasche. Nachvollziehbar dass wir uns nun neue Ziele setzen und Eines davon ist der Aufstieg in die 1. Frauen- Bundesliga.

TuRa II konnte nach 2 Runden einen Teampunkt erobern und sollte noch etwas "Nachlegen" um auch in der kommenden Spielzeit in der Liga bleiben zu können. Noch 3 Runden stehen an und unsere Mädels werden sicher noch die nötigen Punkte erobern um dieses Ziel zu erreichen.

TuRa I Jugend- LL + TuRa II und III in der VBL- Ost

Die erste Runde war schon ein Schock vom Ergebnis her. Als Ex- Bundesligist gelang unserem Team lediglich ein 3:3 gegen den Neuling aus Raisdorf. Ein Grund war sicher auch, dass unser Team auf einige Stammspielerinnen verzichten musste, die zeitgleich im Frauenteam zum Einsatz kamen. Gegen DB Kiel und dem LSV III folgten dann 2 Matchsiege und nach 3 Runden führt unser Team die Ligatabelle an. Mit Flensburg, LSV II, Wilster und Schwartau warten noch 4 Gegner auf uns, die wir in guter Aufstellung beherrchen sollten, um dann auch am Ende auf Platz 1 zu stehen.

TuRa II und III warten noch auf einen kleinen Durchbruch und sollten auch noch einige Pünktchen sammeln, um am Ende die Liga sicher zu halten. Zwar waren Beide von der Aufstellung her in der VBL favorisiert, allerdings nutzen wir die Teams um junge Spielerinnen und Spieler einzusetzen.

Unsere letzten Teamspiele des Jahres finden nun bei den Deutschen VM statt, wo unsere Mädels der U 20w, unsere U 14 und U 10 an den Start gehen werden. Vom 26.12. bis 30.12.2015 werden wir unseren 12 TuRa- Talenten fest die Daumen drücken und mal schaun was da am Ende möglich sein wird.

15.12.2015 Auf zum Jahres- Finale

In dieser Woche findet am Mittwoch unser Weihnachts- Schnellschach statt. Gespielt wird im TuRa- Heim, wo ab ca 19 Uhr einige Unentwegte sich treffen werden um den "goldenen" Weihnachtsmann zu gewinnen, oder halt was Anderes.

Vorher werden unsere Mädchen und Jungs beim Tandem das Jahr ausklingen lassen.

Am Samstag ist dann unser Abschlußtraining vor der DVM. Erwartet werden die Spielerinnen und Spieler der U 20w, U 14 und U 10. Beginn ist 11 Uhr im TuRa Heim/Mehrzweckraum. Eventuell findet auch die Presse und NOA4 zu Uns.

UND dann ist ab dem Wochenende Einstimmung auf WEIHNACHTEN.....

13.12.2015 Wenn es läuft, dann läuft es....

Heute war es aber leider nicht so für unsere beiden Erwachsenenteams.

TuRa I verliert "unnötig" (wie man so schön schreibt ;) ) gegen Raisdorf.... Raisdorf?, da hatten wir doch im Dezember 2014 auch schon verloren, hm.... und unsere erste Jugend schaffte nur ein 3:3 im September. Gut also, dass wir das Match hinter uns haben. Unsere Aufstellung war sehr ausgewogen. Zwar mussten wir auf Christian und Annika verzichten, mit Bernhard und Jasmin (braucht Spielpraxis vor der DVM) fanden wir jedoch guten Ersatz. Jasmin wird sich auch am meisten ärgern. Bei ihrem Debüt stand sie schon "super", verdaddelte die Stellung aber wieder und sah am Ende die Remiskombi nicht. Bernhard dagegen steuerte einen Siegpunkt bei und sorgte so nach dem Gewinn von Alex für das zwischenzeitliche 2:0. Auf den Brettern sah es jedoch eher düster aus und irgendwie änderte sich das auch nicht. Raisdorf machte durch Siege gegen Emily, Inken und Jasmin aus dem Rückstand ein 3:2. Da Tommi auch verlor, war es nur noch ein Remis, was vielleicht möglich sein könnte..... aber aus daraus wurde nix. Artur brachte uns noch 3:4 heran, allerdings musste Ole nach langem Wiederstand die Segel streichen und so stand am Ende ein 3:5.

Selbst bei einem nicht so schönem Match, kann man positives herausziehen


Artur mit Schwarz am Zug und gewinnt mit dem nächsten Spielzug


Unsere Zweite spielte wie auch der LSV VII mit vielen Jugendlichen und am Ende konnten Lukas, Ingmar, Cillian mit vollen Punkten und Anna-Lena mit Remis lediglich nur ein 3,5:4,5 erspielen.

Natürlich hätten wir uns einen schöneren Ligaabschluß 2015 gewünscht, aber trotz der Niederlage ist TuRa I auf Ligaerhalts- Kurs und unsere Zweite wird sicher noch Punkte holen.

12.12.2015 Erinnerung an unser Weihnachts- Blitz am 16.12.2015

Ort ist das "101%" TuRa Gastronomie, Am Exerzierplatz 16. Beginn ist ca 18.45 Uhr... Getränke sind für TuRaner Schachleute frei und als Essen wird ein Entenbraten mit Rotkohl+Klöße für 12,50 € angeboten (Bestellung bis 14.12.2015 bei mir)

10.12.2015 Kann unsere U 20w Deutscher Meister werden? ...

... Diese und andere Fragen und Infos rund um unsere Teilnahmen an der Deutschen Vereins- Mannschaftsmeisterschaften 2015 werden auf unserer DVM- WEB erörtert. Fakt ist jedoch, dass wir bei unserer 4. Teilnahme in der U 20w das bisher stärkste Team an den Start bringen und so mit zum Favorittenkreis gehören dürften. Wie OFFEN TuRa SCHACH bei der Trainerfrage ist zeigt auch, dass wir als Trainer unserer Mädels den Möllner Spitzenspieler und Kadertrainer Wolfgang Krüger verpflichten und konnten, dem die Mädels und wir voll  vertrauen.  Auch unserer U 14 darf man bei der DVM in Verden einiges zutrauen. Mit Alex haben wir hier einen Trainer vor Ort, der in der Vergangenheit und schon viele schöne Erfolge mit seinen Schützlingen erobern konnte. Unser Team ist sehr gut aufgestellt und wird mit Sicherheit die Großen dieser Altersklasse ärgern können. Bleibt noch unsere U 10, in der 4 Kinder spielen werden, die erst seit kurzen bei TuRa SCHACH spielen und lernen. Dennoch sind sie ein Teil unserer Zukunft und wir sind uns sicher, dass sie in Magdeburg tapfer um jeden Brettpunkt kämpfen werden.

Noch sind 16 Tage Zeit bis zum Start der DVMs und bis dahin wird es sicher auch in den Altersklassen U 20w und 10 die Kader der Mitbewerber geben. Bei der U 14 ist dies von der DSJ schon vorgenommen worden

DVM- Portal der DSJ


2012 waren wir das erste Mal bei einer U 10 DVM dabei... :)

09.12.2015 Weihnachtsschach für die Kleinen

Im Rahmen unserer Turnierserie "20 Jahre TuRa SCHACH = 20 Turniere für Euch", gab es heute das "Weihnachts- Überraschungsschach" im TuRa Vereinsheim. Erneut war es schön zu sehen wieviele Mädchen und Jungs mit dabei sein wollten.

Gesamtsiegerin wurde Marietta. Zugleich auch Siegerin der 1. Kategorie. Yannick überraschte mit seinem Gewinn der "2" und Julian B. wurde Sieger der "3". Spaß hat es ALLEN gemnacht und so freuen sie sich schon auf den Januar, wenn es das nächste Turnier für sie geben wird.


Rangliste:  Stand nach der 4. Runde 
RangTeilnehmerTitelTWZVerein/Ort
TuRa
SRVPunkteBuchhSoBerg
1.Mariettaw1HarksheideGym
 x40012.030.030.00
2.Thiemo 1HarksheideGym
 x31010.023.019.00
3.Yannick 2FalkenbergGS
 3019.030.018.00
4.Lukas 1FalkenbergGS
 x3019.029.021.00
5.Tim H. 2HarkshörnGym
 x3019.025.016.00
6.Ege 1CoppGym
 3019.022.012.00
7.Tim 2FalkenbergGS
 3019.019.07.00
8.Sebastian 1HarksheideGym
 x2208.029.022.00
9.Lara Y.w2HeidbergGS
 x2026.031.010.00
10.Julian B. 3HeidbergGS
 2026.027.09.00
11.Jacob 2Harks-NordGS
 x2026.026.08.00
11.Ömer 3GlashütteGS
 2026.026.08.00
13.Vanessaw2HeidbergGS
 x2026.025.07.00
14.Mika 2HarkshörnGS
 2026.023.09.00
15.Nath Minh 2GKSGS
 x2026.023.08.00
16.Sofiaw3HeidbergGS
 x2026.022.07.00
17.Laraw2FalkeGS
 x2026.021.06.00
18.Yannis 3HeidbergGS
 1124.020.04.00
19.Elisabethw3HeidbergGS
 1124.019.02.00
20.Maxim 3GlashütteGS
 1124.016.02.00
21.Jolinaw3GKSGS
 x1033.026.03.00
22.Ruben 3EllerauGS
 1033.025.03.00
23.Marlenew3FalkenbergGS
 1033.012.00.00
23.Elisabeth L.w HeidbergGS
 1023.012.00.00
25.Julian L. 3HarkshörnGS
 0040.023.00.00
26.Oliver 3Niend StrGS
 0040.020.00.00

07.12.2015 Die TuRa SCHACH Woche und ein Bericht auf ...

Nach dem wir von unserem Mädchenteam ein schönes WE geschenkt bekommen haben, könnte in dieser Woche unser erstes Erwachsenenteam ebenfalls unseren Jahresausklang veredeln. Am Sonntag kommt das Team der SG Raisdorf in unsere Spielräume und mit einem Matchsieg könnte unser Verein bereits für die kommende Saison planen. Allerdings werden unsere Gegner mit Sicherheit mit einem sehr starken Team anreisen um eine der letzten Chancen zum Ligaerhalt zu nutzen. Bisher lief es für die Randkieler noch nicht so optimal, aber an Spiele gegen uns haben sie durchaus positive Erinnerungen. TuRa II empfängt Eines der vielen Lübecker Teams und spielt um die ersten Mannschaftspunkte.

Vorher gibt es jedoch am Mittwoch unser Kinder/Jugend- Weihnachtsturnier. Ab 16.45 Uhr hoffen wir auf viele Kleine und Große aus unserem Verein und den Schulen, die dann mit Freude und Spaß um die Überraschungen spielen.

Am Samstag findet unser 4. EXTRA- Training statt, an dem wieder einige SpielerInnen teilnehmen werden. Von 14.15 Uhr bis ca 18 Uhr werden erneut Dinge des Schachs besprochen.


Auch beim Spiel gegen Raisdorf wird Alex unser Team anführen!

06.12.2015 DVM U 14w leider ohne TuRa

Bericht 2. FBL in Potsdam

Leider wird es nix aus unserer 10 Teilnahme an der DVM U 14w in Folge. Bei der NVM knapp und auch unglücklich gescheitert, war unser Freiplatzantrag nicht vom Erfolg gekrönt. Letztendlich entschied der DWZ Vergleich und der fiel zu unseren Ungunsten aus. Wir sind ja schon dabei ein neues U 14w Team aufzubauen und so werden wir 2016 erneut angreifen und vielleicht klappt es dann auch ohne Freiplatzantrag.

FRL: Unsere Zweite hatte heute Quickborn zu Gast und verlor 0:4. Allerdings waren die Partieverläufe nicht so Eindeutig wie das Endergebnis, was uns Hoffnung macht mit den Mädels weiter zu trainieren. Immerhin haben die Mädels unserer derzeit sehr erfolgreichen Ersten auch in der FRL lernen müssen.

06.12.2015 O2 macht es möglich ;)

Gegen Potsdam wollte unser Ersatzgeschwächtes Team erneut etwas Zählbares erobern. Am Vortag auf dem Geschmack gekommen spielten sie erneut sehr konzentriert und mit 4:2 auch erfolgreich. Carina holte dabei erneut sehr überzeugend einen vollen Punkt, nachdem Annika und Inken Remis spielen konnten. Nanke holte bei ihrem erst 2. Spiel für unsere 2. FBL den 2. vollen Punkt und den auch sehr überzeugend. Leider konnte Anna-Blume ihre Partie nicht Remis halten und so lagen unsere Hoffnungen bei Nathalie, die sehr ruhig und besonnen ein schweres Endspiel zum Sieg führte. 4:2, 3:1 Teampunkte ohne 3 Stammspielerinnen! und Platz 2 in der Tabelle mit Tuchfühlung zur Spitze.

