NEWS ab 09.01.2014 (1. Halbjahr)

DWZ TuRa SCHACHTERMINE  13/14Ergebnisdienst  You Tube- Kanal NVM U 14w
wir bei facebook
20.10.2013 ff

  Pardubice
Bad Aibling

TuRa SCHACH Aktionen für Luise`s WM- Teilnahme und Daniel`s EM- Teilnahme 2014

  29.06.2014 Unsere Mädchen werden Achte bei der DVM- Fortsetzung

Auf unserer DVM- WEB findet Ihr mehr zur Meisterschaft, die für uns leider nicht optimal verlief. Platz 5 wurde nach Brettpunkten verpasst und so werden wir einen neuen Anlauf nehmen um im Dezember 2014 wieder in der Spitze mit zuspielen.

26.06.2014 Fortsetzung der U 14w- DVM 27.-29.06.2014

LIVE- Ticker auf unserer DVM- WEB (falls möglich)

Ganz entspannt können Nathalie, Inken, Anna-Blume, Luisa und Marietta mit ihrem Trainer und Betreuer nach Hessen reisen um da die noch ausstehenden 3 Runden der Deutschen VMM U 14w zu spielen. Alle 5 Mädchen haben bereits auf unterschiedlichen Ebenen eine Spielzeit erlebt, die sie so schnell nicht vergessen werden. Seies es die erfolgreichen Ligaausgänge, mit Aufstiegen und Klassenerhalte, die so nicht zu erwarten waren oder die erfolgreichen teilnahmen an Einzelmeisterschaften und Turnieren, Alle haben schon einige Erfolgserlebnisse im Gepäck und können bei der DVM locker aufspielen.

Vor der Fortsetzung stehen die Mädels auf den geteilten Platz 3, einen TP hinter den beiden Führenden. Zu rechnen ist damit, dass wir noch 3 sehr starke Teams ans Brett bekommen und wir sind uns sicher, dass die Mädels nochmal alles versuchen werden um die Konkurrentinnen zu ärgern.

Wahrscheinlich wird es auch bei dieser Meisterschaft kein gutes Internet geben, liegt doch die DJH mitten im Nichts. Dennoch werde ich versuchen irgendwie von der DVM zu berichten.

Was wir uns noch wünschen würden ist nun ein ganz festes Daumen drücken von EUCH.

1 SK Blauer Springer Paderborn 1517 Nordrhein-Westfalen 3 1 0 7 11 20
2 SV 1919 Grimma 1454 Sachsen 3 1 0 7 10½ 18
3 SK Langen 1380 Hessen 3 0 1 6 11 18
4 Tura Harksheide 1537 Schleswig-Holstein 2 2 0 6 11 16
5 SV Muldental Wilkau-Haßlau 1583 Sachsen 3 0 1 6 10 22
6 USG Chemnitz 1342 Sachsen 2 1 1 5 10 14
7 SV Empor Berlin 1375 Berlin 2 1 1 5 9 17

Foto: unsere U 14w.... es fehlt Marietta

25.06.2014 TuRa II steigt auf!

Unser 2. Erwachsenen- Team hat für die kommende Spielzeit einen Freiplatz in der Bezirksliga bekommen. Dies wurde mir heute vom Turnierleiter per Mail mitgeteilt.

Für unsere jungen SpielerInnen eine weitere schöne Herausforderung!

Für die neue Spielzeit gibt es zudem eine Einteilung der SHO- Ligen. Innerhalb der VBL-B spielen wir mit:

Verbandsliga B
SG Turm Kiel II
SK Doppelbauer Kiel II
SV Eutin
SK Norderstedt II
TSV Travemünde
SV Bad Oldesloe
Lübecker SV IV
Tura Harksheide
Raisdorfer SG
Möllner SV

24.06.2014 Neue Regelungen für die 2. Frauen- Bundesliga

Bis zum 30.05.2014 mussten die einzelnen Vereine der 2 oberen Frauenligen melden, ob sie auch 2014/15 ihr Spielrecht nutzen wollen. Für unser Team haben wir dies vorgenommen und werden sicher bald erfahren, wer alles mit uns spielen wird.

Vom 30.05. bis 31.05.2014 fand dann ein Kongress des DSB statt, welcher vom Thema der, zu der Zeit, entstandenen finanziellen Zukunftsproblemen geprägt war. Tage vorher wurde dem Schach- Verband vom Bundes- Ministeriums des Innern mitgeteilt, dass die Förderung (ca 130.000 € im Jahr) eingestellt werden soll. Mittlerweile ist fast alles wieder Gut. Unbemerkt auf Grund der großen Diskussion zu eben genannten Thema wurden auch Beschlüsse zur Turnierordnung der 2. FBL verabschiedet.

Zwei dieser neuen Verkündungen sind:

Auf dem Kongress des DSB wurden u.a. folgende Änderungen der Turnierordnung beschlossen:

F-3.1.3: Es dürfen pro Runde höchstens 4 Spielerinnen mit Gastspielgenehmigung gemeldet werden.

F3.5.3: Ist ein Verein in der FBL sowie in der 2.FBL vertreten, können die Spielerinnen in der FBL als Ersatzspielerinnen eingesetzt werden. Sie sind dann (z.B. bei Verlegung eines Wettkampfes) am nach dem Spielplan gleichen Termin für die 2.FBL nicht spielberechtigt. Zusätzliche Anpassung: Ersetzen von Wochenende durch Spieltag, damit man z.B. am Samstag in der 2.FBL und am Sonntag in der FBL spielen kann.


In der Regionalliga und Landesliga gibt es jedoch weiter die 50 % Regelung (2 GS bei 4er- Teams)

Insbesondere der "F-3.1.3" irritiert, da er aus meiner Sicht der Förderung des Frauenschach entgegen steht. Nach Lesart wird es also nun einem Verein ermöglicht, sich neben 2 "eigenen" Spielerinnen (anstatt 4 wie bisher) noch 4 weitere Gast- Spielerinnen aus der jeweiligen Region und darüber hinaus zu suchen. Es ist also nicht mehr so zwingend erforderlich Mädchen/Frauenschach im Verein als schachliche Belebung intensiv zu betreiben. Im Grunde besteht dann ein Team aus 66 % Nicht- Vereinsspielerinnen. Da die Gastspielerinnen zumeist schon eine annehmliche Spielstärke haben werden, wird es für eventuell vorhandene Mädchen noch schwerer, für das eigene Team spielen zu dürfen. Zusammen mit der Entwicklung, dass Vereine "fertige" Spielerinnen aus dem Ausland verpflichten und so den jungen einheimischen Damen und Frauen die Möglichkeit, Bundesliga zu spielen etwas verwehren, ist die nun getroffene Regelung ein weiterer Schritt weg vom Aufbau des Mädchen/Frauenschachs in Deutschland.

Bei bekannt werden stellte sich für mich die Frage , ob dieser Antrag aus den Reihen der Vereine oder Landesverbänden kam.

Nun, dem ist nicht so. Vielmehr gab es im Januar ein Treffen des "Frauen Ausschuß" und bei der Gelegenheit wurde der Antrag gestellt und mit 7-0-0 verabschiedet, als Antrag an den DSB- Kongress. Zumindest wir als teilnehmender Verein (2. FBL) bekamen nicht die Möglichkeit das Vorhaben zu prüfen bzw dazu Stellung zu beziehen. Nach der Verabschiedung im Januar war es dann auch leider so, dass dieses Ergebnisprotokoll, welches wichtige Pläne enthielt, nicht an unseren Verein geschickt wurde. Eine Nachfrage beim Referenten Frauenschach des DSB, wurde dann leider sehr "dürftig" beantwortet.

Was bedeutet dies für uns?

Theoretisch können wir nun alle 4 Gastspielerinnen a Runde einsetzen, wenn wir das wollen.

23.06.2014 Schach in Hessen und SchachBall in Kiel-Altenholz

In dieser Woche geht die abgebrochene Deutsche Vereins- MM der U 14 Mädchen weiter und für Nathalie, Inken, Anna-Blume, Luisa und Marietta wird es darum gehen, die bisher eroberte Spitzenposition zu verteidigen bzw ev. zu verbessern.

Gespielt wird in der Nähe von Fulda, in einer Jugendherberge mitten im Wald ;)

Auf unserer DVM- WEB werde ich versuchen über den Verlauf der letzten 3 Runden zu berichten, soweit es in der Abgeschiedenheit ein "Netz" gibt bzw mein Stick funktioniert.

Zeitgleich am Samstag werden TuRaner beim SchachBall der SJSH dabei sein. Soweit ich mich zurück erinnere gelang es uns bisher noch nie ein Team zu stellen. Sicher werdet Ihr nach dem Turnier hier etwas zum Verlauf dieses Turniers lesen können.

22.06.2014 UNSER Saisonabschluß im TuRa Heim

Über 50 Spielerinnen, Spieler und Eltern kamen gern zu unserem Saisonabschluß um nochmal einige Dinge der vergangenen Monate in Erinnerung zu rufen. Unser TuRa- SCHACH "Chef" erinnerte an

  • den Norddeutschen Titel U 14w
  • an 6 der 7 möglichen Landes- Schnellschach- Einzeltitel der SJSH obwohl wir garnicht so gut sind in dieser Schachform.
  • an Bronze unserer U 20 Mädels bei der DVM in Osnabrück
  • an den Aufstieg unserer Jugend in die Bundesliga und von TuRa II in die Landesliga
  • an den Ligaerhalt unseres ersten Achters und unserer Mädchen in der 2. Frauen- Bundesliga
  • an die 5 Landes- Einzeltitel in Neumünster und an die guten Ergebnissen bei der Deutschen Einzel unserer 11 TeilnehmerInnen
  • an die beiden noch "jungen" LVM- Titel der beiden U 14er
  • und an den Sprung von SpielerInnen hinaus in die Welt zu der EM in Georgien und der WM in Süd- Afrika

Ergebnisse die ohne unseren Talenten, unseren SpielerInnen und natürlich Euerne Eltern nicht hier aufgeführt werden würden. Nicht unerwähnt bleiben soll allerdings auch nicht die Arbeit unserer Trainer (Alexander und Eberhard) und HelferInnen, die viel zum Gelingen der vergangenen Spielzeit mit beigetragen haben.

Im Rahmen unserer kleinen Feier wurden auch die TuRa SCHACH- Aktionen vorgestellt, welche Luise und Daniel mit helfen sollen, ihre jeweilige Teilnahme bei der WM und EM finanziell zu unterstützen.

Beide spielten dann ein Handicap- Simultan gegen 9 Mädchen und Jungs und gewannen 8 der Partien. Pro Sieg wurde ein Betrag von 5 € ausgelobt und so kamen zu dem bereits gesammelten nochmal 40 € dazu.

Hier nochmal das Konto falls IHR mit einem kleinen Betrag Beide unterstützen wollt:

TuRa Harksheide von 1945 Norderstedt e. V.

Volksbank Elmshorn (Konto 33002420-BLZ 22190030)

IBAN: DE59221900300033002420

Betreff: Unterstützung für Luise und Daniel

Gegrillt wurde natürlich auch und hier möchten wir eine Empfehlung für die TuRa Restauration "101% TuRa" aussprechen. Wir hatten die Gaststätte fast allein und konnten uns nach belieben ausbreiten. Das Essen war lecker zu einem wirklich moderaten Preis.

Hier nun einige Fotos von Heute

21.06.2014 Landes- Vereins Mannschaftsmeisterschaft in Raisdorf

Die Raisdorfer SG war Gastgeber der diesjährigen LVMM und konnte dieses Turnier sehr gut organisieren. Gespielt wurde in 2 Räumen des Rathauses und gesucht wurden die Landessieger der U 10, 12, 14, 14w und 16. Für unseren Verein gingen 4 Teams an den Start und am Ende gelangen uns 2 Titelgewinne, eine VIZE- Meisterschaft und ein Platz 4.

Für unsere U 14 war es ein fast perfektes Turnier. Gegen den unmittelbarem Konkurrenten wurde ein 2:2 erobert, was vor allem unsere Mädchen (Inken + Anna-Blume) absicherten. Die weiteren Spiele wurden dann mit Hilfe der beiden Jungs ;) gewonnen und vor der letzten Runde schien die Meisterschaft über die Brettpunkte entschieden werden. Das dem dann nicht so wurde, verdankt unser Team dem Auftritt unserer 3 kleinen Mädchen (Jenna, Sarah-Marie und Mira) um unserer neuen Spielerin Nanke C. . Im letzten Match spielten sie als krasser Außenseiter gegen den LSV und konnten einen 2,5:1,5 Sieg einfahren.

Unsere U 12 begann das Turnier mit "Spielfrei" und waren schon in Runde 2 gegen den einzigen Mitfavoriten gefordert. Im Wettkampf gegen den Lübecker SV gelang es jedoch nicht einen positiven Einstand in das Turnier zu erspielen und so war die U 12 praktisch schon nach 2 Runden entschieden. Artur, Cederik, Thiemo und Cillian gewannen die 3 restlichen Partien wie auch der LSV und so fahren sie als Zweite zur Norddeutschen im September. Glückwunsch an den LSV zum Titelgewinn.

Für unsere U 10 (Adam, Malte und Sara) war es ein schweres Unterfangen mit den beiden LSV- Teams und Bad Schwartau mitzuhalten, da man bereits mit 0:1 in jedes Match ging und es an den forderen Brettern schwere GegnerInnen gab. Dennoch haben unsere Drei sehr gut gekämpft und sich nie aufgegeben. Glückwunsch an den LSV zum Titelgewinn.

Die U 16 fand ohne TuRa statt und es gewann das U 14- Team des LSV (auch hier unser Glückwunsch) vor DB Kiel.

Mit 2 Landestiteln und der VIZE- Meisterschaft geht es nun für die Meisten in die Sommerpause.
Morgen gibt es unseren Saisonabschluß und am kommenden WE heißt es Daumen drücken für unser U 14w Team bei der DVM- Fortsetzung!

18.06.2014 Willkommen bei TuRa Jugendschach

Mit Cliff R. aus Itzehoe wird unser Jugendteam für die bevorstehende Jugund- Bundesliga- Saison weiter verstärkt. An den nächsten Tagen wird sich Cliff hier vorstellen. Wir danken dem Itzehoer SV für die Freigabe des Jugendspielers.

Hier findet Ihr den aktuellen Stand unserer Saisonvorbereitung und etwas zu unserern derzeitigen "GastspielerInnen"

16.06.2014 Die TuRa SCHACH Woche

In den kommenden Tagen werden wir uns auf die Landes- Vereins- Meisterschaften in Raisdorf vorbereiten. Die LVM ist für die U 10, 12, 14 und U 16 das Qualifikationsturnier zur Norddeutschen Meisterschaft. Gespielt wird am 21.06. und es wird 5 Runden Schnellschach geben.