TuRa Harksheide4:2USV Potsdam
2 Wächter, Nathalie(1946)1:0(2012)WFM Von Herman, Brigitte 1
3 Brandt, Carina(1915)1:0(1946)Pachow, Steffi 2
6 Köhler, Inken(1792)½:½(1937)Pfau, Beate 3
7 Evers, Annika(1729)½:½(1950)WFM Nünchert, Eveline 4
9 Caliebe, Nanke(1460)1:0(1669)Bade, Heidrun 5
11 Giede, Anna-Blume(1427)0:1(1483)Frehde, Regina 11

Gestern fand bereits die erste Runde des 2. FBL- WEs statt und unsere Mädels mussten arg Ersatzgeschwächt gegen Rotation Pankow (in Bestbesetzung) ran. Waren Annika E., Nanke und Anna-Blume gegen ihre um ca 300 bis 500 DWZ besseren Gegnerinnen Chancenlos, erspielten sich Nathalie, Carina und Inken gegen 3x WIM "Respektlos" jeweils einen vollen Punkt.

Rotation Pankow3:3TuRa Harksheide
1 WIM Göhler, Antje(2070)0:1(1946)Wächter, Nathalie 2
2 WIM Jahn, Constanze(2056)0:1(1915)Brandt, Carina 3
3 WIM Burchardt, Brigitte(2039)0:1(1792)Köhler, Inken 6
4 WIM Wagner-Michel, Annett(2067)1:0(1729)Evers, Annika 7
5 WIM Mai, Iris(2028)1:0(1460)Caliebe, Nanke 9
6 WFM Wolf, Sylvia(1899)1:0(1427)Giede, Anna-Blume 11
Mit dem überraschenden Punktgewinn sollten wir bereits den Ligaerhalt, in dieser starken und für uns neuen Staffel gesichert haben. Ab Heute geht es also darum in der Spitze mit zuspielen und mal schaun wie dies unseren Mädels geling.

03.12.2015 Schach im Schloss Sanssouci ...

Am Samstag und Sonntag spielen unsere Schach- Prinzessinnen da, wo man es auch erwarten darf, in einem der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Potsdams, dem Schloss Sanssouci. Gegnerinnen sind die Damen aus Pankow und des Gastgebenden USV Potsdam. Beide Spiele werden für unsere Mädchen echte Prüfsteine und natürlich hoffen wir dennoch auf positive Ergebnisse. Etwas eingeschränkt wird unser Wunsch durch einige Ausfälle unserer Stammspielerinnen.

Sonntag darf auch unser 2. Mädchenteam nach einer langen Pause wieder an die Bretter und spielt gegen den Zweitligaabsteiger aus Quickborn. Das Match findet ab 10 Uhr im TuRa Vereinsheim statt. Unser junges Team ist dabei krasser Aussenseiter.


Mit guter Laune an`s Brett ... Wir Drücken unseren 10 Mädels am WE VIEL SPAß und ERFOLG!

30.11.2015 Die TuRa SCHACH Woche und der Monat Dezember

Beginnen möchte ich mit einem Rückblick auf den vergangenen Jugendligaspieltag. Neben unserem Matchsieg gegen den LSV III gab es innerhalb der Jugend- Landesliga weitere interessante Ergebnisse. So gelang es der Mannschaft vom SV Bad Schwartau nicht gegen 5 Lübecker der dortigen Zweiten zu gewinnen. Das 3:3 wurde vor allem an den hinteren Brettern erspielt. DB Kiel II gewann in Raisdorf mit 6:0 und Flensburg konnte in Wilster gewinnen. Um den Ligaerhalt wird es wohl im direkten Duell von Wilster gegen Raisdorf gehen. Die Meisterschaft ist noch offen. TuRa spielt die nächste Runde gegen Flensburg und Bad Schwartau trifft auf DB Kiel II. Zwei Duelle die ev. Richtungsweisend sind.

Am Wochenende entscheidet sich am 05.12.2015 ob TuRa bei der DVM auch mit einer U 14w am Start sein wird. Bis zum 03.12. müssen sich Vereine auf den einen Freiplatz bewerben und dann wird der AK Spielbetrieb darüber entscheiden. Wir hoffen natürlich sehr, dass wir dann auserwählt werden.

Samstag und Sonntag spielt unser erstes Frauenteam in Potsdam gegen Pankow und Potsdam innerhalb der 2. FBL. Beide Spiele werden nicht einfach werden und wir drücken unserem Team ganz fest die Daumen, dass es möglichst Positiv für uns ausgehen möge. Am Nikolaustag trifft zudem TuRa II im TuRa- Vereinsheim auf den SV Holstein Quickborn. Auch bei diesem Wettkampf wird es für unsere Mädels schwer etwas Zählbares zu erobern, da die Frauen aus Quickborn klare Favoritinnen sind.

Was kommt im Dezember auf uns zu:

05/06.12. Frauenliga TuRa I + II

09.12. Weihnachtsschach bei TuRa für unsere Kinder/Jugendlichen

13.12. Erwachsenenliga bei Uns von TuRa I + II

16.12. Weihnachtsschach Jugend/Erwachsene bei TuRa

19.12. DVM- Abschlußtraining TuRa- Vereinsheim

26.12. bis 30.12. DVM U 10, 14 und 20w (+ ev. U 14w)

Ausblick Januar

01.01. bis 06.01. Guben Neujahrsturnier

08.01. bis 10.01. RAMADA Hamburg

Zu guter Letzt hier unsere Ankündigung für unser Wochenende auf dem Heidehof 2016. Anmeldungen sind bereits ab sofort möglich.


29.11.2015 Unsere Erste erobert die Tabellenführung ...

Bei der 3. Jugendrunde konnte unsere Erste innerhalb der Landesliga gegen den Lübecker SV III mit 4,5:1,5 gewinnen. TuRa spielte dabei mit Anna-Lena und Adam für Emily und Hendrik. Lübeck kam mit den ersten Sechs der Aufstellung und so gab es zumindest an den ersten 3 Brettern reizvolle Duelle. An den hinteren Brettern war Inken an 4 Favoritin und an 5 + 6 war für beide Teams was möglich.

Inken war es dann auch, die als erste einen Punkt für unser Team einfuhr. Allerdings glich Niel P. gegen Anna-Lena aus. Dabei nutzte er mindestens 2 grobe Fehler unserer Spielerin gnadenlos aus. Adam bot in etwas besserer Stellung Remis, dies auch da am 1. Brett die Partie bereits als entschieden eingeschätzt werden konnte. Henrik erhöhte dann auch auf 2,5:1,5. Mit einem schönen Mattangriff beendete Artur seine kleine Minnikriese und gewann gegen Alva. Es blieb noch das Match von Daniel gegen Tilo und gerade der junge Lübecker ist stark zu beachten. Bei der DEM gelang ihm ein Remis gegen unseren Spieler, doch heute gab es wenig Chancen und so stellte Daniel das 4,5:1,5 sicher.

TuRa II spielte ebenfalls gegen ein LSV- Team (IV) und verlor knapp mit 1,5:2,5. Schön und man möchte schreiben endlich mit einer guten Partie von Cillian, der großes Potential hat, dies aber zu selten auf das Brett brachte. Sebastian eroberte ein Remis, welches bei besseren Kenntnissen der "Turm- Endspieltheorie" ev. auch ein Sieg hätte sein können.

Unsere Mädels von TuRa III spielten gegen Barsbüttel und konnte Dank Luisa und Jasmin ein 2:2 erreichen. Insbesondere Jasmin spielte eine schöne strategische Partie. Sara und Anna Lena L. wehrten sich, konnten aber die jeweilige Niederlage nicht verhindern.

Während TuRa I Weihnachtsmeister ist (Punktgleich mit Bad Schwartau) ist für unsere Zweite und Dritte noch nix verloren.

28.11.2015 DVM Aktuell

Nicht mehr lang und vom 26.12. bis 30.12.2015 finden die Deutschen Vereins- Mannschaftsmeisterschaften statt. Gespielt wird in den AKs U 10, 12, 14, 14w, 20 und 20w. Unser Verein ist bisher bei den Meisterschaften U 10 in Magdeburg, U 14 in Verden und U 20w in Osnabrück dabei. Für die U 14w haben wir einen Freiplatz gestellt über den am 05.12.2015 entschieden wird. Infos hier

Auch in diesem Jahr gibt es unsere EXTERNE DVM Web, auf der Ihr schon Einiges lesen könnt.


In Regensburg 2014 holten Nathalie, Luisa, Inken und Anna-Blume die VIZE- Meisterschaft

27.11.2015 Schach am WE

Der Sonntag steht im Zeichen des Jugendschachs und unsere 3 Jugend- Teams spielen die 3. Ligarunde. TuRa I empfängt ein junges ambitioniertes Team aus Lübeck (LSV III) mit Tom Bosselmann, Tilio Titschel und Alva Glinzner an den Spitzenbrettern. Auch TuRa II hat ein Team aus Lübeck am Brett (IV.) und unser Mädchenteam spielt gegen Barsbüttel. Alles Drei reizvolle Aufgaben und mal schaun was am Ende dabei für unsere Mädchen und Jungs erreicht werden kann.

Einen Tag vorher beginnt in SH das Kinder/Jugend- Kadertraining in Neumünster. Im Vergleich zu den Vorjahren sind diesmal nicht viele Talente unseres Vereins dabei. Dies hat unterschiedliche Gründe. Zum Einen wurden sie nicht mit bei der Nominierung berücksichtigt, zum Anderen verzichten sie auf dieses zusätzliche Training aus privaten Gründen.

Euch Allen ein schönes WE und bis bald!

22.11.2015 Was wurde aus "Wir bringen Schach zu Euch"

Am 30.08.2014 endete in Bad Oldesloe die Aktion "Wir bringen Schach zu Euch". Initiatorin des Projektes war Britta L. und unterstützt wurde sie von der SJSH und u. A. auch mir. Besucht wurden die Vereine Holtenau, Flintbeck, Husum und Bad Oldesloe. Nach etwas über einem Jahr muss man schreiben, dass es mit Ausnahme des SV BO, den besuchten Vereinen noch nicht gelungen ist, einen Durchbruch im Jugendschach zu schaffen. Dennoch hat sich in SH das Jugendschach weiter breiter aufgestellt. Neben den in diesem Bereich etablierten Vereinen aus Kiel, Lübeck und Norderstedt, gelang es in Bad Schwartau, Bad Oldesloe, Wilstermarsch, Neumünster, Segeberg und Mölln "aufzuholen", was die einzelnen Jugendmeisterschaften positiv beeinflusst haben. Das derzeit noch der Bezirk Ost die meisten Kinder und Jugendlichen zum Schach motiviert, liegt zum Einen daran, dass der Bezirk vor einiger Zeit vergrößert wurde und zum Anderem auch daran, dass man in manchen Vereinen von den "Großen" gelernt hat. Hinzu kommen noch die vielen Schulschachturniere, wo insbesondere Segeberg seit Jahren ein super Angebot für die Region geschaffen hat. Die sehr gute Entwicklung des Jugendschachs in SH zeigt sich auch im Mädchenschachbereich unseres Bundeslandes. 2013 fanden sich zur Mädchen- Schnellschach in Norderstedt 12 Mädchen ein, wovon 10 aus unserem Verein kamen. In diesem Jahr spielten 36 das Turnier mit und kamen dabei aus 8 Vereinen unseres Bundeslandes. Ein neuer Teilnehmerinnenrekord, welche die bisherige "Bestmarke" von 28 aus dem Jahr 2012 ablöste. Vielerorts hat es sich durchgesetzt Mädchenschach als Bereicherung des Vereins anzusehen und ein klein bisschen können wir als TuRa für uns in Anspruch nehmen, dass wir "Vorreiter" dieser Entwicklung in unserem Bundesland waren/sind. Es mag sein, dass nicht jeder in SH dies so sieht, aber wir können schon für uns in Anspruch nehmen, auf eine etwas längere Tradition in Sachen Mädchenschach zurückblicken zu können, mit vielen Aktionen und schönen regionalen und überregionalen Erfolgen, was mit dazu führte, dass wir so das Ansehen der SJSH auf nationaler Ebene mit positiv beeinflussen konnten. Dazu gehörte auch, dass wir jungen am Schach interessierten Mädchen in unserem Verein zeitweise eine neue "Schachheimat" ermöglichten, da sie zur jeweiligen Zeit in ihren Heimatvereinen Diese nicht vorfanden, was vor allem daran lag, dass es da keine weiteren Mädels gab und die jeweiligen Vereine in dieser Richtung noch nicht aktiv wurden.. Es ist schön, dass sich dies zu ändern scheint und so hoffen wir auf einen weiteren Aufschwung in unserem Bundesland, der sich dann auch in den Frauenschachbereich überträgt.


21.11.2015 Luisa, Sara, Jenna, Vanessa, Lara, Marijam und Sofie waren bei ...

... der diesjährigen Schnellschach- Landesmeisterschaft der Mädchen in Quickborn mit dabei. Insgesamt spielten 36 Mädchen um die 3 Titel und wahrscheinlich war es eines der letzten Turniere im Quickborner Clubhaus. So wie es ausschaut werden die Eulenstädter ca März 2016 ihre idealen Spielräume verlassen müssen, da ein Investor vor hat das Gebäude abzureißen.