Am 22.06.2014 ist dann unser Saisonabschluß mit Grilln im TuRa- Vereinsheim. Beginn ist ca 14.30 Uhr und schon jetzt haben sich ca 60 Leute angemeldet. Mit dabei u. a. auch unser U 20w Trainer Aljoscha Feuerstack.

SCHACH auf dem Reiterhof 2014

Am vergangenen WE fand auch das SJSH- Event auf dem Heidehof in Sterley statt und mit 14 Mädchen + Malte war es erneut ein schöner Erfolg. Der Ablauf wurde am Freitag abgestimmt und so gab es neben einem Team- Wettkampf auch ein Trainingsmatch gegen mich. Aus unserem verein waren Arina, Emilia, Anouk, Anna Lena und jasmin dabei.

Einen ausführlichen Bericht könnt Ihr demnächst bei der SJSH und bei WABFIS lesen.

15.06.2014 Zurück aus Magdeburg und Sterley (Bericht folgt) ...

Vom 07.06. bis 15.06.2014 waren im Team unseres Bundeslandes auch 11 Mädchen und Jungs unseres Vereins bei der DJEM in Magdeburg dabei. 

Mit Kevin Kololli (Lübecker SV gab es einen VIZE- Meister als bestes Ergebnis für SHO. Mit Frederik Svane (4. LSV), Daniel Kopylov (5. TuRa) Inken Köhler (6. TuRa), Martin Kololli (6. LSV), Annika Polert (7. TuRa), Emil Powerski (7. Elmshorner SC), Benedikt Krause (10. Bargteheide) und Cillian Frank (6. TuRa) gab es weitere fordere Platzierungen.

Unsere "Gastspielerin" (seit 2009) Luise Diederichs wird VIZE- Meisterin der U 18w ... Super und Glückwunsch!


Foto: Luise neben der Meisterin Sophia S. (Ladja Roßdorf) und Amina S. (SG Solingen)

Ein Bericht aus unserer Sicht von unseren SpielerInnen findet Ihr hier.

Sobald es bei der SJSH einen Abschlußbericht gibt, könnt Ihr diesen dann hier lesen.

06.06.2014 Die Spannung steigt ...

... bei unseren DJEM TeilnehmerInnen und bei den SpielerInnen der anderen Vereine aus unserem Bundesland und Bundesweit. Ab morgen ist Magdeburg das Zentrum des Deutschen Nachwuchsschachs und man geht von 1004 Mädchen und Jungs aus, die dann ab Sonntag am Brett sitzen werden. Wobei es für die KiKa- Gruppe schon am Samstag die ersten 2 Runden gibt.

Um 19 Uhr wird die Meisterschaft offiziell eröffnet und sicher werden viele erleichtert sein, da die Diskussionen um die Mittelkürzung des BMI und damit verbunden die Streichung von Fürdermaßnahmen für das Jugendschach, sind seit heute vom Tisch, mit positiven Ausgang für den DSB, der DSJ und für das deutsche Schach.

Nach der tollen Leistung unserer SpielerInnen aus unserem Bundesland, kann es 2014 sogar noch ein bisschen besser werden. In fast allen Altersbereichen sind Schleswig- Holsteiner in den oberen Regionen gelistet und gehören so mit zum jeweiligen Favoritenkreis. Sicher werden sich Einige noch etwas mehr anstrengen um Malte I. seinen letzten Job als Deligationsleiter zu veredeln. Dies trifft auch auf die Betreuer und Trainer zu, die sich nochmal richtig ins Zeug legen werden.

Deutsche Jugend- Einzelmeisterschaft

Hier unser DJEM- Bereich

04.06.2014 Vorletzter Grand- Prix bei TuRa SCHACH

Vor dem Finale i, Juli gab es heute den Juni- GP und es ging bei 8 TeilnehmerInnen sehr spannend an der Spitze zu.

Letztendlich entschied die Zweitwertung über die Platzierung und Artur kam da vor Cillian und Cederik ein... Ergebnisse



03.06.2014 Unsere . Jubiläums- Teilnahme ....

bei einer DEUTSCHEN Jugend- Einzel seit 2005, steht 7 Mädchen und 4 Jungs des TuRa SCHACH bevor.!!

Vom 07.06. bis 14.06.2014 geht es diesmal in Magdeburg um Punkte und Erfolgserlebnisse. Während wir mit Daniel, Inken und Annika SpielerInnen in unserem "Kreis" haben, die durchaus die Chance haben einen forderen Platz zu erobern, wird es für die Anderen darum gehen, die Atmosphäre bei einer DJEM zu erleben.

Hier unser DJEM- Bereich

01.06.2014 Was bringt uns der Juni ?

Wir "gehen" in den letzten Monat der Saison, wobei für viele Vereine die Sommerpause schon im Mai mit dem letzten Ligaspiel begonnen hat. Auf unsere NachwuchsspielerInnen warten noch einige interessante Aufgaben.

Beginn ist vom 07.06. bis 14.06.2014 in Magdeburg die Deutsche Jugend- Einzelmeisterschaft. 7 Mädchen und 4 Jungs werden unseren Verein innerhalb der SJSJ- Deligation vertreten. Mehr zur DJEM an den nächsten Tagen.

Zusammnen mit der SJSH wird es vom 13.06. bis 15.06.2014 wieder ein WE "Schach auf dem Reiterhof" geben, wo einige Mädchen und ein Junge von uns dabei sein werden.

Der 21.06. ist für die Landes- Vereins reserviert, welche in Raisdorf statt finden soll. Hier gibt es noch keine Ausschreibung

Am 22.06. möchten wir bei einer kleinen Grill- Feier unseren Saisonabschluß veranstalten, wofür ich noch nicht von Allen eine Rückmeldung habe.

Vom 27.06. bis 29.06. werden dann unsere U 14 Mädchen in der Nähe von Fulda/Hessen versuchen bei der DVM- Fortsetzung die bisherige gute Platzierung zu verteidigen.

Also nochmal einiges los und natürlich wünschen wir uns hierfür gutes Gelingen!

01.06.2014 TuRa SCHACH on Tour

Am Samstag erschien in der "Norderstedter zeitung" ein Artikel über unsere erste Jugend. Dabei wurdet IHR zur "Mannschaft des Monats" gekürt.

Eine Woche vor der DJEM galt es insbesondere für die Magdeburg- FahrerInnen noch einmal Schwung zu holen, sich einzuspielen um mit einem guten Gefühl die Tage anzugehen. Nun, insbesondere für Emily und Anna-Blume war Bargteheide eher die berühmte "verpatzte Generalprobe" vor dem entscheidenten Finale ;-). Daniel hielt sich gut im A- Turnier, Magnus und Hendrik spielten teilweise etwas sehr unglücklich und Luisa + Anna-Lena können mit ihrem Auftritt nicht wirklich zufrieden sein. EINZIG Jytte wird mit ihrem Turnierverlauf einverstanden sein. Mit 4,5 aus 7 hat sie in etwas das erreicht, was erhofft wurde.

Also ein Turnier so recht nach dem Geschmack von uns Trainern, haben wir doch nun wieder viel zu besprechen um dann nach dem nächsten Turnier glücklichere TuRaner zu erleben...

Aus unserem Verein waren Einige in Bargteheide mit dabei und so schauts nach 7 Runden aus

  • A- Turnier: Emily 1,5 und Daniel 3,0
  • B- Turnier: Hendrik  3,5 , Anna-Blume  2,0, Luisa 2,0, Magnus  2,0 , Anna-Lena 2,0 und im
  • C- Turnier: Jytte 4,5
LINK zum Turnier 

In Kölln spielt unser Neuzugang Henrik M. die Stadtmeisterschaft mit und verfügt aus 7 Runden über 5,5 P. und wurder Vierter! Für ihn lief das verlängerte Turnier- WE etwas besser. ;)

Ansonsten ist am Mittwoch, den 11.06.2014 kein Schach. Bitte denkt auch an Eure Rückmeldung für unseren Jahresabschluß am 22.06.2014. Bisher sind wir schon ca 30 Leute und natürlich gibt es noch viel Platz für Euch !

28.05.2014 Herzlich Willkommen NANKE in unseren Mädchenteam´s!

Per Mitte Juni wird Nanke in unseren "Mädchenschach" Bereich aufgenommen. Da sie unsere Mädels schon lange kennt und zusammen mit uns schon bei einigen Turnieren war (zuletzt in Guben und bei der LJEM) freut sie sich bei uns zu spielen.

Nanke wird im August 14 und ist derzeit bei der Kieler SG Aktiv. Bei TuRa SCHACH wird sie in unserem Mädchen- Landesligateam und innerhalb der 2. Frauen- Bundesliga aufgestellt.

27.05.2014 Die neue Saison wirft seine Schatten ... usw und ein Interview :)

Auf unserer WEB habe ich "grob" unsere möglichen Teams aufgelistet. Dabei sind es nur "Kader" und noch keine Brettreihenfolgen.

Fest steht, dass wir 2014/15 mit unseren jeweiligen "Ersten" innerhalb der erreichten Ligen spielen werden. Weiter werden wir versuchen auch die anderen erreichten Ligen zu besetzen.

Des weiteren findet Ihr ein "fiktives" Interview mit unserem 1. Abteilungsleiter, welches auf die Fragen aus 1997 aufbaut.

26.05.2014 Herzlich Willkommen Henrik!

Für die kommende Spielzeit hat unser TuRa SCHACH einen ersten Neuzugang.

Es handelt sich dabei um den Jugendspieler (U 18) Henrik Meyer, der per 26.05.2014 in unseren Verein eingetreten ist und für den wir per 26.05.2014 die Spielberechtigung beantragt haben.

Hier die Vorstellung von Henrik für Euch...



Name: Henrik Meyer
Geburtsdatum: September1997

Wie lange spiele ich Schach?   Aktiv im Verein seit ungefähr 3-4 Jahren. Zwischenzeitlich pausiert.

Größte Erfolge: 3. Platz F-Gruppe Ramada Cup 2012 Finale, KMS Leasing Königswinter Sieger im B- Open 2013, Finalteilnahme Ramada Cup 2013 E-Gruppe, Kölner Jugendeinzelmeisterschaft 1. Platz 2014, Schachjugend Mittelrhein 2. Platz 2014, Teilnahme an den NRW Meisterschaften 2014, Vereinspokalsieger 2014.

Ziele für mich bei TuRa bzw. im Schach: Wenn es klappt Jugendbundesliga spielen, ansonsten Spaß haben und viele Turniere mitspielen. Im Schach allgemein würde ich gern in den nächsten Jahren die 2000 knacken und schauen was noch geht. ;)

Über mich: Ich bin 2014 von Euskirchen (in der Nähe von Köln/Bonn) nach Schleswig-Holstein gezogen und freue mich bei der TuRa spielen zu können.

In meiner Freizeit spiele ich außer Schach noch Tischtennis oder fahre Kajak.

 (Foto- Klick = DSB- Spielerkartei)



Henrik spielte bis Sonntag für den SK Turm Euskirchen und wurde da wiefolgt verabschiedet:

"Henrik Meyer hat in dieser Saison den absoluten Durchbruch geschafft, so einige überregionale Erfolge erzielt, seine DWZ deutlich gepusht und auch den Großen im "Haifischbecken Tant Seef" Paroli geboten. Das beste hat er sich bis zuletzt aufgespart. Im lange, lange, lange, lange, laaannnge erwarteten Vereinspokal-Finale setzte er sich gegen Ralf Blumenthal durch, der fair anerkannte, dass sein Gegner an diesem Abend einfach besser war. Damit feierte Henrik endlich seinen ersten großen vereinsinternen Titel. Herzlichen Glückwunsch! Doch wie das Leben so spielt mit seiner unergründlichen Melodramatik könnte es auch auf längere Zeit sein letzter sein, da er unseren Verein ja zum Saisonende leider verlässt, weswegen uns natürlich allen das Herz blutet."

Henrik wird innerhalb unseres ersten Jugendteams und bei unserem ersten Erwachsenen- Achter spielen.

25.05.2014 TuRa SCHACH beim HASPA- Cup

Vorab möchte ich Euch schreiben, dass es nur noch 3 Tage sind, wo IHR für unseren Spieler Daniel K. abstimmen könnt. Dabei geht es um die Wahl zum "Spieler des Jahres U 14"

In den letzten Jahren wurde von den Jungtalenten unseres Bundeslandes der HASPA- Cup als geniale Vorbereitung für die folgenden Aufgaben, wie zBsp der Deutschen genutzt. Auch in diesem Jahr ist es so und es werden in Bargteheide fast alle für die DJEM qualifizierten Mädchen und Jungs innerhalb der 3 Wertungsgruppen dabei sein.

Aus unserem Verein werden im:

  • A- Turnier: Emily und Daniel
  • B- Turnier: Hendrik, Anna-Blume, Luisa, Magnus, Anna-Lena und im
  • C- Turnier: Jytte

dabei sein und versuchen möglichst viele Punkte zu erobern.

Ansonsten ist in der kommenden Woche am Mittwoch kein Schach. Bitte denkt auch an Eure Rückmeldung für unseren Jahresabschluß am 22.06.2014. Bisher sind wir schon ca 30 Leute und natürlich gibt es noch viel Platz für Euch !

LINK zum Turnier

22.05.2014 Der Sommer naht ...

Beim gestrigen Training merkte man den nahenten Sommer schon einwenig und so wurden bei angenehmen Temperaturen "freie" Partien gespielt.

Desweiteren beginnen die Planungen für die neue Spielzeit. Hier wird unser Vorstand demnächst besprechen, ob wir alle erreichten Ligen auch weiterhin bespielen. Die Tendenz geht dahin, dass wir es tun werden.

In der nächsten Zeit stellen wir hier auch wieder Spielerinnen und Spieler vor, die sich für die Aufnahme in unseren Verein bzw in unsere Teams interessieren. So wie der Stand ist, gibt es andererseits keine Abgänge.

20.05.2014 Abschlußberichte TuRa I und TuRa II

Auf unserer WEB nun die 2 Abschlußberichte unserer "Erwachsenen- Teams"

TuRa I

Vor unserer 2. Spielzeit in der VBL wurden wir als einer der Absteiger gehandelt. So unwahrscheinlich schien auch uns das mit dem Abstieg nicht, wobei wir allerdings unser Team am besten kannten und so auch der Ligaerhalt als Ziel nicht unrealistisch war.

Bei der Auslosung und dem bekannt werden der Aufstellungen, wurde klar, dass es für uns 4 Endspiele geben würde, von denen wir mindestens 3 gewinnen müssten. Gegen die vermeintlich stärker besetzten Teams hiess es nicht einzubrechen und paar Brettpunkte zu sammeln. ... weiter lesen

TuRa II

Nicht nur in dieser Spielzeit nutzten wir die Zweite um jungen Talenten Spiele in der Erwachsenenliga zu geben. So war es überwiegend so, dass unser Team mit 6 bis 7 Kindern an die Bretter gingen und dennoch die Gegner zum Schwitzen brachten. Beachtlich war das 7:1 gegen Barsbüttel und der Matchgewinn in Kaltenkirchen. ... weiter lesen

19.05.2014 Nächster Halt... Deutsche Jugend- Einzel- Meisterschaft !

Am Sonntag wurde die Liga- Saison beendet und Euch ist es, innerhalb unserer 7 Teams gelungen, durch gute schachliche Leistungen und hoher Einsatzbereitschaft unsere vagen Saisonziele zu erreichen! Im Einzelnen freuen wir uns über:

  • Platz 4 unserer Mädchen innerhalb der 2. Frauenbundesliga und erstmaliger Klassenerhalt
  • Meisterschaft unserer Jugend I innerhalb der Landesliga und erstmaliger Aufstieg in die Jugend- Bundesliga
  • Meisterschaft unserer 2. Jugend und Aufstieg in die Jugend- Landesliga
  • Platz 7 unseres ersten Erwachsenen- Achters innerhalb der Verbandsliga und erstmaliger Klassenerhalt
  • Platz 3 bei der Deutschen- Vereinsmeisterschaft U 20w
  • Meister bei den Norddeutschen unserer U 14w

Am 22.06.2014 werden wir bei einer mit Sicherheit sehr schönen Abschlußfeier diese und noch weitere Erfolge der zurückliegenden Spielzeit feiern können.

AB HEUTE gilt unsere Aufmerksamkeit unserer 10. Teilnahme mit TuRa Schach Talenten bei der Deutschen Jugend- Einzelmeisterschaft in Magdeburg. 11 TuRaner sowie mit Luise und Nathalie, 2 unserer Gastspielerinnen, werden an vom 07.06. bis 14.06.2014 auf Punktejagd gehen und damit dies gut klappt, wird es einzelne Trainingsmaßnahmen geben.... Mehr bald auf unserer WEB

Nach der DJEM kommt am 21.06.2014 die Landes- Vereins- Meisterschaft und vom 27.06. bis 29.06.2014 die DVM U 14w Fortsetzung! Diese wird in Hessen ausgespielt und nach 4 der 7 Runden liegt TuRa SCHACH mit 6:2 TP auf dem gemeinsammen 3. Platz, einen Punkt hinter dem Spitzenreiter.

Die Spielzeit kann uns also noch weitere schöne Momente bescheren und natürlich hoffen wir sehr das unser guter Lauf eine Fortsetzung findet.

18.05.2014 Wer ist der 2. Absteiger aus der VBL- B ?

Mittlerweile steht es fest. Der SV Quickborn tritt den Gang in die BL- West an. Im letzten Match mussten sie erneut auf 2 Stammkräfte verzichten und konnten dies gegen Eutin nicht kompensieren. Raisdorf trat heute nur mit 5 an und verlor gegen den LSV IV den Wettkampf und wahrscheinlich auch die Hoffnung auf den Klassenerhalt. Das sie nun doch weiter in der VBL bleiben dürfen ist somit ein kleines "Wunder". Im Nachhinein wären wir sogar bei einer Niederlage heute in der Liga geblieben, was zum Einen sehr interessant ist und zum Anderen jedoch auch zeigt, dass einige Teams (zum Teil auch wir) noch einiges an Potential liegen gelassen haben um innerhalb der VBL ein Spitzenteam zu sein. Für den schon seit der 8. Runde fest stehenden Meister gab es heute im Rathaus Norderstedt eine kalte 1,5:6,5 Dusche, was jedoch die Schwartauer weniger gestört haben dürfte. An den kommenden Tagen gibt es dann hier ein Saisonfazit aus unserer Team- Sicht

20.40 Uhr und es ist noch immer unklar, wer Lauenburg in die Bezirksliga begleitet. Das Ergebnis aus Quickborn (gegen Eutin) wurde trotz des Meldeschlusses von 19 Uhr noch nicht online gestellt.

18.05.2014 Liga- Saisonabschluß für TuRa I und II ...

... HIER als Live- Ticker.

Im letzten Match der Erwachsenen- Liga gelang unserem ersten Achter der erhoffte Wettkampfsieg. Mit 6:2 fiel dieser zudem sehr deutlich aus, auch wenn ein 5:3 eher gerecht gewesen wäre, aber "Wir hatten heute keine Chance gegen Euch" (O- Tom des MF aus Lauenburg. Das Spiel wurde in sehr angenehmer und trotz Bedeutung entspannter Atmosphäre angegangen. Lange Zeit war auf den 8 Brettern nichts nennenswertes passiert und so überraschte das schnelle 1:0 (nach 2 Stunden) durch Tim. Fast Zeitgleich verlor jedoch sein Bruder eine Figur und so stand es gefühlt 1:1. Tommi und sein Gegner taten sich in dieser Partie nicht wirklich weh und so war das Remis die logische Folge. Inken konnte dann mit einem Gewinn in einem eher Remis- verdächtigem Bauernendspiel auf inzwischen 2,5:1,5 erhöhen. Zu dieser Zeit standen unsere beiden Spitzen bereits sehr gut und auch bei Emily und Bernhard deudeten sich Punktezuwächse an. So kam es auch und es blieb unserer 16 Jährigen Spielerin vorbehalten mit ihrer Partie, die zum Remis führte, die Saison für unser Team positiv zu beenden. TuRa-Schach bleibt so auch 2014/15 in der Verbandsliga, was für unseren weiteren Aufbau sehr notwendig gewesen ist.

GLÜCKWUNSCH an unser TEAM !

TuRa II spielete gegen Bad Schwartau III und hatte keine Chance. Mit 1,5:6,5 verlor unsere Reserve, obwohl neben Artur (Gewinn) und Magnus (Remis) auch Cillian (übersah ein Matt zum Sieg) und Cederik (verlor leicht den Überblick in besserer Stellung) auch noch hätten Punkten können. Mit 7 TPs eroberte unser sehr junges Team um ihren Kapitän Ewald einen guten Mittelfeldplatz, mit dem vor der Saison nicht unbedingt zurechen war.



15.05.2014 Wichtigstes Match für unseren ersten Achter! WIR schaffen DAS!!

Am Sonntag beendet unser erster Achter die Saison in der Verbandsliga. Noch einmal gilt es die Punkte nach Harksheide zu holen um den Ligaerhalt zu sichern. Die Chancen sind verteilt und doch haben wir ein kleines Plus gegenüber unseren Gästen aus Lauenburg. Dies begründen sich mit den Möglichkeiten die wir haben hinsichtlich der Aufstellung, die dann am Brett sitzen könnte. Insbesondere an den Brettern 5 bis 8 haben wir Forteile, die wir nutzen sollten, sofern es uns gelingt, eine gute Besetzung an die Bretter zu bringen.

Im Oberhaus der beiden Aufstellungen rechne ich mit einem leichten Übergewicht für uns. Es spricht also einiges dafür, dass wir es schaffen können, ...

ABER auch wenn es am Ende nicht gut laufen sollte und wir wie 2012 wieder in die Bezirksliga "hinab steigen" sollten, wird sich TuRa SCHACH nicht auflösen und dann halt einen erneuten Anlauf nehmen.

Soweit ist es jedoch noch nicht und somit richten sich alle Anstrengungen Richtung LIGAERHALT für TuRa EINS.

Tabellenstand ab Platz 6:

6
( 1890 )
1.0 3.5 5.5 3.5 3.5 X 2.5
4.5 6.0
6
30.0
7
( 1857 )
2.0 3.5 3.0 3.0 3.5 5.5 X 5.0 2.5
4
28.0
8
( 1867 )
1.5 3.0 3.0 3.5 4.0
3.0 X 4.0 4.5
4
26.5
9
( 1833 )
3.0 2.5
2.0 1.5 3.5 5.5 4.0 X 4.0
4
26.0
10
( 1804 )
0.0 4.0 0.0 5.0 3.0 2.0
3.5 4.0 X
4
21.5

Rechenspiele:

  • A Wenn wir gewinnen ist alles klar,
  • B Wenn das Match Remis ausgeht, brauchen wir Schützenhilfe von Lübeck (gegen Raisdorf) und Eutin (gegen Quickborn),
  • C Wenn wir verlieren kann uns nur noch Caissa helfen :-D

14.05.2014 TuRa SCHACH bei NOA4- TV

Nach dem Bericht zu unserem Aufstieg in die Jugendbundesliga vom Montag, werden heute ab 18.30 Uhr (halbstündige Sendeschleife) Inken, Tim und Eberhard im Studio des Regionalen TV- Senders sein. Neben den Berichten in der regionalen Presse, sind NOA4- Berichte eine wichtige "Säule" für Schach und unseren Verein zu werben. Übrigens erreicht der TV- Sender in unserer Region ca 250.000 Haushalte.

Hier geht es zum TV- Sender NOA4

13.05.2014 Abschlußbericht TuRa Jugend

Vorab möchte sich unser Vorstand bei Euch Spielerinnen und Spieler sowie Euren Eltern für den gezeigten Einsatz und die Mithilfe bedanken. Es ist schön, dass wir als Gemeinschaft so gut zusammen halten und wir uns so auch zusammen über die schönen Erfolge freuen können.

TuRa I:

Vor der Saison gab es 2 Favoriten wozu neben dem Elmshorner SC auch TuRa gehörte. Die Teams wie DB Kiel II, Lübeck II und Flensburg mussten jedoch mit beachtet werden, das sie für Überraschungen immer gut zu sein schienen.

Unsere Erste wurde im Vergleich zu den 2 Jahren zuvor auf 3 Positionen verstärkt. Zum Einen kam Annika zurück und zum Anderen entschlossen sich Hendrik J (Burg) und Daniel (AGON) für unsere erste Jugend zu spielen. Ziel war der Aufstieg in die Jugend- Bundesliga innerhalb der nächsten 2 Jahre. ..... weiter lesen

TuRa II:

In der Startrangliste wurde unsere Zweite an 3 geführt. Somit galt es für unsere Landesliga- Reserve sich für dir Erste zu empfehlen und ordentlich mit zuspielen. Auf keinem Fall sollte es wieder ein Abstiegskampf werden wie die 2 Jahre zuvor.

TuRa II kam nicht so richtig in die Saison. In den Runden 1 bis 3 gab es lediglich Punkteteilungen, wobei die gegen Segeberg natürlich etwas positiv und gegen Mölln etwas weniger positiv überraschend war. ... weiter lesen

TuRa III:


Unser junges Team TuRa III ging als Mitfavorit auf den Aufstieg in die Saison und konnte am Ende Dritter werden. Allerdings war diese Platzierung auch unserer Rotation im Team geschuldet. ... weiter lesen

12.05.2014 Die TuRa SCHACH Woche und 2x TuRa SCHACH bei NOA 4- TV

In der kommenden Woche wird SCHACH 2x bei NOA4 zu sehen sein. Einmal ein Bericht zum Aufstieg (Montag oder Dienstag) und dann werden Inken, Tim und ich am Mittwoch im NOA4- Studio sein um über unsere Jugendsaison und die DJEM- Ausblicke zu sprechen.

Schalalala Schalalalalalalala .... Nein so wurde gestern nach dem Aufstieg nicht von unserem Team gesungen. Wahrscheinlich ist es so, dass SchachspielerInnen selbst beim Jubeln darüber nachdenken wie und ob sie jubeln ;) und freuen sich dann nach Innen. Allerdings kann sich das ändern, wenn es unserem ersten Achter in dieser Woche gelingt die Verbandsliga zu halten. Im Spiel gegen Lauenburg geht es um "Alles oder nichts", wie man oft so schön sagt, dabei ist Schach nicht mal ein "richtiger" Sport, wegen der fehlenden "eigenmotorischer Aktivität"... Zitat des Bundes- Ministeriums des Inneren,

Seis drum, gegen Lauenburg haben wir bei einem Matchsieg die große Chance auch 2014/15 in der Verbandsliga spielen zu können. Natürlich werden wir alles versuchen auf dem Brett und dann schaun was es geworden ist ;)

Unsere Zweite übt Ihr Hobby am Sonntag innerhalb der Bez.- Klasse- Ost gegen Bad Schwartau II aus. Hier geht es um die Bestätigung unserer positiven Platzierung, die schon jetzt viel Anlass zur Freude gibt.

Nachtrag zur Jugend:

In der Landesliga gab es gestern nun doch noch eine große Überraschung. Nicht Brokdorf steigt in die VBL ab, sondern Bad Schwartau. In der letzten Runde verloren die Schwartauer um einen halben Punkt zu deutlich und so konnte der SVB, mittels Matchsieg gegen Lübeck II, an ihnen nach Brettpunkten vorbei ziehen. Auf ein ähnliches positives Ergebnis hoffte wohl auch innerhalb der VBL- B die Dritte des DB Kiel in Mölln, aber es gelang nicht und so gehen sie in die Bezirksliga Kiel. Neben unserer Zweiten konnte auch Leck den Aufstieg feiern. In der VBL- A wurden sie souverän Erster. Absteigen muss hier die Zweite des SV Brokdorf.

11.05.2014 Zwei Meisterschaften GLÜCKWUNSCH TuRa I und II ...

... und 1x Bronze (TuRa III) für die TuRa Jugendschach- Teams

Bereits eine Runde vor Schluß stand fest, dass die erste Jugendmannschaft die Landesliga gewonnen hat und in die Bundesliga aufsteigt. Heute ging es noch mal an die Bretter gegen Uetersen und am Ende konnten die TuRaner einen spannenden Wettkampf mit 4,0:2,0 gewinnen.

Neben Daniel Kopylov am 2. Brett, konnten auch Tim Lengler, Artur Oganessjan und bei ihrem Debüt auch Anna-Lena Schramm gewinnen. Hendrik Janke und Emily Rosmait mussten leider eine Niederlage hinnehmen.

TuRa I blieb in allen Spielen der Saison ungeschlagen und musste nur in Runde 5 ein Unentschieden abgeben. Unser Neuzugang Daniel Kopylov schaffte dabei 6,5 Punkte aus 7 Partien am 2. bzw 3. Brett.

                                    

Nach dem Ende der Saison freuen wir uns mit unseren Spielerinnen und Spielern über den erstmal geschafften Aufstieg in die Jugend- Bundesliga.

Die Freude über das Erreichte wurde dann noch einmal etwas angehoben, als bekannt wurde, dass auch unser zweites Jugendteam ihre Liga gewonnen hat und in die Landesliga aufsteigt. Ohne selbst spielen zu müssen (das letzte Spiel wurde von Raisdorf abgesagt und so 4:0 für uns gewertet) sprang unser Team noch vom 3. auf den Meisterplatz.

TuRa III trug dann ebenfalls noch zu einem sonnigen Tag bei und gewann in Lübeck mit 3:1. Dieser Erfolg bedeutet am Ende den Bronzerang der Jugend- Bezirksliga.