Bericht, Rangliste und Fotos auf www.sjsh.de

Heute wurde schnell auf den anwachsenden Andrang der jungen Teilnehmerinnen reagiert und Alle 36 Spielerinnen fanden ordentliche Spielbedingungen vor. Die Teilnehmerzahl ist in SH ein neuer Rekord und nicht auszudenken, wenn an den Gymnasien Norderstedts nicht die "lange Nacht der Mathematik" gewesen wäre, wieviel dann noch dazu gekommen wären.

Beide Turniere verliefen sehr spannend und lediglich in der U 10 gab es mit Emilia aus Lüneburg eine 100%ige (7 aus 7) Punkteausbeute. Der SJSH- Titel der U 10 wurde mit 6 aus 7 von der Oldesloerin Zivistan B. vor unserer Spielerin Sara R. gewonnen. Sara hatte am Ende 5 aus 7. Im Feld der 20 Spielerinnen konnten Lara als 7., Vanessa als 6. (je 4 P.), Sofie (3 P.) und Marijam (2 P.) gut mithalten. Neben noch einigen anderen Mädels bei TuRa, wächst da wieder eine gute "Generation" heran, von der wir in den nächsten Jahren sicher noch Einiges hören und lesen werden. Was auf alle Fälle schonmal stimmt, ist der Spaß der Mädels am Schachspiel.



Bei den großen Mädchen war Alva G. vom Lübecker SV DWZ- Favoritin und natürlich versuchte sie dies auch in ein Spitzenergebnis umzumünzen. Dabei wurde es jedoch schwieriger als gedacht, auch weil mit Luisa (TuRa), Luci (Wilster), Jenna (KS HH) und Ornella (ESC) einige Mädels bis zur letzten Runde dagegen halten konnten. So fiel der Gesamtsieg von Alva mit 5,5 und einem Buchholz Vorsprung vor Luisa erdenklich knapp aus. Kurrios dabei, dass beide Mädchen die 6. Runde (5,5/6) gegen vermeintlich schwächere Spielerinnen verloren und so wieder in Reichweite der anderen Mädels kamen. Überraschend gut fand sich auch Jenna bei dem Turnier zurecht und wurde mit 5 aus 7 gute 5. (Punktgleich mit Platz 3).


20.11.2015 TuRa SCHACH Aktuell

Am 21.11.2015 finden in Quickborn die Schnellschach- Einzelmeisterschaften der SJSH statt. Gespielt wird in Quickborn und natürlich drücken wir die Daumen, dass die Veranstaltung ein riesen Erfolg für das Mädchenschach unseres Bundeslandes wird. Das gleiche hoffen auch die Gymnasien unserer Stadt (zBsp. Gym Harksheide), die für die kommende Nacht zur "langen Nacht der Mathematik" aufgerufen haben und dies als Schulveranstaltung deklariert haben. Somit werden wohl einige unserer Mädchen ab 10 Jahre nicht in Quickborn dabei sien können.

Ansonsten ist Liga- Pause und am Sonntag können Viele von Uns ausschlafen ;).

16.11.2015 Die TuRa Schach- Woche

In dieser Woche sollte die Entscheidung bei der DSJ fallen, ob unsere U 14- Mädchen das 20. Team bei der DVM in Magdeburg sind. Gestern liefen alle Fristen ab und so sollte es nunmehr einen Überblick geben, wer dabei ist und wer nicht. HIER der bisherige Stand vom 15.11.2015

Am kommenden WE ist Ligapause. Somit wurde von der SJSH für den Samstag die offene Mädchen- Schnellschach-EM angesetzt. So wie ich das überblicken kann, werden einige Spielerinnen unseres Vereins an diesem Turnier in Quickborn teilnehmen.

Ansonsten finden unsere Trainingsstunden wie bisher statt und wir freuen uns auf Euch!

NACHTRAG vom 14.11.2015: Bei den SJSH Schnellschachfinale am vergangenen Samstag in Raisdorf konnte Cillian innerhalb der U 10 den 3. Platz erobern. Adam wurde in der U 14 Sechster und Sara bestes Mädchen der U 10. Einen Bericht, Tabellen und Fotos findet Ihr hier.

15.11.2015 TuRa I gewinnt 6:2 in Friedrichsort, TuRa II verpasst kleine Überraschung

Für TuRa I gewannen Alexander, Annika, Emily, Inken und Artur. Tim und Tommi eroberten ein Remis. Für TuRa II konnten Matthias und Paul gewinnen. Bernhard und ich spielten Remis. Lukas verlor leider und mehr waren wir nicht.... also 3:5. ABER auch bei den Remis- Partien war ein voller Punkt möglich. Leider habe ich eine leicht gewonnene Stellung verdorben und war am Ende mit der Punkteteilung noch gut bedient. Nach meinem Remis einigte sich auch Bernhard in Zeitnot und besserer Spielsituation auf eine Punkteteilung.

In der VBL- B sieht man zwar noch nicht alle Ergebnisse, aber ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass es an der Spitze wohl einen Zweikampf zwischen Segeberg und Oldesloe kommen wird. Bereits am 13.12.2015 wird man sehen, wer von den Beiden das Zeug hat die Liga zu gewinnen. In Lauerstellung sind neben TuRa auch Kiel II, Mölln und der Neuling aus Lauenburg mit je sehr guten 4:2 TPs. Hiernach klafft eine Lücke zu den Teams, die um den Ligaerhalt derzeit kämpfen und dabei überrascht es schon, dass da mit Eutin ein gestandenes VBL-B und ehemaliges Landesligateam mit dabei ist. Auch die vierte Lübecker Mannschaft hatte sich sicher mehr Punkte zum Start vorgestellt. Mit Raisdorf und Friedrichsort sind zwei Teams mit Null am Ende, die man da wohl auch erwarten musste. Dennoch würde ich die Beiden noch nicht abschreiben. Immerhin sind wir 2014/15 auch mit 0:6 gestartet und wurden am Ende noch Vierter in der Liga mit 9:9 TP.

14.11.2015 Schach ist nicht ALLES...

... das wird auch diesmal wieder, leider sehr furchtbar deutlich. Innerhalb weniger Tage gab es Anschläge auf ein russisches Passagierflugzeug, in Beirut und am Freitag (13.11.) in Paris und ich möchte, sicher auch für unsere TuRa Schach Mitglieder, unsere Anteilnahme zum Ausdruck bringen sowie für die Verletzten gute Besserung wünschen. Ich hoffe zudem auch, dass diese schlimmen Ereignisse nicht von Gruppen ausgenutzt wird, um uns nun weiter zu verunsichern in unserem Streben auf dieser Erde in Gemeinschaft friedlich zusammen zu leben, was einschließt, dass WIR Menschen für einander da sind.

09.11.2015 Die TuRa SCHACH Woche

In dieser Woche entscheidet es sich mit welchen Teams wir die Deutschen- Vereins- Mannschaftsmeisterschaften spielen werden. Sicher sind die U 20w und die U 14. Hinzu kommen könnte die U 10 und die U 14w.

Ebenfalls in dieser Woche findet in Raisdorf am 14.11.2015 das Schnellschach- Finale der SJSH statt. Von unserem Verein sind Sara und Adam Rößl sowie Cillian Frank qualifiziert.

Sonntag spielen unsere beiden Erwachsenenteams. TuRa I tritt dabei in Friedrichsort an und TuRa II spielt in Ratzeburg. Natürlich gibt es auch unser Training zu den bekannten Zeiten und NEU ab dieser Woche Donnerstags im Lessing Gymnasium.

Unser nächstes Kinder/Jugendturnier findet am 09.12.2015 im TuRa Heim statt. Hier gibt es die Ausschreibung,die Ihr hier findet.

 

08.11.2015 Jugendrunde und SJSH GP in Wilster

Gestern fand in Wilster der letzte GrandPrix der SJSH statt. Von unserem Verein spielte Cillian als Einziger mit um seinen Spitzenplatz der Gesamtwertung (U 10) zu sichern. Mit 7 aus 8 gelang ihm dies und so darf man zum Gesamtsieg gratulieren!!

Nach viel Schach am Samstag spielten heute die Jugendligen und TuRa war mit 2 von 3 Teams an den Brettern. Bereits am Donnerstag musste unsere Zweite innerhalb der JVBL- B passen und das Match gegen Barsbüttel mit 0:4 verloren geben.

Unsere Erste spielte nach dem Ausrutscher gegen Raisdorf (3:3) heute gegen den Tabellenführer DB Kiel II. Parallel zum Punktspiel fanden auch die Schach- Citti- Tage in Kiel statt und so war es wohl zu erklären, dass die Gastgeber diesmal nicht in bester Besetzung antreten konnten. Auch wir konnten 4 unserer Stammkräfte nicht aufbieten und so war der Ausgang relativ offen. Nach ca 1,5 Stunden konnten jedoch Anna-Blume und Hendrik unser Team mit 2:0 in Führung bringen. Etwas sehr unglücklich agierte Artur, der dann auch zum 1:2 verlor. Anna-Lena und Inken konnten jedoch mit 2 Siegen den Wettkampf zu unseren Gunstren entscheiden. Daniel spielte mit Mehrmaterial als Letzter und gewann zum klaren 5:1. Wir sind somit wieder zurück in der Erfolgsspur und erwarten Ende November Lübeck III zum Heimspiel.

Unser Mädchenteam TuRa III musste heute in Mölln antreten. Während wir uns mit Jasmin über einen überzeugenden Gewinn freuen konnten, schaffte Marietta am 2. Brett ein erkämpftes Remis. Für Anna Lena L. und Lara war es heute das erste Spiel für TuRa und beide Schwestern versuchten Einiges um ihre erfahrenen Gegnern zu überraschen. Dies gelang diesmal noch nicht, aber es sind ja zukünftig noch Chancen da und falls Beide dabei bleiben, werden sie sicher noch den einen oder anderen Punkt erobern. 1,5:2,5 ist ein gutes Ergebnis.


07.11.2015 WSS/TuRa- Team Cup

Mit 29 Mädchen und Jungs fand unser 4. Team- Cup eine große Resonance. Mit dabei 12 Mädchen im Alter von 6 bis 12 Jahren!, was unseren Aufbau einer neuen U 14w positiv gestalten könnte. Aber auch unsere Jungs (14 der 17 waren jünger als 11 Jahre!) wollten bei unserem Turnier zeigen was sie schon alles gelernt haben.

Gespielt wurde ein Einzelturnier mit Teamwertung. Hierfür fanden sich vor Beginn jeweils 3 SpielerInnen in 7 Mannschaften zusammen und je 4 in 2 "Mini"- Teams. Favoriten waren jedoch die 3 Großen des Gymnasium GOA aus Poppenbüttel, die unser Turnier als Test für die Hamburger Schul- Lamdesmeisterschaft gern annahmen.

Nach 5 Runden (2x 10 Minuten) konnte sich Julian K vom GOA über den Gesamtsieg freuen. Zweiter wurde ein sehr gut aufgelegter Nhat-Minh unserer TuRa- Basis vor Tim W. von der GS Falkenberg. Philipp hatte bis zur letzten Runde am 1. Brett Platz genommen und verlor nur gegen den späteren Turniersieger. Bei den Mädchen gab es ein sehr spannendes Rennen zwischen Vanessa, den beiden Laras und Anna Lena. Leztere hatte dann bei unserer 3 Punkte- Regelung a Sieg knapp mit einem Punkt die Nase forn und freute sich über den Mädchenpokal.

Die Teamwertung wurde vom GOA gewonnen. Julian, Marvin und Leon eroberten 36 Punkte und mit einem Rückstand von 4 Punkten wurden Nhat-Minh, Lukas und Anna Lena VIZE bzw zugleich bestes Grundschul- Team. 4 Mädchen- Dreier gingen an den Start und am Ende gewannen Lara Y., Lara L. und Vanessa die Mädchenwertung. Insgesamt wurden sie mit 25,5 Vierte, hinter Clara, Jonas und Philipp die mit 26,5 Dritte wurden.