 


10.05.2014 Artur fährt nach Magdeburg ...

Erst in der "Verlängerung" gelang Artur der Gewinn des Stichkampfes gegen Donato aus Flensburg. In der ersten Partie konnte er sehr souverän gewinnen und auch in der 2. Partie stand er mindestens ausgeglichen. Allerdings kam dann Bruder "Leichtfuß" in Neumünster vorbei und er verlor doch etwas unnötig. Es musste nun 2 Schnellschachpartien (2x20 Min) geben und die 1. war bereits nach 2 Minuten für Artur entschieden. Das zweite Spiel dauerte etwas länger, ging allerdings auch für unseren Spieler aus.

Auch Jenna musste in das Stechen gegen die AGON- Spielerin Amina L. Beide Spiele waren aus Sicht unserer Spielerin sehr "unausgeglichen" und so stand die 0:2 Niederlage sehr schnell fest. Jenna war zu aufgeregt und machte leider zuweilen Fehler, die sie schon überwunden hatte. Seis drum, sie hat im letzten Jahr gut "zugelegt" und wird sicher noch weitere Chancen bekommen, bei einer Deutschen dabei zu sein.

Heute am späten Nachmittag erhielt ich dann einen Anruf aus Raisdorf und musste erfahren, dass unsere Gegner von TuRa II morgen nicht anreisen können. Gute Besserung für deren Teamchef Steffen K. Für unsere Zweite bedeutet dies, dass sie 4:0 Kampflos gewonnen haben und so in das Finale gehen. Nun wird es sicher sehr spannend werden, wie die Segeberger spielen in Lübeck. VIZE- Meister sind wir schon ;)

In Kiel gab es heute das 2. SJSH- GrandPrix- Turnier und von unserem Verein waren Einige mit dabei. Gespielt wurden 7 Runden, wobei es keine Unterteilung nach Altersklassen gab ! Aus meiner Sicht keine gute Idee vom Veranstalter.

Für unsere 4 Talente lief es dennoch sehr gut:

  • 1. Platz für Adam U 10 mit 5 aus 7
  • 2. Platz für Cillian U 10 mit 4 aus 7
  • 2. Platz für Sara U 8 mit 4 aus 7
  • 11. Platz für Mira U 12 mit 3 aus 7

09.05.2014 TuRa SCHACH vor einem schönem Wochenende !?

Morgen drücken bestimmt Viele unseren Beiden, Jenna und Artur, die Daumen bei ihren Stichkämpfen in Neumünster. Die Chancen sind gleich verteilt und so werden es bestimmt sehr spannende Duelle. Zusammen mit unseren Spielern bin ich vor Ort und werde eventuell etwas helfen können.

Am Sonntag ist dann die letzte Jugendrunde und es ist kein Geheimnis mehr, dass unsere Erste dann in die 1. Bundesliga "empor klettert". Für unsere Zweite geht es noch um den Gewinn der Verbandsliga. Gegen Raisdorf muss dabei jedoch gewonnen werden, was nicht unmöglich scheint, auch wenn unsere Gegner derzeit Tabellenführer ist.

ALSO ein interessantes WE steht vor Uns und mal schaun was am Ende des Sonntags für uns heraus gekommen ist.

06.05.2014 Unser Saisonabschluß ...

Für den 22.06.2014 planen wir eine kleine Saison- Abschlußfeier. Angedacht ist eventuell eine Grillfeier oder so. Ihr könnt uns helfen und über unserem Kontaktformular bis 21.05.2014 schreiben, welche Idee Ihr habt für unseren Saisonausklang.

Link zum Online- Formular

Schon jetzt gibt es einigen Anlass zum Feiern und vielleicht kommt ja noch etwas dazu (18.05. Liga + DJEM  und 21.06. LVM)


Abschluß 2011 in Henstedt-Ulzburg

04.05.2014 Die TuRa SCHACH Woche

Spannung und Grund zum FEIERN! Nach den Ferien gibt es ab Montag wieder das normale Training für Euch. Wir freuen uns Euch wieder sehen, wobei ja Einige eine ganze Woche mit in Neumünster waren und bei der LJEM ihr Bestes gegeben haben.

Für 2 geht es am 10.05.2014 in die Verlängerung. In Neumünster gibt es bei der U 12w für Jenna gegen Amina (AGON) und bei den U 12ern Artur gegen Donato (Flensburg) Stichkämpfe um den jeweiloigen Platz bei der Deutschen Jugend- Endrunde. Natürlich drücken wir Beiden ganz fest die Daumen!

UND dann kommt die letzte Jugendrunde am 11.05.2014, wo unsere Erste und Zweite zu Jause spielen und TuRa III nach Lübeck reist. Für TuRa II geht es dabei noch um den Titelgewinn innerhalb der Verbandsliga- B. Im direktem Vergleich mit dem Spitzenreiter aus Raisdorf und bei einem günstigen Ergebnis der Segeberger in Lübeck, könnte es noch klappen.










MP
BP

1
( 1244 )
X 1.5
4.0 2.5 3.5 2.5
8
14.0
27.5
2
( 1699 )
2.5 X 2.0
2.0 2.0 3.0
7
11.5
27.0
3
( 1386 )

2.0 X 2.5 2.0 2.0 2.5
7
11.0
29.5

TuRa III spielt in Lübeck "nur" um die berühmte Anans und unsere Erste dreht ihre MEISTERRUNDE im Spiel gegen Uetersen. Der Landestitel und somit auch der erstmalige Aufstieg in die Jugend- Bundesliga, sind bereits geschafft und so geht es noch um den sportlich positiven Abschluß der Saison. Wir werden also auch in der letzten Runde eine starkes Team an die Bretter schicken und was dann kommt, weiss ich zwar, aber behalte ich noch für mich.


Fotos: Jenna und Artur..... Viel Erfolg am 10.05.2014

01.05.2014 Der Mai ist gekommen, ...

Für mein Gefühl war der April echt fix vorbei. Sicher lag das mit an dem vollem Programm des vergangenen Monats, mit Punktspielen, Ferien, Ostern und der LJEM.

Nun haben wir Mai und auch dieser Monat bietet Einiges an schachlichen Höhepunkten. Was kommt auf uns zu ?:

10.05.2014 Stichkämpfe ... Richtung DJEM Magdeburg
Artur gegen Donato (FSK)
Jenna gegen Amina (AGON)

11.05.2014 Jugendabschluß
TuRa I gegen Uetersen ..... Richtung Jugend- Bundesliga
TuRa II gegen Raisdorf ..... Richtung Jugend Landesliga
TuRa III gegen Lübeck V....  nur so

18.05.2014 Letzte Runde der Erwachsenen
TuRa I gegen Lauenburg ... Richtung Ligaerhalt
TuRa II gegen Bad Schwartau ... nur so

Das Wochenende 23. bis 25.05 bringt dann noch die Frauen- Einzelmeisterschaft in Mölln und unseren Schulschachvergleich mit Eschede (Luisas Schule) Ende Mai ist dann der HASPA- Cup in Bargteheide mit Emily, Daniel (Beide A), Anna-Blume, Hendrik, Luisa, Magnus (Alle im B) und Jytte im C.

Vor einem Jahr im Mai spielte TuRa SCHACH innerhalb der Jugend- Landesliga erstmals für unser Bundesland , mit einem kompletten Mädchenteam. Emily, Inken, Anna-Lena, Anna-Blume, Luisa und Jonna traten in Uetersen an und verloren ganz knapp mit 2,5:3,5.

30.04.2014 Nachtrag LJEM... (wegen Backup) und Designwechsel

Bei der LJEM konnte unser Verein 5 Einzeltitel, 2 Blitztitel 2x Silber und 1x Bronze erobern.

GLOD: Annika (U18w), Emily (U 16w und Blitz-w), Inken (U 14 + U 14w), Sara (U 8w) und Daniel (Blitz U 12)

SILBER: Jenna (U 12w) und Adam (U 10)

BRONZE: Artur (U 12)

Auch 2014 verzichtete TuRa SCHACH auf die Anmietung von Extra- Räumen und zeigte sich als "offener" Verein. Hierzu gehört es auch, dass es für uns selbstverständlich war, dass unsere großen Mädchen die Vor- und- Nachbereitung mit ihrem Kadertrainer Wolfgang Krüger absolvierten. Wolfgang war sofort bereit dazu, auch weil er bei der DJEM auch alle Drei in seiner Obhut haben wird und so hatte er auch großen Anteil daran, dass die Mädels 4 Titel abräumten.                 VIELEN DANK !!!

Natürlich war es auch normal, dass ich im Foyer der DJH nicht nur die Partien unserer TuRaner analysierte, sondern auch gern Kindern anderer Vereinen half Fehler zu finden. ;)


FOTO: Wolfgang Krüger                                             SiegerInnen mit Malte, Julian und Elias

Bericht zur LJEM 2014

Fazit zur LJEM 2014

Kleines LJEM Video


30.04.2014 BackUp der WEB ....

Gestern war es nun soweit. Plötzlich waren einige Inhalte unserer WEB verschwunden, also einfach weg :( . Von meinem Anbieter wurde nun eine Sicherungskopie aufgespielt, welche jedoch vom 24.04.2014 war, sprich alles was danach online gestellt wurde, bleibt auch weg und muss nun von mir neu online gestellt werden.... Naja, sind ja Ferien wo man viel Zeit hat für sowas.

21.04.2014 bis 27.04.2014 "Die Spiele mögen beginnen..."

Der neuen "Mädchenschach- Regelung" folgend, sind Inken (U14w) und Emily (U16w) bereits Landesmeisterinnen... GLÜCKWUNSCH

Bei der Blitz- Einzel wurden Emily (Mädchen) und Daniel (U 10/12) Landesmeister

Heute ist der Tag der Anreise zur LJEM 2014. Vom 21.04. bis 27.04.2014 werden nun die neuen LandesmeisterInnen gesucht werden und wir hoffen auf viele spannende, interessante und faire Partien. Allen eine gute Anreise und bis dann...!

Hier werdet Ihr mehr zur LJEM erfahren + einem Live- Ticker sofern ich Internet habe.


Ergebnisüberblick auf www.sjsh.de

20.04.2014 Noch einmal Schlafen ...

Heute gibt es einen kleinen Überblick, aus unserer Sicht, zur LJEM..

2014

U 10

In diesem Jahr werden gleich 3 Mädchen zusammen mit den Jungs um den Gesamttitel spielen. In der Geschichte der LJEM gab es dies in dieser Altersklasse wohl noch nicht. Allerdings wird es wie jedes Jahr auch 2014 Überraschungen geben und so wird es sicher eine spannende Meisterschaft.

 

Für unseren Verein werden mit Sara, Adam und Malte nur 3 im Turnier dabei sein.

Während Sara um die U 8w- Krone spielen wird, werden es unsere beiden Jungs schwer haben in der Spitze ganz weit oben anzukommen. Allerdings haben Beide in der letzten Zeit gute Fortschritte gemacht und sind für eine Überraschung gut.    

U 12

Großer Favorit ist Frederik S., der bereits für die U 10 bei der Deutschen qualifiziert ist. Mit seiner aktuellen DWZ/ELO gehört er eigentlich nicht mehr in die U 12. Hinter ihm sind es dann ca 3 Spieler, die um Platz 2 spielen werden. Bei den Mädchen gibt es 5 Starterinnen, wovon 4 eine Titelchance haben. Im Gesamtturnier werden hier die Mädchen aber eher in der Mitte landen.

Artur ist unsere Hoffnung hinsichtlich der DJEM- Qualifikation bei den Jungs. Unsere 3 Mädchen werden mit bei der Titelvergabe der U 12w ein entscheidendes Wort mit sprechen. Hier ist alles offen. Dennoch ein 

Mädchenklasse

Es gibt keinen Hinweis, dass diese Klasse ausgespielt wird.

 

U 14

Nach der Vergabe von 3 Freiplätzen an unsere SJSH hat die AK ein, für unser Bundesland außergewöhnliches Aussehen. Neben 7 Jungs treten auch 3 Mädchen mit an um im Titelrennen dabei zu sein. Mit Dorian und Alexander R. gibt es 2 Favoriten. Bei den Mädchen muss man mit Inken rechnen

Wir sind in diesem Jahr mit 4 Leuten in der Meisterklasse und davon sind 3 Mädchen. Diese 3 werden auch den Titel der U 14w ausspielen. Größte Chancen hat hier Inken, die auch um den Gesamttitel mit spielen kann.  

U 16

In dieser AK wird es spannende Partien zwischen 3 der 10 geben, die dann auch die Titelvergabe entscheiden werden. Maats geht dabei als DWZ/ELO Stärkster in das Turnier. Bei den Mädchen ist nur Emily dabei, die sicher auch den Titel erobern wird

Mit Emily und Hendrik haben wir 2 in der Meisterklasse. Beide werden sicher gut mitspielen und ihre Chancen suchen. Emily ist Titel- Favoritin bei der U 16w und Hendrik hat Ausenseiterchancen wenn er gut in das Turnier kommt. 

U 18

"Angereichert" mit 2 Spielern der U 14 wird in diesem Jahr der U 18 Titel ausgespielt. Zusammen mit Benedikt sind sie auch die Favoriten der AK. Bei den Mädchen dürfte Annika als Einzige in der Meisterklasse den Titel gewinnen.

Auch in dieser AK spielen 2 von TuRa und während Annika die U 18w Krone erobern sollte, dabei sicher auch für Überraschungen sorgen kann, wird Tim um einen guten und positiven Abschluss seiner "Jugendzeit" bemüht sein. 

    = Titelhoffnungen für unseren Verein


19.04.2014 In 2 Tagen geht es los ...

Vorab ein Hinweis auf das 14. Oster- Turnier im Rathaus Norderstedt. Nach 3 Runden konnte Luise 2 P., Daniel 1 P. und Artur ein Remis erobern. Link zum Turnier

Nun ist unsere SJSH- Serie im Jahr ...

2013

angekommen. Im letzten Jahr reisten wir mit 22 Mädchen und Jungs an und wie schon in den Jahren zuvor konnten wir uns mit unserem Mädels über 4 Titel freuen. Nicht mit in Neumünster war Annika, die in Kannada ein Auslandsjahr absolvierte. Emily, Inken und 2x Anna-Blume vertraten sie jedoch sehr gut :)

Erfreulich war auch der Auftritt unserer Jungs. Hier vorallem innerhalb der U 10, wo Cederik und Adam jeweils VIZE wurden. Insgesamt eine erneut schöne Meisterschaft mit vielen erfreulichen Momenten. Bei der LJEM 2013 gab ich jedoch auch meinen Abschied aus dem SJSH- Vorstand als Mädchenreferent und ich freute mich über ein sehr gelungenes Abschiedsgeschenk.

Amsonsten erlebte die LJEM einen absoluten Minusrekord bei den TeilnehmerInnen. Innerhalb der letzten 5 Jahre schrumpfte die Beteiligung von 239 auf 181 ab ( - 58). Gründe hierfür gab es wohl verschiedene, allerdings zeigt der Anmeldesstand für 2014, dass diese Abwertsbewegung gestoppt werden konnte und man wieder mit über 200 rechnen kann.