5. Ege, Moritz, Til und Mos (22,5), 6. Sofia, Tim, Elisabeth (20), 7. Timur, Haary und Julien (17,5), 8. Collin, Elisabeth, L., Mariam, Ruben (15) und dem 9. Luca, Natalie und Mathilda (11,5)

Rangliste:  Stand nach der 5. Runde 
Rang Teilnehmer TWZ At Verein/Ort Land S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Julian K.  GOA   sieben   5 0 0 15.0 50.5 50.50
2. Nadh Minh  GSGK   eins   4 1 0 13.0 34.5 30.75
3. Tim W.  Falk.   achtM   4 0 1 12.0 51.0 36.00
4. Phillipp  H-N   vier   4 0 1 12.0 43.0 28.00
5. Leon  GOA   sieben   4 0 1 12.0 38.5 26.50
6. Anna Lena  SZ-Süd   eins   3 1 1 10.0 41.5 22.75
7. Lara Y.  Heidbg   dreiM   3 0 2 9.0 45.5 20.50
8. Lara L.  Falke   dreiM   3 0 2 9.0 44.5 19.50
9. Ege  Copp   zwei   3 0 2 9.0 43.5 16.50
10. Lukas H.  Falke   eins   3 0 2 9.0 42.5 21.50
11. Marvin  GOA   sieben   3 0 2 9.0 42.0 21.00
12. Jonas B.  Immenh   vier   3 0 2 9.0 33.5 12.50
13. Vanessa Heidbg   dreiM   2 1 2 7.5 45.5 14.00
14. Haary  H-N   sechs   2 1 2 7.5 36.0 11.50
15. Til  Heidbg   zwei   2 1 2 7.5 35.0 11.25
16. Timur  Harkshörn   sechs   2 0 3 6.0 34.0 7.00
17. Moritz  Heidbg   zwei   2 0 3 6.0 32.0 4.00
18. Ruben  Ellerau   neun   2 0 3 6.0 29.5 7.00
19. Mos  Heidbg   zwei   2 0 1 6.0 14.0 5.00
20. Clara  Harkshörn   vier   1 2 2 5.5 34.0 8.75
21. Elisabeth  Heidbg   achtM   1 2 2 5.0 31.0 5.00
22. Collin  Glash.   neun   1 1 3 4.5 36.5 6.00
23. Natalie Falke   fünfM   1 1 3 4.5 34.0 8.00
24. Mariam  Heidbg x neun   1 1 3 4.5 30.5 9.00
25. Mathilda Falke   fünfM   1 1 3 4.0 32.5 3.25
26. Julien  Heidbg   sechs   1 1 3 4.0 29.5 3.25
27. Luca  Falke   fünfM   1 0 4 3.0 36.0 6.50
28. Sofia Heidbg   achtM   1 0 4 3.0 29.5 1.00
29. Elisabeth L. Heidbg   neun   1 0 4 3.0 26.5 6.50

02.11.2015 Die TuRa SCHACH Woche

In dieser Woch läuft nicht nur unser Training wieder an, auch die Jugendligen werden in dieser Wocher spielen und so sind am Sonntag unsere 3 Jugend- Teams auf Achse. TuRa I spielt in Kiel gegen Doppelbauer, TuRa II tritt in Barsbüttel an und TuRa III reist nach Mölln. Drei anspruchsvolle Aufgaben die für den weiteren Saisonverlauf Richtungsweisend sein können.

Bereits am Samstag findet unser 3. Team- Cup statt, welcher in der Gemeinschaftsschule ausgetragen wird. Natürlich hoffen wir auf viele Mädchen und Jungs, die dann in den einzelnen Wettkampfklassen um den Erfolg spielen.

Parallel zu unserem Turnier wird in Wilster ein weiteres SJSH- GrandPrix Turnier durchgeführt. Die Ausschreibung findet sich auf www.sjsh.de.


Fotos vom LiRa Berlin

01.11.2015 LiRa Herbst- Turnier in Berlin

Link zum Turnier           Teilnehmerliste

3 unserer Mädels und ich waren vom 24.10. bis 01.11.2015 in Berlin uns spielten beim Lichterader Herbst mit. Insgesamt hatten 196 SpielerInnen aus 23 Ländern die gleiche Idee und so waren wir Teil eines sehr schönen und interessanten Event. Vorgesehen waren 9 Runden (Fischer- System) mit ELO/DWZ- Auswertung.

Am Ende kann ich schreiben, dass Inken mit 5 aus 9, Emily mit 4,5 und Anna-Blume mit 4 Punkten ein sehr starkes Turnier gespielt haben. Alle Drei haben sich in das Turnier sehr gut hinein gekämpft und haben sich so auch die Zuwächse an ELO und DWZ verdient.  Neben einem Blumenstarauß konnte sich Inken auch den "Damenpreis" sichern und gewann auch die Wertung der Mädchen. Anna-Blume konnte inoffiziell ihre DWZ um ca 140 Punkte steigern und auch Emily spielte einige sehr starke Partien.

Für mich ging das Turnier mit 0,5 aus 3 nicht so gut los. Allerdings konnte ich dann 4 aus 5 erobern, ehe ich dann in der letzten Runde verlor und so auch einen Ratingpreis verpasste.

..................................................................................

Vorab ein Überblick über alle Ausschreibungen zu den DVMs (U10, U12, U14, U14w, U16, U20, U20w)


Seit dem Sommer gab es schon einige Veranstaltungen und Ligakämpfe und hier nun eine kleine Zwischenbilanz.

Erwachsene:

TuRa I ist aus unserer Sicht gut in die saison gestartet. Gegen Eutin gab es einen knappen, aber verdienten Gewinn und gegen Turm Kiel II verloren wir mit dem umgedrehten knappen Ergebnis.Die Runden 3 und 4 gegen Friedrichsort und Raisdorf können schon dazu führen, dass wir unser Minimalziel, den Ligaerhalt absichern können. TuRa II spielt in der Bezirksklasse mit einem sehr jungen Team und sammelt so Erfahrungen.

Unser Frauenteam ist mit 2 Siegen in die Spielzeit gestartet und befindet sich so ebenfalls auf einem guten Weg die Liga zu behaupten. TuRa II startete mit einem 2:2 gegen Ludwigslust und wird es sicher noch schaffen können die nötigen Punkte zu erobern, die für den Verbleib in der Regionalliga ausreichen sollten.

Jugend:

Unsere Erste startete keinswegs optimal in die Jugend- Landesliga. Mit einer sehr "gerupften" Aufstellung (Termingleichheit mit den Frauenligen) gelang gegen das schwächste Team der JLL aus Raisdorf nur ein 3:3. Vielleicht ist das aber auch ein gutes Ohmen, hatten wir doch in unserer Aufstiegssaison auch gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner nur Remis gespielt und alles Andere dann gewonnen. TuRa II und IIi trafen aufeinander so dass wir hier noch nicht richtig in die Spielzeit gestartet sind.

Meisterschaften:

Mit 3 Teams waren wir bei der NVM und unsere U 14 schaffte die Qualifikation zur DVM. Unsere U 12er und leider auch U 14w konnten es diesmal nicht sich für die DVM zu qualifizieren. Dennoch planen wir mit mehreren Mannschaften bei der Deutschen dabei zu sein. So werden neben der U 14, mindestens 1x U 20w und U 10 dabei sein. Evebtuell gelingt es auch eine U 14w via Freiplatz an den Start zu bringen.

Nathalie spielte bei der EM mit und konnte ein gutes Ergebnis erobern.

In Berlin spielten wir mit einem Mädchenteam bei einem schönen Event mit und konnten einen sehr guten Platz erobern.

TuRa Jugendturniere

Vor einem Jahr verloren verständlicherweise unsere Trainings- und- Spielstätte. Die Folge davon waren viele Monate der Suche nach neuen Räumen für unser TGs. Leider verloren wir dabei auch einige Talente in dieser Zeit, die jedoch fast Alle wieder zurück sind bei TuRa SCHACH. Die neuen Räumlichkeiten ermöglichten uns auch unsere Kinder/Jugendturniere wieder zu organisieren und zu veranstalten. Die Resonanz ist phantastisch und so freuen wir uns auf die nächsten Termine mit Euch.

14.10.2015 Annika als Gast bei der Schnellschach- WM in Berlin

Am vergangenen WE erfüllte sich Annika einen Traum und fuhr nach Berlin um den ganz Großen mal beim Schnellschach über die Schulter zu schauen. bereits 2008 hatte sie in Dresden bei der Schach- Olympiade die Chance der Weltelite zu zuschauen, allerdings war dies nur bedingt möglich, da sie da für SH bei der Lädermeisterschaft mit spielte. Vom WE in Berlin  hat sie für unsere WEB einen kleinen Bericht mit Fotos geschrieben, den ich hier gern veröffentlichen darf. VIELEN DANK Annika



Nicht oft bekommt man die Chance, die Spitze des Weltschachs live zu sehen und wie sich bekannte Gesichter aus der deutschen Schachjugend mit ihnen messen. Deshalb war es für mich keine schwere Entscheidung, zur Schnellschach und Blitzschach Weltmeisterschaft nach Berlin zu fahren. Wolfgang K. hatte mich darauf aufmerksam gemacht und so fuhren wir Samstag nach Berlin. Unsere Erwartungen waren hoch, schließlich sind ja sowohl die Landesmeisterschaften, als auch die deutschen Meisterschaften immer großartig organisierte Turniere. Trotz der hohen Messlatte, sollte dies machbar sein für eine Weltmeisterschaft. Nach ein paar Stunden in Berlin ging es zum Spielort.



Ein prunkvoller Saal im zweiten Stock, der aber erst einmal gefunden werden musste. Hilfreiche Wegweiser waren die Seltenheit. Dafür mussten wir trotz vorher erworbener Tickets noch anstehen und es gab eine Sicherheitskontrolle wie am Flughafen. Die Kontrolle im Spielsaal dagegen ließ zu wünschen übrig. Wir hatten Glück und kamen in den Spielsaal zur ersten Runde rein. Andere mussten so lange in der Schlange stehen, dass sie von der ersten Runde nichts mitbekamen. Da denkt man, dass sei ja nicht dramatisch, schließlich konnte man die Spitzen- Partien sicherlich draußen mit GM Jan Gustavson verfolgen. Wenn man Glück hatte traf das auch auf eine Partie zu. Trotz 60 Digitalbretter schaffte es die Technik, wenn überhaupt, gerade mal ein Spiel zu zeigen. Und dann ohne Zeiten... Da ist die Analyse bei LJEM und DJEM um Längen besser! Dann denkt man, könnten sich die Leute was zu Trinken oder zu Essen holen. Aber auch hier Fehlanzeige. Nur die Spieler wurden voll Verpflegt. Wer sein Trinken vergessen hatte, hatte also Pech gehabt. Im Spielsaal selbst gab es Handyverbot und Blitzverbot.




Trotzdem traf man auf etliche Gäste, die Fotos mit ihren Smartphon schossen. Und sei das nicht schon die Höhe, hatten manche die Partien über eine App geöffnet (!!) und schauten sich die Partie mit Engine 1 Meter neben dem laufenden Spiel gemeinsam an.  Bei den ganzen Diskussionen um E-Doping und dem Handyverbot bei Amateurmannschaftswettkämpfen, war das erschreckend und unbegreiflich. Trotz dieser bescheidenden Rahmenbedingungen war es großartig die ganz großen Spieler mal live zu sehen. Außerdem schätzt man so einmal mehr die tolle organisatorische Leistung der Schleswig-Holsteinischen Schachjugend und der Deutschen Schachjugend. Davon können sich die Großen noch eine Scheibe abschneiden. Das Schnellschach hat nach 15 Runden im Übrigen Magnus Carlsen gewonnen. Das konnte man aber am Besten über die App zu Hause verfolgen.

Ergebnisse Schnellschach

DSB- Seite zum Schnellschach

DSB- Turnierseite zur WM in Berlin

WEB des Weltschach- Verbandes FIDE

13.10.2015 WSSTuRa SchachCup am 07.11.2015

Zusammen mit WABFIS führen wir am 07.11.2015 ein weiteres Team- Turnier durch. Gespielt wird ab 11 Uhr in der Hemeinschaftsschule Harksheide, Am Exerzierplatz 20. Auch aus unseren TGs werden Mädchen und Jungs dabei sein um eventuell die Pokale zu gewinnen.

Hier die Ausschreibung:

                                          

12.10.2015 Rückblick auf das Liga- WE + SVSH- Initative

Mit unserer knappen Niederlage haben wir nun 2:2 TP sowie 8 BP und liegen im Mittelfeld nach 2 Runden. Die nächsten beiden Wettkämpfe werden zeigen wohin die "Reise" für unsere Erste in dieser Spielzeit geht, da wir dann erst gegen Friedrichsort und dann gegen Raisdorf antreten dürfen. Beide kommenden Gegner von uns hatten schon die Lauenburger und holten 2 Siege. Als Neuling ist man so perfekt in die Saison gestartet. Ebenfalls 2 Siege haben die Segeberger, Möllner und Bad Oldesloer, wobei Letztere mit einer nominell stark unterlegenen Mannschaft (Aufstiegsambitionen hat man auf Dauer so nicht)  gegen Lübeck IV antrat. Insbesondere an den letzten 3 Brettern gab es DWZ- Vorteile für den LSV von bis zu 400 DWZ. Allerdings sicherten sich die BOler gerade an diesen Brettern den Matchsieg. Man darf durchaus von einem rabenschwarzen Tag für den LSV IV sprechen. Zusammen mit Eutin, Raisdorf und Friedrichsort wartet man so noch auf die ersten Teampunkte.

Link zum Ergebnisdienst

Auf der WEB des Schach- Verbandes SH findet man folgende Ankündigung: "Der Schachverband Schleswig-Holstein besucht Ihren Verein!" Im Text heißt es dann weiter, dass:

"Der Vorstand des Schachverbandes Schleswig-Holstein möchte seine Vereine gerne besser kennenlernen. Dazu werde ich mich auf den Weg in alle vier Himmelrichtungen begeben, um beim Vereinsabend Ihres Vereins dabei zu sein! Auf Wunsch spiele ich simultan oder ich gebe eine Trainingseinheit zu einem schachlichen Thema Ihrer Wahl - Dauer etwa zwei Stunden. Mindestens genauso wichtig ist mir aber das Gespräch mit den Mitgliedern Ihres Vereins, um auf Probleme einzugehen oder Ideen für unseren Spielbetrieb aufzugreifen.

Was müssen Sie tun, um dieses Angebot wahrzunehmen? Ein Anruf oder eine E-Mail genügen: 04509 - 799 153704509 - 799 1537 oder krauseu@lsv1873.de. Dann können wir die Details besprechen. Angedacht ist zunächst ein Vor-Ort-Termin pro Monat über einen Zeitraum von 14 Monaten, d.h. bis zum Ende des nächsten Jahres. Kosten für Ihren Verein entstehen dabei nicht.

Ich hoffe, dass dieses Angebot auf reges Interesse stößt und freue mich auf Ihre Anrufe und E-Mails!

Ullrich Krause

Präsident des Schachverbandes Schleswig-Holstein"

Eine ganz interessante Idee und man wird sehen wieviele Vereine in SH dieses Angebot wahr nehmen werden. Etwas irritiert bin ich jedoch darüber, dass das Kennenlernen der Vereine lediglich dem Rräsidenten vorbehalten bleibt, wo doch der Vorstand, der die Vereine näher kennen lernen möchte aus mehr Mitgliedern besteht. Eventuell wäre hier eine Aufgabenteilung innerhalb des Vorstandes ein guter Plan, da man dann in den 14 Monaten noch mehr Vereine in SH besuchen könnte, als die anvisierten 14.

In dieser Woche geht esw Richtung Herbstferien bei TuRa SCHACH. So findet heute in der Basis- TG ein "Bauern- Keks- Turnier" statt und am Mittwoch werden wir etwas Tandem spielen. Schchlich ist der Oktober somit sehr Geruhsam, allerdings werden ab 24.10. 4 TuRanerInnen in Berlin aufspielen und versuchen die Gegner zu ärgern.

11.10.2015 Zwei Niederlagen in Runde 2

Beginnen möchte ich jedoch damit, dass in unserer Zweiten heute mit Matthias, Jasmin und Ingmar gleich 3 Spieler aufliefen, die schon lange nicht mehr für TuRa SCHACH bei einem Ligaspiel am Brett gesichtet wurden. Mit 1,5 aus 3 war ihr Einstand ganz in Ordnung. Schön der Gewinn von Jasmin. Das Remis von Matthias ist ebenfalls eine feine Leistung. Ingmar spielte nach 17 Jahren wieder in einem Team und das merkte man bei seiner Niederlage leider noch sehr deutlich. Als Überraschung geht das Remis von Lukas H. in die Geschichte ein. Unser 9 Jähriger tat jedoch wenig dafür, da sein Gegner ein Patt aufstellte. Paul und Thiemo hatten aus meiner Sicht gute Chancen ihre Partien erfolgreicher zu gestalten, als mit einer jeweiligen Null. Tim geriet nach einem Fingerfehler auf die Verliererstrasse und so stand am Ende ein 2,5:5,5 für den SV BO II.

Fast schon dramatisch war das Match von TuRa I gegen Turm Kiel II. Von der Papierform her, waren wir ca 100 DWZ unterlegen und doch war ein Doppelpunktgewinn nicht nur ein Traum, sondern stand auf den Brettern. Alexander brachte uns nach ca 2,5 Stunden mit 1:0 in Führung. Hiernach einigte sich Bernhard mit seinem Gegner in einer unklaren Stellung auf Remis. Erst die Analyse zeigte, dass es tatsächlich ein gerechtfertigtes Ergebnis war. Artur stand aus der Eröffnung heraus überlegen! Während "wir Alten" dann eher unsere Stellung verstärken, wollte Artur möglichst fix den Sack zu machen und übersah dabei die Gegenchancen, die er seinem Gegner ließ. Ebenfalls in guter Spielposition verlor Ole am 3. Brett. Für ihn arbeitet die Zeit und mit jedem weiteren Einsatz wird er wieder sein Leitungsniveau erreichen, welches uns früher so manchen Teampunkt gebracht hatte. Den Ausgleich zum 2,5:2,5 erspielte Emily. In einer sehr stark geführten Partie überrannte sie ihren Gegner. Etwas glücklich, getreu dem Motto "der letzte Trick gewinnt" konnte ich in verlorener Stellung gewinnen. Die beiden noch laufenden Spiele deuteten eher auf ein 4:4 bzw knappen Sieg für uns hin. Allerdings hatte Christian in Remisstellung sehr wenig Zeit. Am Ende war dies dann auch der Grund, dass er verlor. Inken hatte eine Qualität durch gutes Spiel erobert und kämpfte hervorragend gegen den wesentlich stärkeren Gegner. LEIDER passierte ihr dann ein fataler Fingerfehler und der ganze Vorteil war weg. Am Ende gab es keine Rettung mehr und auch sie verlor. 3,5:4,5 ist eher ein gefühlter Sieg und für uns ein Hinweis darauf, dass wir gegen stärkere Teams gut mithalten können.

TuRa II                                                                                                           TuRa I

10.10.2015 Mädchenschach- Turnier

Unser erstes Saison- Mädchenschach- Turnier fand heute in der GS Harksheide- Nord statt. Dabei wurde der Treff mit TuRa SCHACH zusammen ausgeschrieben und organisiert. Beginn war 11 Uhr und wir freuten uns sehr, dass sich 15 Mädchen aus 7 Einrichtungen einfanden um in 3 Kategorien ihre Siegerinnen auszuspielen.
Favoritinnen waren Sarah- Marie und Heidi, die Beide zum U 14w- Team des TuRa gehören. Erfreulich war allerdings, dass viele junge Mädchen (die Jüngsten waren 6 Jahre) mit am Start waren. Gespielt wurden 5 Runden, wobei an den Spitzenbrettern ab der 2. Runde mit Uhr gespielt wurde. Für die anderen Paarungen wurde darauf noch verzichtet, lernen doch die Meisten erst seit Beginn des Schuljahres Schach bei WABFIS. Für einen Gewinn gab es 3 P., Remis Weiß 1 P. und Remis Schwarz 1,5 P. .

Am Ende wurde mit einem kleinen "Wackler" Sarah- Marie Turniersiegerin, vor Heidi und der B- Siegerin Lara L. Die C- Kategorie gewann Clara ... unsere Glückwünsche an Euch und an Alle Mädchen, die sicher eine schöne Zeit heute hatten.


Rang

Teilnehmer

At

Verein/Ort

S

R

V

Punkte

Buchh

SoBerg

1.

Sarah-Marie

a

 Coppernicus Gym.

4

1

0

13.5

48.5

43.50

2.

Heidi

a

 Gym. HH

3

1

1

10.5

42.5

24.00

3.

Lara

b

 GS Falkenberg

3

1

1

10.0

46.0

29.25

4.

Anna Lena

a

 SZ- Süd

3

1

1

10.0

42.5

23.75

5.

Nathalie

b

 GS Falkenberg

3

0

2

9.0

46.5

23.00

6.

Lara J.

b

 GS Heidberg

3

0

2

9.0

38.0

19.00

7.

Vanessa

b

 GS Heidberg

3

0

2

9.0

38.0

18.50

8.

Clara

c

 GS Harkshörn

3

0

2

9.0

37.0

14.50

9.

Caja

b

 GS Harks.- Nord

2

1

2

7.5

28.5

5.50

10.

Elisabeth

c

 GS Heidberg

2

1

2

7.0

34.5

12.75

11.

Sofia

c

 GS Heidberg

2

0

3

6.0

30.0

3.50

12.

Marlene

c

 GS Falkenberg

2

0

3

6.0

28.5

3.00

13.

Mia

c

 GS Falkenberg

1

1

3

4.5

34.5

8.00

14.

Annalena

c

 GS Falkenberg

1

1

3

4.0

28.0

8.25

15.

Luca

c

 GS Falkenberg

1

0

4

3.0

36.5

7.00

 

09.10.2015 Schach am WE

Samstag findet einweiteres Mädchen- Schach Turnier statt. Spielort ist die GS Harksheide- Nord (Mehrzweckraum). Gespielt werden 5 Runden und natürlich freuen wir uns auf Euch.

Sonntag kommt dann, mit Turm Kiel II ein Spitzenteam der VBL- Ost in die MENSA des Coppernicus Gymnasium. Für unsere Erste wird es ein weiteres schweres Spiel, bei dem wir jedoch nicht Chancenlos sind. Mit Sicherheit werden unsere Gäste nach ihrer Auftaktniederlage mit einem guten Achter an die Bretter kommen und für uns gilt es gut dagegen zu halten.

Unsere Zweite bekommt Besuch von der Zweiten des SV Bad Oldesloe und auch dieser Wettkampf findet in der MENSA des Copp statt. Beide Teams werden mit Sicherheit mit vielen jungen SpielerInnen an den Start gehen und so scheint der Ausgang offen zu sein.

Beiden TuRa- Teams viel Erfolg am Sonntag.

07.10.2015 DJLM Abschluß

Mit 8 TP und 33,5 Brettpunkten eroberte das Team Schleswig-Holstein in Hannover den 5. Platz. In der Aufstellung Emil, Benedict, Martin K., Alexander, Daniel, Inken, Nanke und Alva konnte das letzte Match gegen den späteren VIZE aus Baden leider nicht gewonnen werden (3,5:4,5). Ein mögliches Mannschaftsremis hätte wohl zu Platz 3 gereicht und so ist eine kleine Traurigkeit innerhalb des Team nachvollziehbar. Dennoch haben die 8 Jugendlichen zusammen mit ihren Trainern TT und Wolfgang K. eine spannende Zeit hinter sich , mit dem vorübergehenden Höhepunktes eines 4:4 gegen den späteren Meister aus Bayern (deren einziger Punktverlust überhaupt 2015). Für unsere DREI  war es eine lehrreiche Meisterschaft und in ihren Partien haben sie versucht gute Ergebnisse zu erzielen, was nicht immer gelang. Im nächsten Jahr gibt es eine neue DJLM und mal schaun wie es dann läuft.

Nachrichten und Ergebnisse aus Niedersachsen

04.10.2015 Ländermeisterschaft in Hannover

Bei der Deutschen Ländermeisterschaft für Jugend- Teams hatten die 8 SHlerInnen einen sehr guten Start.
In Runde 1 wurde Thüringen mit 6:2 klar bezwungen. Noch etwas klarer dann die Revanche für die Schmach aus dem Jahr 2012 gegen das Saarland. Am Ende wurde das Team mit dem 8:0 bezwungen, was sie halt dazumal gegen uns feierten. Die 3. Runde führte dann die Bayern an unsere Bretter und nach sehr spannendem Verlauf gab es eine gerechte Punkteteilung. Eventuell war ein knapper Erfolg möglich, aber das kann man ja dann gegen die Anderen nachholen.
Mit Daniel (3 aus 3), Inken (2 aus 3) und Nanke (1 aus 3) sind Drei aus unserem Verein mit dabei in Hannover. Stark auch die 100% von Alva und Alexander sowie die 2,5 von Benedict. Allerdings sind Emil mit 2 und Martin mit 1,5 natürlich auch wichtige Stützen des Teams... es läuft halt und natürlich hoffen wir auf weitere positive Nachrichten und Ergebnisse aus Niedersachsen.


02.10.2015 Mädchenschach- Turnier am 10.10.2015

Nach unserem gelungenen Auftakt am 30.09. wird es am 10.10. in der GS Harksheide- Nord ein weiteres Turnier der Serie "Schule trifft Verein" geben. Diesmal werden unsere Mädesls zusammen mit den Mädchen aus den Schach- Kursen Schach spielen.

AUSSCHREIBUNG

01.10.2015 Nathalie holt fünftbestes Ergebnis für Deutschland bei der EM

In diesem Jahr konnte sich auch der Bundes- Jugendtrainer mal über GOLD bei einer Europameisterschaft freuen. Musste er sich in den Jahren stets über kämpferische, aber halt zumeist brotlose Kunst freuen, bescherte ihn und unserem Verband der U 16 Spieler                    Leonid Sawlin (TuS Makkabi Berlin e. V.) ein glodenes Glücksgefühl. Beindruckend wie er den Titel erobern konnte. Nach einer Auftaktniederlage gegen einen etwas schwächeren Spieler folgten 7 Siege in Serie. Das Abschlußremis reichte dann zum Titel.


Quelle DSB- WEB:   Deutsche Delegation mit Europameister Leonid Sawlin

Komplettiert wird das insgesamt ordentliche Ergebnis der deutschen Spielerinnen und Spieler in Kroatien durch 3 weitere TOP- Ten Platzierungen. Von den 18 Mädchen und Jungs konnte Nathalie mit ihrem 20. Platz das fünftbeste Ergebnis erobern. Mit 5 aus 9 blieb sie über 50 % und konnte sich gegen Ende der Meisterschaft nochmal steigern.