Auf unserer WEB gab es ein kleines Tagebuch vom Verlauf der Meisterschaft und an Stelle eines Fotoalbums gab es ein Video

 

Mit dem Jahr 2013 ist unsere Reise in die LJEM- Vergangenheit beendet und einen Tag vor der LJEM wird es um die Zukunft, sprich um die LJEM 2014 gehen.

18.04.2014 Noch 3 Tage ...

TuRa- SCHACH`s LJEM Serie

2012

Zum 11x in Folge starteten wir mit unseren Talenten bei der Landes- Jugend- Einzelmeisterschaft in Neumünster. Bereits vor der Meisterschaft ging es weniger um die Verbesserung der Deutschen Wertzahl (DWZ) sondern mehr um die Qualifikation für die Deutsche Endrunde in Oberhof und um gute Platzierungen im Wettstreit mit den anderen Kindern und Jugendlichen aus Schleswig-Holstein.

Seit einigen Jahren war TuRa Harksheide einer der aktivsten Vereine im Kinder- und- Jugendschach und wurde auch aus diesem Grund am 08.04.2012 vom Schachverband Schleswig-Holstein als „Verein des Jahres 2011“ geehrt. Nach der Auszeichnung des Deutschen Schachverbandes eine weitere Wertschätzung unserer jahrelangen Arbeit.

Erfreulich war in diesem Jahr, dass unsere Mädchen (sowieso) und unsere Jungs auch 2011 mit Eifer bei den Spielen waren. So klappte es dann am Ende mit 2 Titel (Annika+Inken), 2 Silber und 2 Bronze. Artur spielte eine sehr gute U 10- Meisterschaft als Neuling und rückte noch in das DJEM- Team unseres Bundeslandes.

Bereits 2010 hatten wir begonnen eine "Vorauswahl" für die LJEM vorzunehmen. Dabei haben wir zuerst die Kinder und Jugendlichen gefragt, wo wir uns sicher waren, dass sie uns noch längere Zeit als SpielerInnen erhalten bleiben werden. Hiernach bekamen die Talente eine LJEM- Chance angeboten, die durch ihren Trainingsfleiss gezeigt haben, dass sie gern mehr Schach wollen. Zuletzt gingen wir auf Anfragen aus der Basis heraus ein und ermöglichten eine LJEM- Teilnahme. Grundsatz war jedoch immer, dass unsere TuRaner bei der LJEM spielen möchten. Nicht unerheblich ist zudem, dass die Gruppe vor Ort auch betreut sein möchte. Als Verein mit keinem "echten" Erwachsenenbereich hatten wir bisher natürlich zu unseren "bewährten Kräften" nicht so die Alternativen und so waren bzw sind 20 bis 25 TeilnehmerInnen auch gut händelbar.

Hier nun wieder ein kleines Fotoalbum der LJEM 2012



17.04.2014 Eine Absage und... jetzt sind es noch Vier ...

Leider musste in dieser Woche der 3. NordCup für Mädchenschach abgesagt werden. Obwohl der Anmeldeschluß verlängert wurde, hatten sich lediglich nur 9 Mädchen angemeldet. Angedacht waren mindestens 16 Teilnehmerinnen um auch gewisse Vergünstigungen der DJH Geesthacht in Anspruch nehmen zu können. Unser Verein und hier speziell ich, haben sich sehr für das Projekt "NordCup" eingesetzt bzw entwickelten seit 2011 die Idee dazu und natürlich ist es sehr schade, dass nun, nach 2 erfolgreichen Veranstaltungen, die Absage erfolgen musste. Gründe sind wahrscheinlich die nicht vorhergesehene DVM U 14w- Fortsetzung unmittelbar vor dem Termin des NC, dass geringe Interesse an einer solchen Veranstaltung in einigen Bundesländern und die Terminkollsion mit einer im Februar 2014 bekannt gegebenen DSJ- Mädchenschach- Veranstaltung, obwohl der Termin des 3. NC im Oktober 2013 mit der damaligen Mädchenschach- Referentin der DSJ abgesprochen wurde. Derzeit ist es unklar, ob es eine Fortsetzung geben wird. Das Prolekt ist Verbandsunabhängig und versteht sich als Initiative für die Förderung des Mädchenschachs im Norden Deutschlands. Ziel war es den jungen Spielerinnen eine Möglichkeit zu geben sich bei Wettkämpfen und Freizeitspaß kennen zu lernen.

Bisherige NordCups       2012 Mölln            2013 Berlin          Bericht vom NC beim DSB

Die LJEM- Serie des TuRa SCHACH geht auf die Zielgerade

2011

25x TuRa Schach, 3x Landestitel von Annika, Jasmin und Inken und erneut sehr schöne und entspannte Tage. Auf unserer WEB kann man lesen wie es so war. Nach der durchwachsenen Meisterschaft des Vorjahres, war 2011 wieder ein Lichtblick, was die Entwicklung unserer SpielerInnen anbetraf. Allerdings zeigte sich auch diesmal, dass wir bei den Jungs noch einiges organisieren müssen, um da ebenfalls um Titel mit spielen zu können. Innerhalb der U 10 konnten sich hier jedoch schon kleine zukünftige Hoffnungen zeigen. Ansonsten fiel mir auf das die Anzahl der Vereine und der Teilnehmerzahlen kontinuierlich Rückläufig waren. Ein Trend der sich weiter fortsetzte, aber in diesem Jahr (2014) erfreulicher Weise wieder umgekehrt wurde.

Fotos von 2011


16.04.2014 Ferien und noch 5 Tage...

Weiter gehts mit unserer LJEM- Serie

2010

Nach dem Jubeljahr 2009 kam 2010 die Ernüchterung in Sachen Titeljagd. Allein Annika gelang es diesmal einen Siegerpokal zu erobern. Dreimal Silber gab es für Inken, Janina und Anna-Lena.

Erstmals waren in einer Meisterklasse der U 14 gleich 5 SpielerInnen eines Vereins dabei und die waren Alle von TuRa. Wahrscheinlich waren es die ganzen Vereinsduelle, die am Ende dann dafür sorgten, dass 4 der 5 dann auch die letzten 4 Plätze der Tabelle am Ende einnahmen ;) Gerade für Jasmin und Annika war es ein schweres Turnier, allerdings war es auch eine gute DVM Vorbereitung, wo ja dann in dem Jahr der Deutsche Meistertitel (U 14w) geholt wurde.

Auf unserer alten WEB konnte man nach der Meisterschaft lesen:

"Die LJEM ist beendet und für unseren Verein ging eine durchwachsene Meisterschaft zu Ende.
Unsere Bilanz:
Annika holt sich den U 14w Titel und muss in einen Stichkampf um die DJEM- Teilnahme
Anna-Lena verspielt im letzten Match den Titel. Statt in 2 Zügen Matt zusetzen verlor sie die Dame und das Spiel. Silber und ein Stichkampf um die DJEM- Teilnahme folgen.
Inken leuchtete positiv in der U 10w und eroberte Silber.
Janina konnte bei ihrer ersten LJEM in der inoffiziellen U 8w Wertung Platz 2 erspielen.
Marcel verschenkte einige Punkte, Jasmin, Maxi F und G blieben unter ihren Möglichkeiten. Ole L. erreichte in der U 18 Platz 4 und wird zufrieden sein.
Jonas in der U 18 gab leider einen traurigen Abschied.
Heidi, Paavo, Lukas, Moritz und auch Hendrik spielten solide mit und Erik stand manchmal neben sich.
Hinzu kam der Ausfall von Robert und Ludwig sowie der verspätete Einstieg von Tobi wegen seiner Windpocken"

Hier 2 Fotoalben der LJEM 2010

Eine unschöne Begebenheit ereignete sich bei dieser LJEM in der U 12. Ein Spieler, der schon für die DJEM qualifiziert war, verlor in der letzten Runde zugunsten eines Vereinskamaraden Noch viele Wochen danach wurde versucht diese Dinge aufzuarbeiten und so zu klären, dass man mit einem guten Gefühl die LJEM 2011 vorbereiten und bestreiten konnte.

15.04.2014 Die Tage fliegen an einem vorbei... 6 Tage bis zur LJEM

hier unsere kleine LJEM- Serie

2009

So ein Jahr, so wunderschön wie Dieses.... TuRa Schach holte 2009  4 Kinder- Titel und 2 bei den Großen. Für unseren Verein die beste Bilanz seit 2002, welche auch danach bis heute nicht wieder erreicht wurde. 4 der 6 Meistertitel holten unsere Mädchen und da ist es schon schade, dass sie wie auch die anderen Mädchen davor und danach, auf der WEB der SJSH unter "Hall of Fame" nicht erwähnt werden. Hier kann man zumindest bis 2009 diese fehlenden Infos einsehen ;). Diesmal waren 33 Kinder und Jugendliche unseres Vereins bei der LJEM und hatten erneut viel Spaß in Neumünster. Auf unserer Foto- WEB gibt es 2 Alben aus dem Jahr, welche einwenig die gute Stimmung wiederspiegeln. LINK zur WEB

Große Freude gab es auch in der GS Falkenberg über den überraschenden Titelgewinn von Erik in der U 10... Bericht auf deren WEB

Vor der LJEM hatte ich eine Freude/Schade- Liste aufgestellt:

Morgen geht es los und ich bin natürlich völlig unaufgeregt.
Worauf freu ich mich?
- Eine Woche muß ich mich nicht selbst um das Frühstück sorgen und auch das
  Mittagessen und das Abendbrot bekomme ich bzw hole es mir "fertig"
- Interessante Gespräche mit anderen Jugendverantwortlichen wird es auch dieses Jahr
  wieder geben und wer weiß vielleicht bekomme ich ja neue Anregungen für TuRa ?
- Das drumm herum wird sicher auch erneut spannend und gerade unsere Leute sind
  für manche Überraschungen gut.
- Treff von Kindern/Jugendlichen/Eltern anderer Vereine

Was find ich schade?
- Auch 2009 wird es wohl keine LJEM- Zeitung geben.
- Schade auch dass einige Vereine nicht dabei sein werden die vor Jahren noch das
  Jugendschach in SH bestimmten.
- Die LJEM wird ohne Anna, Kristin, Jenny, Flo, Jeri, Marco u.a. stattfinden...echt
  bitter 

14.04.2014 So, nur noch 7 Tage ... und die TuRa SCHACH Woche

In der kommenden Woche ist am Montag Training. Der Mittwoch ist bereits der erste Ferientag und so sehen wir uns im Training am Montag den 05.05.2014 wieder.

Über Ostern spielen Luise D., Daniel K. und Artue beim Oster- Open im Rathaus Norderstedt mit. Das Turnier hat eine sehr strake Besetzung und ein großes Teilnehmerfeld in diesem Jahr und natürlich wünschen wir allen Drei schöne Partien und viele Punkte ;)

Link zum Turnier

Am Ostersonntag heisst es dann für unsere Großen Koffer packen für Neumünster ;)

Weiter geht es hier mit unserer LJEM- Serie

2008

Mit 35 Mädchen und Jungs waren wir in Neumünster und diese Teilnehmerzahl war für TuRa ein kleiner Rekord, welcher bis heute unsere Bestmarke sein sollte. Wir gaben vorallem vielen U 10ern und U 12ern die Chance bei einer LJEM mit zuspielen.

Auf unserer WEB konntet Ihr nach der Meisterschaft folgendes lesen:

"TuRa Harksheide erobert 3 Titel, 2x Silber und 2x Bronze...

Bei der LJEM 2008 konnte TuRa erneut sehr gute Ergebnisse erzielen.
Dabei überzeugten vor allem unsere U 12 SpielerInnen.
Allein 4 TuRaner unter den besten Sieben und bei den Mädchen den 1. bis 4. Platz sind Resultate auf denen wir aufbauen können.
Annika fährt als Landesmeisterin nach Willingen zur Deutschen
Jasmin und Jana werden einen Stichkampf spielen und hoffen auf einen U 12 Freiplatz.
Maxi F. wurde Zweiter und stellt sich Daniel (DB Kiel) zum Stichkampf um die Teilnahme an der Deutschen.
"

2008 wurde aber auch eine ganz entscheidende Frage des SCHACHs zum Thema "Hochbegabung bei SchachspielerInnen" beantwortet. Hierzu ein kleines VIDEO. Mit dabei auch Maxi F., Jeri und Sina (am Ende :D)...


13.04.2014 In 8 Tagen ist es soweit ...

Fortsetzung unserer LJEM- Serie

2007

26 x TuRa und mit Julian und Ole L. diesmal 2 Spieler im Meisterturnier der U 14 sowie Ole W. in der Meisterklasse der U 16. Bei den einzelnen Turnieren gab es einige schöne Platzierungen und auch diesmal Medaillienränge. Für unseren Verein gab es jedoch auch 2007  Grund zur "Titel"- Freude. Innerhalb der U 10w eroberten Jana und Jasmin, zusammen mit der Burgerin Anna-Lena die Mädchenmeisterschaft. Letztendlich konnte Jana nach einer Stichkampfserie zur DJEM fahren. Neben ihr konnten auch  Maxi Faden U 10, Annika Polert U 12w, Julian Schwarzat U 25, Ole Lengler U 25 und Jesper Polert Kika in Willingen antreten.

Inzwischen hatten sich unsere TeilnehmerInnen, durch ihr Auftreten einen festen Platz in der "LJEM- Gemeinde" erarbeitet, Freundschaften mit Anderen Teilnehmern geschlossen und mit Anna-Lena und Jeri wurden auch Zwei in den SJSH- Vorstand gewählt.  

12.04.2014 Neun Tage bis Neumünster

Es geht weiter mit unserem 5 Jährigen ;) ...

2006

Es war das Jahr wo unser Trainer IM Alexander Bodnar, neben mir, erstmals unsere 27 TuRa- Leute auf die LJEM vorbereiten durfte. UND es war die LJEM bei der wir unseren ersten echten Meistertitel erobern konnten. Annika gewann zusammen mit Wendy S. aus Burg die U 10w. Die Folge war ein Stichkampf gegen ihre Schachfreundin von damals, den sie in Bad Schwartau verlor. Dennoch durfte sie nach Willingen zur Deutschen, da die SJSH einen Freiplatz bekam. Mit ihr fuhr auch ihr Bruder Jesper zur DJEM um beim KiKa Turnier mit zuspielen. Es gab zudem noch zusammen mit Kristin den U 25w- Titel und einige schöne Plätze zu feiern, wie 2x Silber und 2x Bronze...

Woran erinnert man sich noch, also was passierte noch bei der LJEM? Da war das Blitzmatch einer Spielerin, die im Mittelteil der Partie eine neu gelernte Schachregel zur Anwendung und den Schiri zur Verzweifelung brachte. Als sie am Zug war führte sie diesen auch aus, drückte aber nicht auf die Uhr. Nach etwas Nachdenken, führte sie noch einen weiteren Spielzug aus und begründete dies mit "Mein Trainer hat gesagt, dass meine Gegnerin erst drann ist, wenn ich auf die Uhr gedrückt habe.