Im Heimatspiegel der Stadt/Region Norderstedt findet sich in der Mittwochausgabe folgender Artikel zum vergangenen Liga- WE wieder.

30.09.2015 Kinderturnier bei TuRa und Nachholespiel

Vor ca einer Woche haben wir in den Schulkursen die Ausschreibungen verteilt und 19 Kinder (davon 7 Mädchen) kamen in das "101%" des TuRa um Schach zu spielen. Mit dabei natürlich auch einige unserer Schützlinge, die dann auch das Turnier bestimmten. Dennoch war dies nicht das Wichtigste. Vielmehr bekamen die kleinen SchülerInnen viele Tipps in Sachen Schach. Eine gelungene Veranstaltung und schon jetzt freuen wir uns auf das nächste Mittwoch- Turnier am 08.11.2015.

Vorher gibt es jedoch am 10.10.2015 unser nächstes Mädchenschach- Turnier in der Realschule Harksheide. Beginn ist 11 Uhr.

Rangliste:  Stand nach der 5. Runde 
Rang Teilnehmer Titel TWZ At Verein/Ort Land S R V Punkte Buchh SoBerg
1. Thiemo     1  TuRa   5 0 0 5.0 17.0 17.00
2. Marietta w   1  TuRa   4 0 1 4.0 16.0 11.00
3. Sebastian     1  TuRa   4 0 1 4.0 14.0 9.00
4. Cillian     1  TuRa   4 0 1 4.0 12.5 7.50
5. Phillip     2  Harks-N   3 0 2 3.0 14.0 5.00
6. Mos     2  Heidberg   3 0 2 3.0 13.5 5.50
7. Nath Minh     2  G-Keller- Sch.
  3 0 2 3.0 13.0 5.00
8. Jannis     2  Heidberg   3 0 2 3.0 11.5 5.50
9. Ruben     3  Ellerau   3 0 2 3.0 10.5 5.50
10. Mika     3  Harkshörn   2 1 2 2.5 10.0 4.00
11. Tim     2  Harkshörn   2 0 3 2.0 15.5 5.00
12. Jolina w   3  G-Keller-Sch   1 2 2 2.0 13.5 4.50
13. Lara w   2  Falkenberg   2 0 3 2.0 13.0 4.00
14. Ilja     3  Ellerau   2 0 3 2.0 12.5 3.50
15. Collin     2  Heidberg   1 2 2 2.0 10.5 2.00
16. Vanessa w   2  Heidberg   2 0 3 2.0 10.0 2.00
17. Luca w   3  Falkenberg   1 1 3 1.5 14.5 3.50
18. Natalie w   2  Falkenberg   1 0 4 1.0 11.5 0.50
19. Luna w   3  Falkenberg   1 0 4 1.0 9.5 2.50

Im Nachholespiel von TuRa II gegen TuRa III gab es ein 3,5:0,5. Demnächst mehr

29.09.2015 Erstes Kinderschach- Turnier "Schule trifft Verein" der neuen Saison

Der Sommer ist vorbei und seit Anfang September laufen wieder unsere TGs. In den Schulen dauerte es noch etwas länger aber auch da gibt es von WABFIS seit 14.09. die Schachkurse an mehreren Grundschulen und erweiterten Schulen unserer Stadt und in der Region.

Am Mittwoch gibt es nun das erste TuRa Kinderturnier und wir freuen uns auf viele TuRa- Kinder und SchülerInnen aus den Einrichtungen der Schachschulkurse. Beginn ist 16.45 Uhr bis 18.15 Uhr (Startgeld 3 €)


Ebenfalls Mittwoch wird das VBL- Jugend- Spiel TuRa II gegen TuRa III nachgeholt.

28.09.2015 Nachtrag zum WE und Vorausblick ...

Neben den Ligaspielen fanden auch die Bezirksschnellschach in Lübeck statt. Wie der Ausrichter (LSV) in senem Bericht selbst schreibt, war der Termin etwas unglücklich gewählt und so fanden sich 20 Kinder/Jugendliche ein um bei einem gemeinsammen Turnier die Sieger und Qualifikanten für die Landes- SEM auszuspielen. Von unserem Verein war Adam mit dabei und nach 7 Runden wurde er Gesamt- Dritter und in der U 14 Vizemeister... GLÜCKWUNSCH


Foto von der LSV- WEB

In Neumünster fand am 27.09. das traditionelle Schnellschach- Open statt und Daniel konnte da den Jugendpreis mit Platz 3 erobern. Hierzu ebenfalls unseren Glückwunsch.

Am Samstag beginnt die DEUTSCHE- Ländermeisterschft der Jugend in Hannover statt. In diesem Jahr wird das SJSH- Team erneut versuchen die "großen Landesverbände" zu ärgern und eine einstellige Endplatzierung zu erreichen. Von unserem Verein wurden einige SpielerInnen nominiert. Wer das genau ist, seht Ihr ab 01.10.2015 hier

27.09.2015 Super (Mädchen) Schach- WE im Copp

  • TuRa F 1 gegen SC Leipzig- Lindenau 4:2
  • TuRa F 1 gegen SG Löberitz 4,5:1,5
  • TuRa F II gegen VT Ludwigslust 2:2 (nur zu Zweit)
  • TuRa J I gegen SG Raisdorf 3:3 (in Notaufstellung)

Das vergangene WE stand für unseren Verein ganz im Zeichen der 2. Frauen- Bundesliga. Da an diesem Tag auch die Jugendliga ihren Spielbetrieb aufnahm, gab es für uns einige Probleme (neben Emily, Annika und Inken, fielen auch Hendrik - Krank -, Artur - Frankreich - und Daniel aus) insbesondere bei TuRa I gegen Raisdorf und Ziel war hier eventuell knapp zu gewinnen oder Remis zu spielen. Schon jetzt war für uns klar, dass wir die weiteren Spiele eine ganz andere Aufstellung an die Bretter bringen werden um unserer Favoritenrolle gerecht zu werden. Mit Luisa und Marietta füllten wir unser Team mit 2 Spielerinnen der Regionalliga auf, obwohl die auch ein Match hatten. Vielleicht hätte es auch zum Erfolg gereicht, immerhin gewannen Henrik, Tim und Adam ihre Partien, aber Luisa (mit Unwohlsein) , Cillian und Marietta verloren leider zum 3:3. Für mich kein Beinbruch. Etwas Bedenken hatte ich allerdings vor dem Match unseres zweiten Frauenteams. Wie erwähnt fehlten nun 2 Spielerinnen und so mussten Nanke und Anna-Blume Allein den Kampf gegen Ludwigslust aufnehmen, was Beide zu beflügeln schien. Schon in der Eröffnungsphase gewannen Beide den Turm auf a8 ihrer Gegnerinnen und spielten danach sehr ruhig bis zum Punktgewinn. 2:2 ist gut für TuRa F II. Nicht unerwähnt möchte ich an dieser Stelle lassen, dass beide Mädchen eine große Hilfe bei unserem "2. FBL- Wochenende" waren. So sicherten sie die Verpflegung aller Spielerinnen ab und halfen mir am Sonntag nach den Spielen beim aufräumen. GROßES LOB an Euch.

Nun aber zum Wichtigsten der 2 Tage an diesem WE, unserem ersten Saison- Auftritt in der 2. FBL- OST!  Als Neulinge in der Staffel Ost, nachdem wir 3 Jahre lang in der Weststaffel Spielerfahrung sammeln durften, ging es für unsere Mädchen darum, gute Gastgeberinnen zu sein und die Punkte in Harksheide zu behalten. Vor der Saison war klar, dass es für uns darum gehen wird schon früh Punkte für den Ligaerhalt einzusammeln. Austragungsort für unsere Spiele war auch diesmal wieder die MENSA des Coppernicus Gymnasium, wo unser Frauenteam bisher weder ein Match verloren noch Remis gespielt hat.

Spiel 1 am Samstag gegen SC Leipzig- Lindenau

Am Samstag empfingen wir die Frauen des SC Leipzig- Lindenau. Das Team ist annähernd so aufgestellt gewesen wie wir und so richteten wir uns auf einen spannenden Wettkampf ein.

Das es dann jedoch relativ schnell "unspannend" wurde, lag an der schnellen Führung von Carina (starkes Spiel!) und dem 2:0 von Annika. Die Leipzigerinnen gerieten so in "Zugzwang" und machten Fehler, welche vor allem Inken zu nutzen wusste und eine verlorene Partie noch in ein Remis rettete. Vorher gelang jedoch noch Emily ein voller Punkt und Luise spielte Remis. Inga stand ebenfall sehr gut, hatte jedoch noch nicht den "Zug" den Gewinn einzutüten. 4:2 als Auftakt machten Appetit auf mehr.

 

TuRa Harksheide

4

:

2

Leipzig-Lindenau

1

 Diederichs, Luise

(1972)

½

:

½

(1992)

Gasch, Franziska 

1

3

 Brandt, Carina

(1915)

1

:

0

(1902)

Lorenz, Nicole 

2

4

 Polert, Annika

(1904)

1

:

0

(1843)

Neumeyer, Hannelore 

4

5

 Rosmait, Emily

(1816)

1

:

0

(1861)

Kalkhof, Sandra 

5

6

 Köhler, Inken

(1707)

½

:

½

(1646)

Weimert, Miriam 

6

8

 Marx, Inga

(1664)

0

:

1

(1570)

Spangenberg, Pia 

7

 

 

Spiel 2 am Sonntag gegen die SG Löberitz

Wenn sich ein Regierungsmitglied eines EU- Landes die Ehre gibt Deutschland zu besuchen, dann ist meist großer Bahnhof und die örtliche bzw regionale Politikelite begibt sich zum Ort des Ereignisses. Nicht so beim Schach und nicht so bei der Löberitzer Spielerin WGM Dana Reizniece-Ozola, Spitzenbrett der SG Löberitz und in ihrem "2. Leben" seit November 2014 Wirtschafts- Ministerin innerhalb Lettlands aktueller Regierung. Da es um Schach ging und nicht um wichtige Wirtschaftsfragen, saß ihr dann heute auch nicht der Herr Gabriel gegenüber, sondern unsere junge Spielerin Luise, die leider ohne Chance blieb und verlor. Vorher hatte uns jedoch Inga in Führung gebracht und Annka mit einem Remis das zwischenzeitliche 1,5:0,5 erreicht. Es verging etwas Zeit und dann kippten alle verbliebenen Stellungen zu unseren Gunsten. Inken, Emily und Carina erhöhten auf den Endstand 4.5:1,5. Unser 2. Saisonsieg und ein großer Schritt Richtung Ligaerhalt in dieser schweren Staffel!

 

SG Löberitz

:

TuRa Harksheide

1

 WGM Reizniece-Ozola, Dana

(2275)

1

:

0

(1972)

Diederichs, Luise 

1

3

 Otikova, Elina

(2010)

0

:

1

(1915)

Brandt, Carina 

3

5

 Naumann, Nadine

(1859)

½

:

½

(1904)

Polert, Annika 

4

7

 Schuster, Rebekka

(1666)

0

:

1

(1816)

Rosmait, Emily 

5

11

 Reiß, Viktoria

(1413)

0

:

1

(1707)

Köhler, Inken 

6

13

 Duchrow, Stephanie

(1419)

0

:

1

(1664)

Marx, Inga 

8

 

Bleibt für uns der aktuelle 2. Platz und die Erkenntnisse, dass wir unsere jeweilige leichte Favoritenrolle voll genutzt haben und die Mensa des Copp so langsam zu einer Festung wird... 6 Wettkämpfe = 6 Matchsiege!


25.09.2015 Schach am Wochenende

Morgen beginnt für unser junges Mädchen- Team die neue 2.- Ligasaison und mit dem SC Leipzig- Lindenau sowie dem SC Löberitz kommen 2 Teams zu Uns, die mit unserem Team auf Augenhöhe sind. Nach 3 Jahren 2. FBL- West sind wir diesmal in der Ost- Staffel unterwegs und werden auch da versuchen die Liga zu halten. Neu in unserem Kader ist INGA MARX aus Reinfeld. Allerdings besitzt Inga schon Zweitligaerfahrungen, da sie vor einiger Zeit im Team des DB Kiel mit gespielt hatte. Auch für TuRa hatte Inga schon Einsätze, als sie als U 12 Spielerin mit den Aufstieg in die Regionalliga 2009 schaffte. Ansonsten ist unser Kader so geblieben wie die Jahre zuvor, was für Kontinuität spricht.

  • Samstag 14 Uhr TuRa gegen SC Leipzig- Lindenau
  • Sonntag 9 Uhr TuRa gegen SC Löberitz
  • Spielort ist die MENSA des Gymnasium Coppernicus, Coppernicusstrasse 1

Am Sonntag startet auch unsere 2. Mädchenmannschaft in die Regionalliga- Saison und wir erwarten die Frauen/Mädchen aus Ludwigslust. In der vergangenen Spielzeit gab es bei uns eine 1:3 Niederlage und so gilt es dieses Mal vielleicht das Ergebnis freundlicher zu unseren Gunsten zu gestallten. Neu in unserem Kader ist Jasmin, die nach einer Schachpause von 4 Jahren wieder am Schachbrett zurück gekehrt ist.