11.04.2014 Zum letzten Mal Zweistellig... noch 10 Tage

Und nun das Jahr...

2005

Die LJEM war in vielerlei Himsicht Spektakulär. 27 Kinder und Jugendliche waren aus unserem Verein bei der Meisterschaft und feierten mit Jeri unseren ersten Einzeltitel (U 25). Als Außenseiter konnte er die Konkurrenz überraschen und gewinnen. Julian wurde in der U 12 VIZE- Meister und eroberte als erster TuRaner die Qualifikation zur Deutschen. Lara wurde VIZE bei den U 10 Mädchen, Tim Dritter der U 10 und Tommi Fünfter in der U 16 VM. Bei der LJEM 2005 war aber auch der Auftritt unserer ersten "goldenen" Generation. Maximilian G., Maxi F., Tim L. und  Ole L. + Julian liesen in der U 10 und 12 aufhorchen. Maximilian konnte sogar mit 5 aus 5 einen super Start hinlegen, den er aber leider noch nicht durchhielt.

Weiter gab es auch eine sehr denkwürdige Wahlversammlung der SJSH. Fast der komplette Vorstand der SJSH trat von seinen Ämtern zurück, nach dem es leider eine sehr unerfreuliche Entwicklung bei den Finanzen gab. Fast 5 Stunden wurde beraten und diskutiert und natürlich musste auch ein neuer Vorstand gewählt werden. Es waren Malte I. Marco und Stefan P. die sich zutrauten die SJSH aus der Krise zu führen. Persönlich stand ich nach dieser Veranstaltung sehr unter dem Eindruck der miterlebten Versammlung, bei der ich nicht mit Allem einverstanden war und so schrieb ich auf unserer WEB unter "Meine Sicht der Dinge" Einiges was ich später gern zurück genommen habe. Aus den "Drei elmshorner Skaatspielern" wurde ein Team, welches der SJSH in dieser und auch der folgenden schweren Zeit sehr viel helfen konnte.... Also Sorry nochmal MSM ...

10.04.2014 Jetzt nur noch 11 Tage

Weiter geht es mit unserer LJEM- Serie...

2004

Im März 2004 fanden die LJEM diesmal mit 26 TuRa- Talenten statt, davon waren 11 Mädchen. Besonders Highlite war dabei die Rückzahlung von 15 der 45 € an die Zwischenfahrer, da es einen Spender gab, der einen größeren Betrag an die SJSH überwiesen hatte. Bis heute ist der Name allgemein nicht bekannt. Offiziell hiess es damals

"02.03.2004
LJEM 2004 - Reduktion des Startgelds für Zwischenfahrer
Vielen ist nicht bekannt, wie sich die Summe für das Startgeld bei der LJEM zusammensetzt. Die sog. Zwischenfahrer, also diejenigen, die nicht in der Jugendherberge übernachten, zahlen ein höheres Startgeld als die Übernachter. Dies resultiert daher, da die Zwischenfahrer nichts zu den Übernachtungskosten beitragen. Die Jugendherberge verzichtet auf Raummieten unter der Voraussetzung, dass möglichst viele Jugendliche während der Meisterschaften im Kiek In übernachten. Würde das Haus Raummieten erheben, so kämen zwischen 30€ und 50€ pro Person hinzu. Daher müssen auch die Zwischenfahrer ihren Anteil leisten. Durch eine Spende an die Schachjugend Schleswig-Holstein von einer Person, die namentlich nicht genannt werden möchte, ist es uns möglich, kurzfristig das Startgeld für die LJEM 2004 für die Zwischenfahrer von 45€ auf nun 30€ zu reduzieren. Da sich möglicherweise doch noch einige Jugendliche aufgrund dieser Reduktion für die LJEM anmelden wollen, setzte ich hiermit eine Nachmeldefrist für Zwischenfahrer bis zum 13.3.2004. All diejenigen, die nur das Startgeld von 45€ bis jetzt entrichtet haben, erhalten den Differenzbetrag von 15€ zurück."

Schachlich war es eine durchaus erfreuliche Meisterschaft. Mit Ole hatten wir unseren ersten Meisterklassenspieler, Florian wurde wie auch Anna Dritter und es gab noch einige andere gute Plätze in den Abschlußtabellen. Hier einige Fotos...



09.04.2014 Noch 12 Tage ... :)

Eine kleine LJEM- Serie aus unserer Sicht ...

2003

Aus 4 wurde 11! Im zweiten Jahr fuhren bereits 11 Kinder und Jugendliche nach Neumünster und dabei gelang es uns alle Altersklassen zu besetzen. Auch in diesem Jahr galt es Spiel- und Turniererfahrung zu sammeln. Als bestes Ergebnis gelang Ole W. der Turniersieg in der U 14- Vormeisterklasse. Hier nun eine Tabelle und ein kleiner Bericht eines LJEM- Tages (Mittwoch) aus der Sicht einiger TuRaner...

6.10 Uhr brutales wecken, wer hat nur gesagt, dass wir aufstehen sollen und warum ?? ach ja Neumünster LJEM. Warum so zeitig ?
6.20 Uhr haben wir 4 noch immer keine Antworten auf unsere Frage.
6.40 Uhr in der Jugendherberge drehen sich unsere Konkurenten gerade noch mal nach links und wir sitzen schon beim Frühstück...gähn.
6.50 Uhr unser fünfter Mann klingelt und schon geht es los mit dem Auto über die Autobahn bei rasender Geschwindigkeit von naja 120 oder bisschen weniger, man will ja auch nicht rasen.
vor 8 Uhr sind wir da und auf geht es, Auslosung anschauen ans Brett und voll motiviert Punkte erkämpfen für die ruhmreiche TuRa AG Schach- Truppe.
Schön das zwei TuRa- Mädels gegeneinander spielen müssen, da bleibt ein Punkt bei uns und so kam es auch...toll. Ole bei VM U 14 hat die Standpauke seines Trainers vor Augen diesmal 1,5 Stunden am Brett ausgehalten oder war es seine Gegnerin die Ole fest hielt ? Für Florian bei U25 begann auch Heute das Turnier mit einem Remis gegen den “Drei aus Drei”- Punktemann. Marco versuchte wieder alles nur hat das sein Gegner wenig gekratzt als Null.
Als unser TuRa- AG Macher auftauchte waren wir schon beim Risikospiel in der Eingangshalle, nur er kam ja nicht allein...die schönen ruhigen Tage, wo sind sie nur...er brachte 6 kleine mit die total hippelig durch die Gegend schossen und meinten, wenn sie im Aufenthaltsraum ein Spiel gewinnen wird das schon gewertet...echt süß die Lütten.
Während sie dann um 14 Uhr ran mussten und auch ganz ordentlich ins Turnier starteten durften wir zur Blitz- LJEM.
Wir wissen ja nicht wie das alles am Ende gewertet wird, aber Ole müsste bei der U 14 auf Platz 4 oder 5 gelandet sein und Anna sowie Kristin bei U 18 w auf 2 und 3, nun Morgen werden wir es erfahren.
Der Tag war lang und das Blitz auch..bis Morgen !


Tabellen + Ansetzungen 2003

Name

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

Punkte   Platz

Florian 18

0

0

0

R

1

1

1

0

0

xxx

xxx

3,5         

Anna 17

0

R

0

1

0

0

0

0

R

xxx

xxx

2,0

Kristin 16

0

0

R

0

0

R

0

0

0

xxx

xxx

1,0

Marco 14

0

1

0

0

0

0

1

0

0

xxx

xxx

2,0

Ole 12

1

1

0

1

1

1

1

1

1

xxx

xxx

8,0          1. (U14 VM)

Jenny 10

0

1

R

0

0

0

0

1

R

1

0

4,0          4. w

Sebastian 10

0

0

0

1

0

0

1

0

0

0

0

2,0

Julian 9

R

0

1

R

1

R

1

R

0

1

1

7,0          6. m

Hayarpi 10

0

0

0

0

1

1

0

1

1

0

0

4,0          4. w

Jeremias 8

1

0

0

0

0

0

1

R

0

1

R

4,0

Martin 7

0

0

0

0

R

1

1

0

0

0

1

3,5

08.04.2014 Noch 13 Tage bis zur LJEM

Auch in diesem Jahr trifft sich die Schachjugend unseres Bundeslandes in Neumünster zur Landes- Jugend- Einzelmeisterschaft. Gespielt wird in den Altersklassen U 10 bis 18 + einem "Dabei- Cup. Für TuRa SCHACH werden zum 13x Mädchen und Jungs an dieser Meisterschaft teilnehmen und natürlich werden sie auch diesmal mit Spaß und Freude bei den Spielen sein.und versuchen viele Erfolge zu sammeln. 13 Jahre sind eine lange Zeit und wenn wir als Verein 2014 erneut in allen Altersklassen mit 22 Leuten an die Bretter gehen können, dann ist dies das Ergebnis einer langen kontinuierlichen Jugendschacharbeit.

Auf unserer WEB werde ich nun mal zurück schaun, wie wir uns bei den LJEMs seit 2002 bis Heute zu einem der erfolgreichsten Vereine entwickeln konnten.

2002

Bis zum Jahr 2002 war kein TuRaner bei einer LJEM dabei und so schickten wir zu unserer Primiäre 4 Kinder (Ole, Jenny, Sebastian und Jonas) nach Neumünster. Alles war für uns sehr ungewohnt und aufregend zugleich. Zwar hatte ich schon zu meinen DDR- Zeiten überregionale Einzelmeisterschaften miterleben dürfen, aber Neumünster war anders. Dominiert wurden die LJEM- Turniere zBsp. von Meerbauer, Lübeck, Kaltenkirchen und dem SKN.

Im WWW habe ich diesen LINK zu den Meisterklassen 2002 (U 16+18) gefunden ;) 

Unsere Vier lebten eher den olymischen Gedanken (Dabei sein ist Alles) aus und dennoch gelang Ole W. ein schöner 7. Platz innerhalb der U 12. Der Biginn war also gemacht und schon 2003 spielten mehr Mädchen und Jungs des TuRa SCHACH bei der LJEM mit... Morgen mehr :)

Fotos gibt es leider nicht so viele, aber eins habe ich gefunden...

07.04.2014 Die TuRa SCHACH Woche

Die kommende Woche bringt uns eine Liga- und- Turnierpause. Training ist natürlich am Montag und Mittwoch und dabei werden wir unsere LJEM Vorbereitung weiter voran bringen. Ja, die LJEM steht vor der Tür und am 21.04. wird sie in Neumünster seinen Anfang nehmen. Auch auf unserer WEB werden wir an den nächsten Tagen mehr zu diesem Event berichten. Einen LJEM- Extra- Bereich gibt es bereits seit längerem hier auf der WEB.

06.04.2014 Hauptsache Aue hat gewonnen ...

... war der Spruch von Edy (Chemnitzer SC Aufbau) bei den verschiedenen DVMs, wo wir uns trafen. Aue hat gewonnen, aber wir mussten heute eine 2:6 Niederlage gegen den Ligaspitzenreiter hinnehmen. Das Ergebnis war auch so in Ordnung und so bleibt für mich hervor zuheben, dass Inken am 4. Brett und Bernhard am 6. Brett eventuell wichtige Brettpunkte erobern konnten. Alex hatte es diesmal sehr schwer, geriet zudem in Zeitnot (26 Sekungen für 7 Züge bis zur Zeitkontrolle ;) ) und verlor. Ole spielte bei seinem ersten Match in dieser Spielzeit noch sehr unsicher und verlor auch. Tommi hatte in der Eröffnung gegen den 100%- Mann Stefan P. eine Figur gewonnen, konnte diesen Forteil jedoch nicht verwerten. Florian hatte im Mittelspiel einen nicht so guten Plan und verlor erst eine Figur und dann das Match. Ich spielte sehr passiv und konnte kein Gegenspiel organisieren was ebenfalls zu einer Niederlage führte. Bleibt noch Tim, der leider auch "Schrittweise" verlor.

Glückwunsch nach Bad Schwartau zum Aufstieg in die Landesliga und viel Erfolg eine Etage höher.

Trotz dem 2:6 bleibt unsere Erste über dem Strich und kann am 18.05.2014 den Ligaerhalt mit einem Wettkampfsieg klar machen!



Rangliste nach Runde 8
Rg
Mannschaft
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
MP
BP
1
( 1971 )
X 4.0 4.0
5.5 7.0 6.0 6.5 5.0 8.0
14
46.0
2
( 1916 )
4.0 X 3.5 4.5
4.5 4.5 5.0 5.5 4.0
12
35.5
3
( 1925 )
4.0 4.5 X 3.5 5.0 2.5 5.0 5.0
8.0
11
37.5
4
( 2154 )

3.5 4.5 X 4.0 4.5 5.0 4.5 6.0 3.0
11
35.0
5
( 1983 )
2.5
3.0 4.0 X 4.5 4.5 4.0 6.5 5.0
10
34.0
6
( 1890 )
1.0 3.5 5.5 3.5 3.5 X 2.5
4.5 6.0
6
30.0
7
( 1857 )
2.0 3.5 3.0 3.0 3.5 5.5 X 5.0 2.5
4
28.0
8
( 1867 )
1.5 3.0 3.0 3.5 4.0
3.0 X 4.0 4.5
4
26.5
9
( 1833 )
3.0 2.5
2.0 1.5 3.5 5.5 4.0 X 4.0
4
26.0
10
( 1804 )
0.0 4.0 0.0 5.0 3.0 2.0
3.5 4.0 X
4
21.5

05.04.2014 Schach am Wochenende

Morgen hat unsere Erste ihr leichtestes Match in der laufenden Spielzeit. Gegen den Tabellenführer Bad Schwartau fahren unsere Acht als krasse Ausenseiter in die "Marmeladenstadt" und können dabei "nur gewinnen".

Für mich war heute die Teilnahme am ersten Aktionstag des Projektes "Wir bringen Schach zu Euch" in Kiel- Holtenau eine schöne Aufgabe. Dabei ging es auch darum eigene positive Erfahrungen vor Ort mitzuteilen.

Ansonsten muss ich unserem Jugendteam leider hier schreiben, dass es für Euch in absehbarer Zeit keine Chance mehr geben wird, Euch für das ärgerliche 3:3 gegen Brokdorf zu revanchieren. Ich bin mir sicher, dass Ihr es gern gesehen hättet, aber die Brokdorfer haben etwas dagegen. Seit heute gibt es kein Schach mehr beim SV Brokdorf! Dafür gibt es nun im Bezirk- West einen neuen Verein mit dem Namen "Schachfreunde Wilstermarsch". Grund ist wohl, dass man gern aus dem ganzen Gebiet Wilstermarsch die Schachfans gewinnen möchte, die aber nicht extra nach Brokdorf fahren wollen.

Neu ist auch seit Februar der Verein "Kieler Schach- Sprotten", der sich heute in Kiel vorstellte. Hier soll es vorallem um Schulschach gehen und im Vorstand sind somit auch 3 Schulleiter aus 3 Kieler Schulen. In Anbetracht dessen, dass die einzige Nachwuchshochburg Kiel etwas in der Breite schwächelt eventuell ein guter Plan für die Landeshauptstadt.