Die Terminplanungen der einzelnen Verantwortlichen der Ligen ergab, dass am Sonntag auch der Start der Jugendligen ist. Für unseren Verein eine sehr schwierige Situation, da unsere Jugendteams mit einem hohem Mädchenanteil aufgestellt wurden. Mein Versuch hier zumindest für die Jugend- Landesliga eine Terminverschiebung zu erreichen scherte leider, so dass wir nun am Sonntag den Neuling aus Raisdorf empfangen dürfen. Unsere erste Jugend musste nach dem BL- Abstieg nur einen Abgang hinnehmen und kann ansonsten so spielen wie 2014/15. Allerdings diese Woche halt ohne Mädchen, da die sich ja nicht zerteilen können. Innerhalb der J- VBL haben wir etwas Glück und so treffen TuRa II und III aufeinander. Dieses Match haben wir verlegt.

Das WE hält jedoch auch noch 2 andere Termine bereit, wo wir auch gern dabei gewesen wären. So finden am 26.09. die Bezirks- Schnellschach für Kinder und Jugendliche statt und am 27.09. wird das Neumünster- Open ausgespielt.

Seit Montag läuft bereits die EM in Kroatien und mit Nathalie spielt auch ein Mädchen unseres 2. FBL- Teams mit. Bisher gelangen ihr 2,5 aus 4 und natürlich wünschen wir unserer Spielerin weiterhin viel Erfolg.   TURNIERSEITE

 


21.09.2015 Die TuRa SCHACH Woche

Große feierlichkeiten wird es heute nicht geben auch wenn sich bei mir die Jahreszahl verändert hat :). In dieser Woche beginnt am WE die Spielzeit unserer Frauenteam und auch die Jugendliga beginnt ihren Spielbetrieb. Ausführlicher werde ich die Tage darauf eingehen.

Heute und am Mittwoch ist "normales" Training und natürlich freuen wir uns Euch zu sehen.

Nachbetrachtung zur Liga VBL:

Neben uns konnten auch Segeberg, Bad Oldesloe, Mölln und Lauenburg gewinnen. Erster Spitzenreiter ist der Ligafavorit Bad Oldesloe, die gegen eine sehr ersatzgeschwächte Raisdorfer Mannschaft antraten und klar gewinnen konnten. Alle anderen Wettkämpfe gingen 4,5:3,5 aus. Der Gewinn für Lauenburg war natürlich in Hinsicht des Ligaerhaltes sehr Wichtig, da man selbst und die Gegner aus Friedrichsort zu den "Abstiegskandidaten" gehören. Sicher etwas überraschend war unser Doppelpunktgewinn, der uns auch hinsichtlich des Ligaerhaltes helfen wird.

20.09.2015 Guter Start unserer Ersten und großer Kampf unserer Zweiten

Mit Eutin wartete gleich eines der Schwergewichte auf uns (TuRa I) und dazu durften wir auch noch Auswärts antreten. In Eutin angekommen bemerkte Emily das da irgendwas zischt. Da es eine Schlange nicht sein konnte, schaute ich genauer und musste feststellen, dass ich mir einen Platten gefahren habe. Keine guten Voraussetzungen für, zumindest mein Spiel.

Mit Christian, Tommi und Bernhard mussten wir auf 3 Stammspieler verzichten. Allerdings taten sich auch bei unseren Gastgebern einige Lücken auf und so gab es zwar immer noch einen kleinen DWZ Vorteil für Eutib, aber der war eher nicht gravierend.

Das Match ging aus unserer Sicht sehr gut los. Auf 5 der 8 Bretter konnte ich positionelle Stellungsvorteile erkennen, wobei das aber nicht viel zu bedeuten hatte. Mit einem schönen Opfer beendete Annika als Erste ihre Partie Mit Weiss gegen einen Sizi kam sie besser zurecht und krönte ihre schöne Leistung mit dem Gewinn. Die 2:0 Führung blieb mir vorbehalten. Auch hier wählte der Eutiner die Sizi Eröffnung und auch bei unserem Match entschied ein Opfer, von mir gespielt die Partie. Für mich blieb nun Zeit mich um den Platten zu kümmern. Niederlagen von Ole und Artur glichen den Wettkampf wieder aus. Beide standen im Mittelspiel sehr gut, fand ich und haben sich wohl dann doch etwas verrannt. Am 1. Brett fand Alex diesmal nicht die zündente Idee und so ging die Partie Remis aus, auch weil sein Gegner wenig für die Entwicklung einer spannenden Partie beitrug. Ein weiteres Unentschieden erspielte sich Inken. Zwar hatte sie einen Bauern mehr nach der Eröffnung, kam jedoch zunehmend in keine schöne Position und opferte letztendlich eine Figur für 2 Bauern um in das Remis zu kommen. 3:3. Am 8. Brett gab es dann das 3. Remis in Folge. Im Spiel von Tim gab es im Endspiel verschieden farbige Läufer und keinen Weg zum Gewinn. Nun spielte nur noch Emily gegen ihren Gegner und Beide schenkten sich nix. Mit zunehmender Bedenkzeitknappheit wogte der Verlauf hin und her und erst fast zum Schluß der Partie, also nach ca 6 Stunden, gab es einen Gewinnplan für Emily. Mit einer Restzeit von 1,01 Minuten zu 54 Sekunden schaffte sie das 4,5:3,5 für Uns. Als ich Emily und Alex abgesetzt hatte freute ich mich auf was zu Essen, was ja nur noch (laut Navi) 8 Minuten entfernt war. Das daraus dann ca 1,5 Stunden wurden lag daran, dass ich auf der kurzen Strecke nach hause auf wohl 20 Strassensperren traf. dem 4:4 aus der Vorsaison folgte nun ein knapper Erfolg.... Eutin scheint uns zu liegen ;).

Unsere stark ersatzgeschwächte 2. Mannschaft traf auf Kaki II und verlor an 7 Brettern mit 2:6. Ewald gelang ein voller Punkt, Adam und Thiemo spielten Remis. Allerdings habe ich erfahren, dass unser junges Team sehr hart gekämpft hat und es Chancen für ein besseres Brettergebnis gab.


16.09.2015 Training, Liga und Europameisterschaft

Heute ist wieder Training im TuRa Heim "101%". Ab 16.30 Uhr treffen sich unsere Trainingsgruppen und natürlich freuen wir uns auf Euch und auch auf Neulinge.

Unter "Saison 2015/16" findet Ihr kleinere Berichte zur NVM

Am Sonntag spielen unsere Erwachsenenteams ihre erste Ligarunde. TuRa I reist nach Eutin um ein positives Ergebnis zu erobern. Leicht wird es nicht, da unsere Gegner mit zu den Favoriten der VBL gehören. Innerhalb der Bezirksklasse tritt unsere Zweite in Kaltenkirchen an. Eine Verlegung wurde durch unsere ersten Gegner der Saison abgelehnt, so dass wir mit einem sehr jungen Team auf "schwachen" Füßen stehen werden. Dennoch werden unsere Leute versuchen gut dagegen zu halten.

Nathalie bei der SCHACH- Europameisterschaft in Kroatien!

Bereits 2x spielte Nathalie Wächter bei einer Weltmeisterschaft und 1x bei einer Europameisterschaft bis 2012 mit. Zu dieser Zeit galt sie mit zu den großen Talenten des Mädchenschachs in Deutschland. Allerdings gab es dann aus verschiedenen Gründen Ende 2012 einen Einbruch und es stand zu befürchten, dass Nathalie ihr geliebtes Schach aufgeben würde. Von alle dem war mir damals nichts bekannt, als ich bei Familie Wächter anrief um nachzufragen ob sie eventuell als Gastspielerin für unsere Mädchenmannschaft U 14w spielen würde. Sichtlich freudig überrascht nahmen sie und ihre Eltern unser Angebot sofort an.

Im Frühjahr 2013 wurde Nathalie Wächter (SK Dessau) fester Bestandteil unserer Mädchen (u14/20) und Frauenteams (2. FBL). Zu einem Zeitpunkt also, wo es bei Ihr nicht so gut lief wurde sie von uns für TuRa SCHACH motiviert um so weiter dem Schach treu zu bleiben. In der Folgezeit spielte sie nicht nur sehr erfolgreich für TuRa (jeweilige VIZE Meisterschaften mit der U 14w und der 2. Frauen- Bundesliga), sondern wurde auch von unseren Trainern IM Alexander Bodnar und Eberhard Schabel schachlich betreut.

Lief es bei den Deutschen Einzelmeisterschaften 2013 und 2014 noch nicht so gut, was wohl auch der Umstellung des Eröffnungsrepertoire geschuldet war, gelang ihr 2015 in Willigen ein riesen Erfolg. Mit 8 Punkten aus 9 Runden wurde sie ungeschlagen (7 Siege und 2x Remis) und nur durch einen halben Buchholzpunkt (Zweitwertung) getrennt, Deutsche Vizemeisterin der U 16w. Dabei gelang es ihr die favorisierten Spielerinnen Fiona Sieber (spätere Deutsche Meisterin) und Theodora Rogozenco im direkten Duell zu besiegen.

Nathalie selbst beschreibt ihre positive Entwicklung damit, dass sie wahrscheinlich ohne die freundliche und uneingeschränkte Aufnahme bei TuRa SCHACH diesen Erfolg nicht erzielt hätte. So sei mit ihrer Zeit bei TuRa der Spaß am Schachspiel wieder zurück gekehrt.


Vom 20. September - 1. Oktober 2015 finden in Porec (Kroatien) die diesjährigen Jugend- Europameisterschaften statt und nach 3 jähriger Pause wird Nathalie die deutschen Farben innerhalb der U 16- Konkurrenz vertreten.

Nach ihrer eigenen Aussage fährt sie völlig unbelastet nach Kroatien, da für sie bereits die deutsche Vizemeisterschaft ein nicht erwarteter Erfolg war und Alles was nun auf sie zu kommt eine schöne Zugabe ist. Dennoch wird sie natürlich versuchen gutes Schach zu spielen um auch zu zeigen, dass mit ihr wieder zu rechnen ist in Deutschland.

In der "Setzliste" der U 16w wird sie derzeit an Position 18 von 54 geführt. Somit sollte ein guter Mittelfeldplatz möglich sein.

Die EM- Teilnahme ist für Nathalie der Auftakt einer erneut sehr interessanten Saison. So wird sie innerhalb unseres Mädchenteams an Brett 2 sitzen und versuchen die starken Gegnerinnen der 2. Frauenbundesliga zu bezwingen. In ihrem Heimatverein (SK Dessau) darf sie innerhalb der Erwachsenen- Oberliga am 6. Brett an den Start gehen, was für ein gerade mal 15 jähriges Mädchen ein enormer Erfolg ist. Die Teilnahme an weiteren verschiedenen Turnieren runden die Zeit bis zum Sommer 2016 ab.

Natürlich wünschen wir unserer sympathischen Spielerin in Kroatien viel Erfolg, Spaß und Freude am Schach und einen angenehmen Aufenthalt bei der Europameisterschaft.

14.09.2015 Die Norddeutschen sind Geschichte und ...

... erstmals wird TuRa mit einer U 14 bei der DVM an den Start gehen. Daniel, Artur, Inken und Adam schafften den dafür erforderlichen 5. Platz in Magdeburg und freuen sich so auf Verden zwischen den Feiertagen. Ebenfalls in Magdeburg spielte auch die U 12 (Cederik, Cillian und Lukas), die leider geschwächt (Krankheit) nur zu Dritt antreten konnte und so gut kämpfte.

Erstmals seit 2006 schafften unsere Mädchen der U 14w nicht die Qualifikation zur Deutschen. Am Ende blieb für Henrike, Sarah-Marie, Jenna und Heidi der 6. Platz, wobei ein Remis am Brett heute zu Silber fehlte. Die Meisterschaft war bei 5 Runden sehr eng und spannend. Hatten wir die Jahre zuvor auch manchmal etwas Glück, blieb das in Burg Stargard diesmal unserem Team fern.

Zu allen Drei Meisterschaften gibt es demnächst mehr Infos auf unserer WEB.

10.09.2015 Norddeutsche in Magdeburg

Ab Freitag spielen Henrike, Heidi, Jenna, und Sarah-Marie bei der NVM U 14w in Burg Stargard. Unser neues Mädchenteam strebt dabei die  Qualifikation zu unserer, der dann 10 ! DVM- Teilnahme in Folge an. Allerdings wird dies nicht so leicht werden, da die Konkurrenz diesmal sehr groß ist. Ziel ist also Platz 5!

WEB des Ausrichters U 14w

Gestern reisten unsere U 12 und U 14 in Magdeburg an und es lief soweit alles ohne Probleme. Leider musste Thiemo wegen eines ansteckenden Infektes seine Teilnahme absagen. Es war so zu entscheiden wie wir mit der neuen Situation umgehen werden. Nach Gesprächen mit den Teams und unseren Trainern, gaben wir Adam aus der U 12 Brett 4 in der U 14. Dies bedeutete jedoch auch, dass unsere U 12 nur mit 3 Leuten spielen würde.

Auf der WEB des Ausrichters seht Ihr den Verlauf der NVMs

Nach Tag 1 hat unsere U 12 1x Spielfrei und eine Niederlage und unsere U 14 konnte 1x 2:2 spielen und gewann gegen den LSV.

07.09.2015 NVM und Auslosung der Jugendligen

Ab Mittwoch spielen unsere U 14 und U 12 in Magdeburg bei den Norddeutschen Meisterschaften mit. Während Inken, Daniel, Artur und Thiemo gute Chance haben die Qualifikation für die DVM zu schaffen, werden unsere U 12er Cederik, Cillian, Adam und Lukas mit Sicherheit gut mitspielen. Als Trainer vor Ort werden Ewald (U 12) und Michael (U 14) ihr Bestes geben um unsere Helden gut durch das Turnier zu bringen. Unsere möglichen Aufstellungen findet Ihr hier

Zwei Tage später, also am Freitag fahren Henrike, Jenna, Sarah-Marie und Heidi nach Burg Stargard um bei der NVM U 14w einen der 5 Qualifikationsplätze zu erobern. Möglich ist dieser Plan schon, aber es wird nicht leicht werden, da unser Team komplett aus Neulingen besteht und wir auch nicht einschätzen können wie stark die anderen Mädchen sind. Vor Ort werden Anna-Blume und ich versuchen unser Team so zu motivieren, dass es mit der DVM klappt. Unser Team seht Ihr hier.

Am 03.09.2015 wurden auch die Jugendligen  bei einer öffentlichen Veranstaltung ausgelost. Einen Tag vorher wurden u. A. auch wir darüber informiert, allerdings war es auf Grund der Kürze der Zeit nicht mehr möglich daran teilzunehmen. Vorab hatten wir darum gebeten, dass auf den ersten Spieltag der Frauenligen Rücksicht genommen wird, da unsere Jugendteams einen sehr hohen Mädchenanteil haben. Weiter wurde darum gebeten, dass unsere Dritte zusammen mit unserer Ersten Heim/Auswärtsspiele haben möge. Leider konnten unsere Wünsche nicht mit berücksichtigt werden und so werden am 27.09. neben den 12 Brettern der 2. FBL, den 4 Brettern der Frauen Regionalliga, weitere 6 Bretter  der Jugend- Landesliga und 4 Bretter der JVBL aufgestellt. Zudem sind die Startzeiten um eine Stunde versetzt  (2. FBL beginnt 9 Uhr). Auf uns kommt also ein volles Haus zu und das obwohl es eventuell möglich gewesen wäre die Saison (7 Runden) der Landesliga später beginnen zu lassen. Was jedoch zu Gunsten der Frauenligen veranlasst wurde ist die Verlegung des 2. Doppeltermines (24.01.) der Frauen/Jugend- Landesliga. Allerdings ist dies kein echtes Entgegenkommen für die Vereine, die in diesen Ligen spielen, da die Jugend- Verbandsliga weiter zu diesem Termin angesetzt ist und sich so die Mädchen aus Lübeck (ab IV), Wilstermarsch, Kiel, TuRa (III) und Quickborn für einen Bereich entscheiden müssen. Die 2. Frauen- Bundesliga (lediglich TuRa I) hat am 24.01. keine Spiele. Was jedoch damit einher geht ist, dass dadurch unser weiterer Wunsch, der gemeinsammen H/A- Spiele  von TuRa I und III ab da nicht mehr klappt. Nun, man kann nicht Alles haben und so haben wir diesmal halt Pech gehabt :( .

PERSÖNLICH kann ich die Idee (Terminänderungen) hinter der Auslosung der Jugend- Ligen nicht verstehen, da ich immer davon ausgegangen bin, dass unser Jugendverband es unterstützen sollte, wenn Mädchen/Frauen- Teams auf den verschiedenen Ebenen unser Bundesland vertreten möchten. Mit Sicherheit werden wir auch diese Spielzeit überstehn und Wege finden wie wir den gesamten Spielbetrieb absichern.

02.09.2015 Die Erwachsenen- Ligen sind ausgelost ...

... auch wenn man sie noch nicht Alle sieht ;)

Zumindest unsere Zweite kann sich den zukünftigen Verlauf der Spielzeit anschaun. Unser erstes Spiel ist am 20.09. in Kaltenkirchen gegen die dortige Zweite.

Unser Erste beginnt am 20.09. mit dem Match in Eutin. Im Oktober kommt dann schon eines der Spitzenteams (Turm Kiel II)

Bleiben noch die Jugendligen auf Landesebene. Hier wurde ich heute darüber informiert, dass die öffentliche Auslosung morgen in Segeberg vorgenommen wird.

Bei unserem kleinen Auftakt- Blitzturnier gab es folgenden Endstand (Spielfrei ohne Punkt)

  1. Alexander 5,5
  2. Eberhard   5,0
  3. Inken          4,5
  4. Artur          3,0
  5. Jasmin      2,0
  6. Paul            1,0
  7. Ingmar        0


01.09.2015 Trainingsauftakt bei TuRa SCHACH + alle TuRa- Teams online

Als hätte es nie die 6 Wochen Ferien gegeben, fanden sich Gestern fast Alle unserer TG in der Gemeinschaftsschule Harksheide ein. Zusätzlich schauten auch 2 neue Kinder rein und werden ab nächster Woche mit in unser Training einsteigen.

Heute startet unsere HH- Gruppe und am Mittwoch geht es im "101%" los. Spannend wird es jedoch heute im Netz, da auf Landesebene die Mannschaftskämpfe im Jugend/Erwachsenenbereich ausgelost werden.

31.08.2015 Die TuRa- SCHACH Woche

Heute ist in der Gemeinschaftsschule Trainingsauftakt (15.45 Uhr)

Am Mittwoch treffen wir uns dann ab 16.30 Uhr im TuRa- Heim "101% TuRa

Turnierbericht Berlin. Zusammen mit 4 Mädchen des Hamburger SK waren wir beim 1. Offenen Berliner Teamwettkampf. Hier findet Ihr einen kleinen Bericht zum WE.

29.08.2015 Sommer- Abschluß in Berlin

Heute werde ich mit 7 Mädels aus dem Norden nach Berlin fahren und während die Spielerinnen des Hamburger SK und TuRa SCHACH beim 1. Offenen Frauen- Team- Turnier Berlins (30.09. in Kreuzberg) teilnehmen, werde ich mich mit einigen guten Freunden der Berliner Schachszene treffen und den Sommer auswerten. Für unseren Verein werden Inken, Jasmin und Henrike an die Bretter gehen und nach Setzliste sind sie Nummer 6 von 12. Einen Überblick findet Ihr hier. Natürlich geht es in Berlin in erster Linie darum wieder in den Schachrytmus zu kommen und ganz besonders freuen wir uns darüber, dass uns Jasmin im Team unterstützt. Für den HSK werden Nicole, Vivien, Kristina und Zaminah sich die 3 Bretter teilen. Gesetzt sind die Hamburger Deerns im Mittelfeld der Rangliste. Los geht es bereits heute mit der DB.  LINK zum Turnier

Nachbetrachtung zu den Open- Teilnahmen.

Für Nathalie war es in Dresden ein schweres Turnier und somit eine gute Vorbereitung auf die EM. Mit 2 aus 8 wird sie dennoch nur bedingt zufrieden sein. In Lüneburg haben Carina, Emily und Daniel je 4,5 aus 9 erobert und dennoch wird die Gefühlslage unterschiedlich gewesen sein. Vor Ort hatte ich mir das Open und die Spielbedingungen mal angeschaut und fand es ganz toll wie dieses Event organisiert wurde.

Link Dresden

Link Lüneburg

Ansonsten freut sich TuRa SCHACH auf die neue Saison und hier könnt Ihr unsere voraussichtlichen Aufstellungen sehen. Endgültig sind sie dann ab 31.09./ 23.55 Uhr ;) Bis dahin könnt Ihr also noch Veränderungswünsche an mich schreiben.

Ergebnisportal SVSH (Vereinsprofil)

17.08.2015 Open- Zeit mit TuRa- SCHACH

Derzeit finden in Lüneburg und Dresden Schachturniere mit TuRa- Beteiligung statt. In Dresden spielt Nathalie (0,5 aus 2) mit, wobei sie dieses Open als Vorbereitung auf die EM in Kroatien nutzt. In Lüneburg spielen Emily, Carina und Daniel mit und nach 2 Runden haben alle Drei 1 aus 2.

Link Dresden

Link Lüneburg

Ansonsten nehmen unsere Erwachsenen- und- Jugendteams so langsam Gestalt an. Dies auch, da Ihr mir zeitnah geschrieben habt, ob Ihr spielen könnt oder nicht. Leider mussten wir heute unsere 4. Jugend abmelden, da wir hier logistische Probleme gesehen haben. Der Rückzug bedeutet nicht, dass die Kinder keine Spiele haben werden. Wir werden hier nach dem Ligaplan bei Heimspielen eine interene Meisterschaft, verbunden mit Extratraining organisieren.

Bleibt nun Euch noch eine schöne Sommer- Schachpartie zu wünschen....so als Vorbereitung auf unsere Zwanzigste ;)


14.08.2015 Unsere zweite Aufstellung ist online ... + Rückblick Teil II

... und wieder betrifft es unseren Frauen/Mädchenbereich. Genauer ist es die Regionalliga- Nord und unser Team geht als Aussenseiter in die Spielzeit. Die Gegnerinnen kommen aus Gryps, Hamburg, Ludwigslust und Quickborn.

Ende August gibt es 2 Mädchen/Frauen- Veranstaltungen

27.08. bis 30.08. in Göttingen DSJ- Mädchen- Betreuerinnen- WE

29. + 30.08.    Teamwettkampf für "Frauen- Dreier" in Berlin- Kreuzberg

07.08.2015 Unsere erste Aufstellung ist online ...

Seit dieser Woche sind die Aufstellungen der Frauen- Bundesligen online und unsere Mädchen werden es in der 2. FBL- Ost mit richtig guten Teams zutun bekommen. Demnächst mehr in einem Vorbericht.

Gefreut habe ich mich, dass sich unsere frühere Spielerin Jasmin Z. etwas Zeit genommen hat, um mit bei unserem Sommerschach- Training am Mittwoch dabei zu sein. Jasmin hat die letzten 3 Jahre sehr erfolgreich Basketball gespielt (Jugend- Bundesliga) und wurde dabei Deutsche Vizemeisterin und schaffte es bis in die Nationalmannschaft U 17. Ab nun möchte sie wieder mehr Schach spielen und wird uns in den verschiedenen Teams helfen.

Auch Matthias E. hat seine berufliche Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen und möchte wieder für unsere Erste und Zweite am Brett sitzen. Somit wird es vielleicht doch etwas aus dem Achter innerhalb der Bezirksklasse ;)

Zu guter Letzt begrüßen wir Henrik M. zurück bei TuRa SCHACH.  Am 07.07. hatte ich noch geschrieben, dass Henrik uns Richtung Wilstermarsch verlässt, nun hat sich das und auch sein Trainerengagement bei den SFW jedoch wieder zerschlagen und so wird Henrik doch bei uns in der ersten Jugend spielen. Im Erwachsenbereich wird er bei den SF Burg spielen, da er in der Nachbarschaft wohnt und so der Reiseaufwand etwas überschaubarer für ihn wird.

03.08.2015 Beginn eines kleinen Rückblicks auf 20 Jahre TuRa SCHACH ... bis Mai 2016

Als Einziger der die ganze Zeit seit der Wiederbelebung des Schachs bei TuRa miterlebt hat und den TuRa- Farben seither treu geblieben ist, schreibe ich hier etwas zu den Anfängen und der dann folgenden Entwicklung des TuRa SCHACH, die nicht immer nur schöne Zeiten aufwies.

Beginn 1996/97



Hier die bisher feststehenden Termine der Ligen:

     

Verbandliga

 

2. FBL- Ost Frauen

Regionalliga Frauen

Jugend

1

20.09.2015       

1.
2,

26./27. 09. 2015

27. 09. 2015

 27.09.2015

2

11.10.2015

3.
4.

05./06. 12. 2015

06. 12. 2015

 08.11.2015

3

15.11.2015

5.

10. 01. 2016

10. 01. 2016

 29.11.2015

4

13.12.2015

6.
7.

27./28. 02. 2016

24. 01. 2016

 24.01.2016

5

17.01.2016

 

 

28. 02. 2016

 14.02.2016

6

31.01.2016

 

 

 

 06.03.2016

7

21.02.2016

 

 

 

 17.04.2016

8

13.03.2016

 

 

 

 08.05.2016 (?)

9

10.04.2016

 

 

 

 29.05.2016