03.04.2014 Unsere gesponserten T- Shirts sind fertig ...

Heute hat mir Olaf K. die Shirts gegeben und aus 70 wurden ca 150 in allen Größen. Schon seit 2006 macht er unsere DVM- Shirts und da er dabei ist ein zweites Standbein für sich zu schaffen, hatte er die Idee uns mit diesen Shirts zu überraschen. Wir können nun Einige Kostenfrei ausgeben und Einige werden wir gegen eine Spende abgeben, die uns dann beim Training helfen soll.


Fotos: Vorderseite                                                                         Rückseite

WEB unseres Sponsors: www.norman-k.de

LJEM Aktuell

Hier eine Statistik der letzten Jahre (Stand 03.04.2014)

 Altersklasse

2009

2010

2011

2012

2013

2014
04.04.14

U 10

45

54

54

39

39

48

U 12

46

43

48

53

43

48

U 14 VM

59

49

18

28

19

31

U 16 VM

41

40

40

20

24

32

U 18 VM

18

18

16

14

16

17

Mädchenklasse

 

 

10

10

10

 

Meister U 14-18

30

30

30

30

30

30

Gesamt

239

234

216

194

181

206

davon Mädchen

32

27

41

36

31

33

davon von Uns

33

27

25

25

22

22+1

 


Was bringt Uns der April  ?

Der wichtigste Termin in diesem Monat ist die Landes- Jugend- Einzelmeisterschaft in Neumünster. Unser Verein wird mit 22 Mädchen und Jungs an die Bretter gehen und es gibt durchaus große Hoffnungen auf weiteren Titelzuwachs. Wahrscheinlich werden hierfür erneut unsere Mädchen zuständig sein und so spekulieren wir auf die U 18w, 16w und 14w sowie auch auf die U 12w. Bei unseren Jungs haben Adam und Artur die Chance die DEM zu erreichen und dann gibt es ja auch immer wieder positive Überraschungen ...

Auf unserer WEB erfahrt Ihr hier mehr zur LJEM

Zu Monatsbeginn steht das einzige Ligaspiel an und TuRa I tritt beim Spitzenreiter der Verbandsliga, dem SV Bad Schwartau an.

02.04.2014 TuRa Jugend I gewinnt die Landesliga vor der letzten Runde

Schaut man in die JLL so sieht man ein 6:0 der Begenung Flensburg gegen Elmshorn ( der Ergebnisdienst ) Grund soll eine gescheiterte Vorverlegung des Spieles auf Wunsch des ESC sein, da 2 Stammspieler voll im ABI- Stress stehen und einen Tag nach der Runde im Mai wichtige Prüfungen schreiben. Inwieweit es den Flensburgern möglich gewesen wäre, das Match an einem anderen Termin zu spielen, weiss ich nicht, allerdings finde ich es sehr schade, dass die Entscheidung so gefallen ist.

Bleibt für mich mein GLÜCKWUNSCH an unsere Erste zum Landestitel, der erstmals für TuRa SCHACH errungen wurde. Damit verbunden ist auch das Aufstiegsrecht in die Jugendbundesliga ;), welches wir in der nächsten Zeit prüfen werden.

31.03.2014 Frauen- Regionalliga

Gestern wurde die FRL beendet und nach einem 3,5:0,5 gegen Lehrte III gewann der SV Quickborn überlegen, weil ungeschlagen, die Liga und steigt wieder in die 2. Liga auf... Glückwunsch von Uns!

Unsere Zweite hat auch die letzte Runde in Greifswald abgesagt, da zum Einen unser Abstieg schon davor fest stand und wir zum Anderen so finanzielle Mittel für die Fortsetzung der DVM gespart haben. Allerdings war die Saison ansich für unsere Mädchen nicht so glücklich. Vor der Saison ging es für uns um den Ligaerhalt und unsere Konkurenz dabei war Lehrte III und Gryps.

In Runde 1 gab es einen großen Kampf gegen den Hamburger SK II, welcher knapp mit 1,5:2,5 verloren ging. Beide Teams spielten mit sehr guten Aufstellungen und hätten so durchaus Quickborn gefährlich werden können.

TuRa Harksheide 2:Hamburger SK 2
1 Brandt, Carina(1904)1:0(1991)FM Zickelbein, Eva Maria 1
4 Schramm, Anna-Lena(1469)0:1(1768)FM Naipal, Victoria 4
5 Janke, Luisa(1381)½:½(1587)Tegtmeier, Stephanie 6
7 Brenner, Jytte(981)0:1(1586)Garny, Annica 8
Doch schon in Runde 2 gab es aus unserer Sicht 3 "Tiefschläge".

  1. Unser Team musste auf unsere 4 Stammspielerinnen verzichten gegen Lehrte III (spielten in der Ersten in Kiel)
  2. Lehrte II verzichtete auf ihr Match in Quickborn und
  3. HSK II verzichtete auf die Reise nach Greifswald

In der 3. Runde trafen wir auf den Aufstiegsfavorit aus Quickborn und mussten ein 0:4 in Kauf nehmen. Parallel verlor der HSK II gegen Lehrte III und das Match Lehrte II gegen Gryps wurde verlegt und wurde dann an 2 Brettern ausgespielt, wobei Gryps 2:0 gewann.

Vor der 4. Runde kam zum bisherigen sehr ungünstigen Saisonverlauf für unsere Zweite dann auch noch etwas Pech hinzu, da uns für die Auswärtsfahrt nach lehrte das Auto ausfiel. Somit war der Abstieg besiegelt und wir entschlossen uns auf das Match in Greifswald zu verzichten. In der kommenden Spielzeit werden wir innerhalb der Landesliga spielen und schaun was möglich ist.

Ergebnisse                        unser Team

31.03.2014 Die TuRa SCHACH Woche

In dieser Woche wechselt der Monat und das erste Vierteljahr 2014 ist Geschichte.

Am Dienstag ist der 1. April und so manche Meldung im WEB sollte man dann lieber 2x lesen. Warum so Mancher sich da ausgerechnet an diesem Tag so komisches Zeugs einfallen lässt, ist mir noch immer schleierhaft, aber was solls, schaun wir mal was es dieses Jahr wird ;)

Am Wochenende gibt es die vorletzte Erwachsenenrunde und unsere Zweite hat Spielfrei. TuRa I reist "ohne Angst" zum Spitzenreiter nach Bad Schwartau und egal wie das Spiel ausgeht, es ist nur das Vorspiel vor dem Finale am 18.05. zu Hause gegen Lauenburg. Mit diesem Wissen können wir also heran gehen und die "Marmeladenstädter" etwas ärgern.


30.03.2014 SJSH- Grand Prix in Leck

Im 175 km entfernten Leck gab es heute den Start des SJSH- GP 2014. Zusammen mit Ewald machten sich 5 unserer TuRa Talente auf den langen Weg Richtung Norden und kamen mit schönen Erfolgen zurück. Innerhalb der U 8 konnte Sara gewinnen. Ihr Bruder Adam gewann die U 10 und Artur eroberte innerhalb der U 12 den 1. Platz.

Tabellen des SJSH- GP

U 08-12 (23 TeilnehmerInnen)

  • 1. Artur U 12 mit 7 aus 7
  • 2. Adam U 10 mit 6 aus 7
  • 4. Mira U 12 mit 4,5 aus 7 (bestes Mädchen von 9 )
  • 7. Cillian U 10 mit 4 aus 7
  • 9. Sara U 08 mit 4 aus 7

U 14 bis 18 (11 TeilnehmerInnen)

  • 3. Anna-Lena mit 5,5 aus 7 (bestes Mädchen von 3)

28.03.2014 LJEM Aktuell

Hier eine Statistik der letzten Jahre (Stand 27.03.2014)

 Altersklasse

2009

2010

2011

2012

2013

2014
27.03.14

U 10

45

54

54

39

39

46

U 12

46

43

48

53

43

43

U 14 VM

59

49

18

28

19

27

U 16 VM

41

40

40

20

24

30

U 18 VM

18

18

16

14

16

16

Mädchenklasse

 

 

10

10

10

 

Meister U 14-18

30

30

30

30

30

30

Gesamt

239

234

216

194

181

192

davon Mädchen

32

27

41

36

31

33

davon von Uns

33

27

25

25

22

22+1

 


27.03.2014 Sushi- Verteidigung und Reis- Gambit und ?

ANNA-LENA darf nach Japan mit der Deutschen Schachjugend um vielleicht auch diese Eröffnungen zu lernen ;) Wir freuen uns mit "Lenchen" und hoffen auf ein "Online- Tagebuch" bei facebook und für unsere WEB... :)

27.03.2014 Hauke ist nun regionaler Schiri und ...

... darf bei der LJEM als Schiedsrichter fungieren. Glückwunsch!

Vergessen wurde von mir auch der Hinweis auf den Start der GrandPrix- Serie der Schachjugend. Am 29.03. treffen sich wieder hoffentlich viele Kinder und Jugendliche in Leck um die ersten GP- Punkte zu erobern. Ausschreibung ... Aus unserem Verein werden wahrscheinlich Cillian, Adam, Mira, Sara und Artur den weiten Weg aufsich nehmen. Ansonsten warten viel Sonne, Frühjahrsputz und 20 Grad auf Uns.

26.03.2014 SCHA KI TU am Mittwoch

17 Kinder trafen sich heute um unsere 1. Serie des Scha Ki Tu auszuspielen. Dabei waren natürlich die Mädchen und Jungs, die noch Chancen auf den Gesamtsieg hatten. Am Ende holten sich diese Pokale Cillian, Eva und Lukas. Beim Turnier wurden auch unsere Flyer ausgegeben, auf denen wir unseren Aufbau neuer Kinderschach- Gruppen beworben haben. Ergebnisse hier

Insgesamt ist die Turnierserie für die Kinder, die daran teilnahmen und für unseren Verein ein Erfolg gewesen. Unser Plan, den wir auch als "Schulschach trifft Vereinsschach" beschrieben haben, ging auf und wir werden an den nächsten Trainingstagen sicher einige Mädchen und Jungs wieder sehen und eventuell auch in unseren Verein aufnehmen können.

Im Mai setzen wir unser Scha Ki Tu fort.....  146 Fotos unserer 6 Scha Ki Tu`s

25.03.2014 DVM Aktuell

Seit heute steht fest, dass die DVM U 14 nicht weiter gespielt wird. Es haben sich nur 11 Teams für eine Fortsetzung ausgesprochen so dass die DVM U 14 nach der 4 Runde als nicht statt gefunden gewertet wird. Eine sehr traurige Nachricht für den Lübecker SV, die ja gemeinsam mit einem Team auf Platz 1 standen.

Bei den Mädchen haben sich neben uns noch 12 Vereine für die Fortsetzung entschieden und so soll es diese weiteren 3 Runden auch geben. Genaueres demnächst...

Es nehmen teil (nach Rangliste):
1 SK Blauer Springer Paderborn
2 SV 1919 Grimma
3 SK Langen
4 TuRa Harksheide
5 SV Muldental Wilkau-Haßlau
6 USG Chemnitz
7 SV Empor Berlin
9 SG Leipzig
11 SV Turm Lahnstein
12 SK Gräfelfing
13 TSG Gadebusch
19 SK Neumarkt
20 SK Bebenhausen


24.03.2014 SCHA KI TU am Montag

Unsere Montags- Serie fand heute sein Ende und nochmal waren 15 Mädchen und Jungs an den Brettern, ging es doch diesmal auch um den Gesamtsieg. Gespielt wurden 5 Runden. Tabelle + Fotos

Als Fazit bleibt, dass der Montag als Termin langsam in Schwung kam. Im Januar 9, im Februar 12 und im März 15 Kinder die mit Freude am Turnier teilnahmen. Insgesamt waren es 21 Kinder die an den Terminen dabei waren.

Am Mittwoch ist das nächste Turnier und zugleich der Mittwochabschluß.

24.03.2014 Die TuRa SCHACH Woche ...

Heute und am Mittwoch finden die finalen Turniere der SCHA KI TU- Serie statt. Gespielt wird wieder in unseren Räumen und auch diesmal hoffen wir auf EUCH ! Dabei geht es auch um den Gesamtsieg nach 3 Turnieren.

Hier mehr

Ansonsten ist an diesem Wochenende kein Ligaspiel, sprich freies WE... bis auf einen Termin in Greifswald. Unsere Zweite Mädchen- Mannschaft müsste beim SV Gryps antreten um in der Regionalliga die letzte Runde zu spielen. Wir werden diesen Termin jedoch leider absagen.

Was gibt es sonst Neues? Nix ... Also bleibt mir Euch eine schöne Woche zu wünschen!

23.03.2014 Jugendligen 6. Runde und das Warten hat (K)ein Ende

Vorab: Heute soll es die endgültige Entscheidung geben was mit der DVM- Fortsetzung wird.

In der Landes Liga geht der Zweikampf an der Spitze in die letzte Runde. Am 11.05. spielen Elmshorn in Flensburg und TuRa zu Hause gegen Uetersen. Gewinnt unsere Erste, könnte Elmshorn egal wie hoch gewinnen, sie wären VIZE. Gelingt uns kein Sieg und der ESC gewinnt, dann sind wir VIZE. Am Tabellenende konnte Brokdorf den 2 Teampunkt erobern. In Uetersen spielten sie 3:3 und haben noch theoretische Chancen, einen Sieg gegen den LSV II vorausgesetzt auf den Ligaverbleib. BS spielt in der letzten Runde gegen DB Kiel II, was eine ähnlich schwere Aufgabe ist. So haben alle Schlußpartien der JLL noch ihren Spannungsgehalt.

In der Verbandsliga hatte unsere Zweite Spielfrei und musste mit zuschaun wie sie von Platz 1 auf 3 verdrängt wurden. Allerdings haben sie die Chance am 11.05. gegen Raisdorf noch Platz Eins zurück zu erobern. Voraussetzung wäre aber mindestens ein 4:0 um Segeberg I auf Distanz halten zu können.

Das 2:2 unserer Dritten von Heute festigt Platz 3 und egal wie die letzte Runde ausgeht, es wird sich nichts daran ändern. Somit können unsere Kleinen entspannt zum letzten Spiel fahren.

23.03.2014 Live aus Kiel ...

Nach dem Spiel gegen Brokdorf, befand sich unser Team unnötiger Weise im Zugzwang und musste heute gegen die Zweite von DB Kiel unbedingt gewinnen. Dabei waren wir uns darüber im Klaren, dass Elmshorn gegen Bad Schwartau wohl gewinnen würde. Gegnüber der 5. Runde mussten wir auf Annika und Luisa verzichten und setzten wieder Emily sowie Artur ein. Der Wettkampf zeigte lange Zeit nix aufregendes. Lediglich Inken wickelte ziemlich schnell in ein Endspiel ab und konnte sich einen positionellen Vorteil erspielen, den sie dann auch nach ca 2,5 Stunden zum Partiegewinn führte. Allerdings verlor Hendrik an 1 fast zeitgleich und so ging es mit einem 1:1 in die Zeitnotphase. Hier erwies sich Artue als "Schlitzohr" und konnte, auch dank der sehr geringen Bedenkzeit seines Gegners, sein schon fast verlorenes Spiel noch gewinnen (Diagramm/Schwarz am Zug). Etwas später musste sich Tim, wegen Dauerschach, auf Remis einigen, so dass nur noch Emily und Daniel spielten und wir beim Stand von 2,5:1,5 verhalten optimistisch waren. Emily überraschte heut doppelt. Zum Einem hatte sie locker die 40 Zug- Barriere überstanden und zum Zweiten überspielte sie ihren Gegner sehr konzentriert und strategisch stark. Das Match war gewonnen und Daniel konnte seine Partie, nach sehr komplizierten und auch bedenklichen Verlauf Remis geben. Sein Gegner hatte im Mittelspiel mutig eine Figur für 3 Bauern gegeben und rückte mit den kleinen Einpunktern nach forn. Es gehörte sehr viel Ruhe dazu um dieses Match nicht zu verlieren und Daniel hatte Dies. 4:2 und schon mit einem Bein eine Liga höher !?!?.. Wir werden es am 11.05.2014 sehen.


                                                                                1. ... De5, 2. Sf4  De3  3. Kg2  Df2+ Aufgabe

14.30 Uhr Das Spiel ist aus. Unsere Erste gewinnt 4:2 und hat nun alles in der Hand gegen Uetersen. Emily 1 und Daniel Remis waren die beiden Letzten heute

14.10 Uhr Artur bringt uns mit 2:1 in Führung. An den anderen Brettern sehe ich keine Niederlage. Inzwischen steht es 2,5:1,5 da Tim Remis spielte.

13.35 Uhr Nach Siegen von Inken und Julian R. steht es 1:1. Zwei unserer Spieler kämpfen um das Remis und 2 stehen etwas besser. Allerdings nur an einem Brett haben wir materiellen Vorteil.

12.20 Uhr Unsere Dritte ist bereits fertig und erspielte sich an 3 Brettern ein 2:2. Adam konnte gewinnen und Cillian bekam ein Spielfrei. In Kiel steht es noch 0:0 und auf den Brettern sehe ich, vorsichtig Optimistisch, einen Vorteil für unsere SpielerInnen. Allerdings noch ohne klare Gewinnstellungen.

11. 26 Uhr Für unsere erste Jugend ist es innerhalb der Landesliga ein weiteres wichtiges Spiel. TuRa Schach spielt zwar ohne Annika, aber ansonsten in guter Aufstellung. Bisher ist alles noch im "grünen Bereich" und somit ist noch alles möglich

22.03.2014 LJEM Aktuell

Hier eine Statistik der letzten Jahre (Stand 22.03.2014)

 Altersklasse

2009

2010

2011

2012

2013

2014
22.03.14

U 10

45

54

54

39

39

42

U 12

46

43

48

53

43

41

U 14 VM

59

49

18

28

19

27

U 16 VM

41

40

40

20

24

26

U 18 VM

18

18

16

14

16

11

Mädchenklasse

 

 

10

10

10

 

Meister U 14-18

30

30

30

30

30

30

Gesamt

239

234

216

194

181

177

davon Mädchen

32

27

41

36

31

33

davon von Uns

33

27

25

25

22

21+1


22.03.2014 Was bringt uns das Wochenende ?

Heute ist das letzte Kadertraining der Spielzeit 2013/14. Noch einmal sind unsere Spielerinnen und Spieler in Neumünster und erleben in ihren Kadergruppen den Abschluß.

Weiter soll es nun an diesem Wochenende die Entscheidung geben, ob die DVM U 14w eine Fortsetzung bekommt. Hierfür erwarten wir Infos von der DSJ und vom Schiedsgericht, da ja noch ein Protest gegen die Fortsetzungsentscheidung anliegt.

Morgen gibt es dann die vorletzte Jugendrunde, wo es insbesondere für unsere Erste um die Verteidigung der Tabellenspitze geht. Gegner sind die Spieler des Doppelbauer Kiel II, die in der aktuellen Tabelle im Mittelfeld platziert sind. Mit einer konzentrierten Leistung, sollte es jedoch gelingen gegen DB siegreich zu bleiben.

Rg
Mannschaft
MP
BP
BW
1
( 1709 )
9
21.0
68.0
2
( 1715 )
8
20.5
82.0
3
( 1549 )
5
16.0
59.5
4
( 1642 )
5
16.0
49.0
5
( 1522 )
4
14.5
45.5
6
( 1389 )
4
14.0
47.5
7
( 1374 )
4
11.5
49.5
8
( 1163 )
1
6.5
19.0

Parallel spielt unsere Dritte zu Hause gegen das siebte Team des Lübecker SV. Für unsere Vier geht es dabei um die Behauptung des Mittelfeldplatzes, da weder nach Oben noch nach Unten etwas mehr geht.

g
Mannschaft
MP
BP
BW
1
( 1004 )
10
16.5
39.0
2
( 987 )
6
12.0
32.0
3
( 1200 )
5
9.0
12.0
4
( 1047 )
4
9.5
25.0
5
( 928 )
3
5.0
13.0
6
( 1000 )
2
6.0
15.0
7
( 889 )
0
2.0
4.0
TuRa II hat Spielfrei und wird wohl seinen ersten Tabellenplatz verlieren. Allerdings gäbe es dann in der letzten Runde noch die theoretische Chance den 1. Platz zurück zu erobern.


Rg
Mannschaft
MP
BP
BW
1
( 1386 )
7
11.0
29.5
2
( 1244 )
6
11.5
21.0
3
( 1699 )
6
9.5
23.5
4
( 1220 )
4
8.5
19.5
5
( 1246 )
4
8.5
10.0
6
( 1132 )
2
6.5
18.0
7
( 1420 )
1
4.5
8.5

19.03.2014 März- GP mit etwas geringer Teilnahme

Mit 7 SpielerInnen war der März- GP etwas schwächer besetzt als sonst. Allerdings gab es dennoch spannende Spiele und am Ende konnte sich Artur vor Cillian und Cederik durchsetzen.  Mehr hier

Für Carina, Inken, Emily, Christian, Magnus und Tommi stand Training bei Alex auf dem Plan und Emila + Arina hatten Spaß beim freien Spiel.


Foto: Gute Stimmung beim Training von TuRa SCHACH - Montags + Mittwochs

18.03.2004 Kommt im Frauenschach eine neue Regelung?

Auf der DSB- Ausschußsitzung des Referates Frauenschach wurde unter Anderem auch eine neue Regelung des Einsatzes von Gastspielerinnen vorgeschlagen und Einstimmig bestätigt. Dem Antrag müssen nun noch die Landesverbände zustimmen.

Worum geht es? Die neue Regelung sieht folgendes vor:

"F-3.1.3 :
Es dürfen pro Runde höchstens vier Spielerinnen mit Gastspielgenehmigung ... und/ oder
Regionalliga gemeldet hat.
Der Gastspielerinnen Status bleibt für die gesamte Saison erhalten.
Abstimmung: 7-0-0"

Folgt man dem Antrag, so würde es zukünftig ausreichen, wenn ein Verein, der auf Bundesligaebene spielen möchte, a Wettkampf nur noch 2 eigene Spielerinnen benötigt und sich ansonsten Spielerinnen aus der Region und darüber hinaus suchen kann.

In wieweit diese Regelung, sollte sie kommen, dem Aufbau des Frauenschach gut tut, bleibt abzuwarten.

18.03.2014 Ein Sponsor für TuRa- SCHACH

In den nächsten Tagen erhält TuRa SCHACH 70 neue T- Shirts. Wie sie aussehen wird noch nicht verraten, aber sie sollen wohl sehr schön werden. Mit auf dem T- Shirt wird sich auch der Sponsor der Teile verewigen, die Norman-K Modedesign GMBH. Auf der WEB stellt sich die Firma wie folgt dar:

"Die Firma Norman K. Modedesign GmbH. hat sich auf die Herstellung von Echtledergürteln sowie auf den Vertrieb von Ledergürteln und Gürtelschließen spezialisiert."

                    

Wie die weitere Zusammenarbeit dann aussehen wird, wird sich in der nächsten Zeit zeigen.

17.03.2014 Die TuRa SCHACH Woche

VORAB eine Info zur DVM U 14w: Laut DSJ kann noch nicht darüber informiert werden, ob die Meisterschaft fortgesetzt wird. Einige Vereine haben wohl noch nicht gemeldet und dann gibt es den noch immer nicht entschiedenen Protest zur Fortsetzungsentscheidung. Neuer Verkündungstermin soll kommendes Wochenende sein.

In dieser Woche ist wieder IM- Training und es wird einiges zu besprechen sein. Parallel ist das Training bei mir für die Basis und Mädchen.

Am Wochenende ist am Samstag letztes Kadertraining und am Sonntag findet die vorletzte Jugendrunde statt. Für unseren Verein werden die Erste in Kiel und die Dritte zu Hause gegen LSV 7 spielen. Für TuRa I ein wichtiges Auswertsspiel um die Verteidigung des Spitzenplatzes in der Landesliga und TuRa III spielt für einen schönen Endplatz, da nach Oben und Unten nix mehr geht.


Foto: 2011/12 konnte unser Team die Vizemeisterschaft erobern. In diesem Jahr geht es um mehr !

16.03.2014 Stürmisch wars und SCHADE

Aktuell gibt es schon einige Ergebnisse, wobei das 4:4 von Quickborn gegen Lauenburg für uns nicht Unwichtig ist. Beide bleiben hinter uns nach Brettpunkten und es deutet sich ein sehr spannendes Finale an. An der Tabellenspitze verlor Eutin in Norderstedt und Bad Schwartau in Raisdorf, womit sie neuer Spitzenreiter sind. Das letzte Ergebnis lief ebenfalls für Uns, da der LSV IV gegen Travemünde verloren hat. Die 8. Runde bringt dann in allen 5 Spielen die 1. und 2. Tabellenhälfte gegeneinander. Den stärksten Gegner haben dann wir mit dem SV Bad Schwartau.

Unsere Anfahrt nach Bad Oldesloe war ansich unkompliziert und auch die falsche Hausnummern- Angabe des Spiellokals konnte nicht verhindern, dass wir 10 Minuten vor dem Start zu Acht in der Pausenhalle des Gymnasiums in BO waren. Unsere Gegner waren dann so in einem Gespräch vertieft, dass sie ganz vergaßen, weshalb sie bei dem Mistwetter früh aus den Haus gegangen waren. Für uns rechnete ich mir heute Aussenseiterchancen aus und die Aufstellung unserer Gastgeber nährte meine Hoffnung auf etwas Zählbares. An 1 und an 7+8 hatten wir DWZ- Vorteil und an den mittleren Brettern sollten es dann noch mindestens 2 Remis geben.

In Anlehnung an das Wetter begannen auch die Partien am 1. und 2. Brett. Annika wählte eine sehr scharfe und unklare Eröffnung und ihr Gegner HWS hielt munter dagegen. Zeitweise konnte man nicht sehen, wer nun die bessere Stellung hatte, wahrscheinlich Beide. Nach Abklärung vieler Verwicklungen stand Annika dann richtig gut und vergab den Sieg durch ungenaues Spiel im Endspiel. Das Alles erlebte Alex nicht mehr mit. 11.45 hatte er seinen Gegner im Sturm genommen und uns mit 1:0 in Führung gebracht. Bei Inken sah es ebenfalls sehr gut aus. Einem Bauerngewinn folgten einige Abwartezüge und dann ergab es sich, noch einen weiteren Bauern zu gewinnen, auf den sie jedoch eventuell hätte eher verzichten sollen um ihren König, der nun mal wichtiger als Bauern ist, in Sicherheit zu bringen. Schade, aber kein Drama für Inken auf dem Weg zu einer sehr guten Spielerin. Tommi hatte es verpasst mit Schwarz seinen schwarzfeldrigen Läufer schon bei Partiegewinn vom Brett zu nehemn. Bis zum Schluß stand er eingeklemmt auf seinem Startfeld, wobei er mal kurz die Felder e7 und f6 kennen lernen durfte ;)., aber er kämpfte noch, als aus dem 1:1, ein 2:1 (ER KANN ES DOCH NOCH... Bernhard!), ein 2:2 (Florian verdaddelte sich), und dann das 3:2 wurde, ein Geschenk meines Gegners habe ich gern angenommen und gewonnen.

Bericht bei BO

Am Brett 2 konnte dann Annika dem Remis nicht mehr ausweichen und so hofften wir auf Emily, da Tommi zwar kämpfte, es aber abzusehen war, dass er verliert. Emily hatte im Mittelspiel versehentlich einen Bauern geopfert und hatte dafür keine Initative bekommen. Etwas später verlor sie noch einen Zweiten und musste dann auch einem Damen- und- Turmtausch "zustimmen", was natürlich supoptimal war. Es ging dann leider sehr schnell und Emily gab noch vor Tommi auf. 3,5:4,5 ist knapp und so war auch der Verlauf, aber es bringt uns nur paar Brettpunkte... mehr nicht.

In Lübeck spielte unsere Zweite und da gab es einige schöne Achtungserfolge und eine 2,5:5,5 Niederlage gegen den Spitzenreiter der BKL- Ost. Als Einziger gewann Adam am 6. Brett gegen den ehemaligen Jugendwart des LSV, Jens M.. Ewald an 1,Christian an 2 und Anna-Blume an 4 spielten Remis. Unglücklich spielte Lukas, der schon ganz gut stand. Von den Anderen weiss ich noch nicht wie sie in ihre Niederlagen schlitterten, wahrscheinlich war es auch da zu stürmisch auf den Brettern ;). In der nächsten Runde hat unsere Reserve Spielfrei und TuRa I spielt in Bad Schwartau.

15.03.2014 Wochenende der Entscheidung....

Bis heute läuft die Frist für die DVM U 14w- Fortsetzung. Mindestens 16 der 20 qualifizierten Teams sollten melden damit es im Juni 2014 weiter gehen kann. Immerhin stehen noch 3 Runden aus und der Stand nach der 4. Runde war natürlich noch sehr spannend.

Pl. Team Ø DWZ Land G U V MP BP Bhz
1 SK Blauer Springer Paderborn 1517 Nordrhein-Westfalen 3 1 0 7 11 20
2 SV 1919 Grimma 1454 Sachsen 3 1 0 7 10½ 18
3 SK Langen 1341 Hessen 3 0 1 6 11 18
4 Tura Harksheide 1537 Schleswig-Holstein 2 2 0 6 11 16
5 SV Muldental Wilkau-Haßlau 1583 Sachsen 3 0 1 6 10 22
6 USG Chemnitz 1342 Sachsen 2 1 1 5 10 14
7 SV Empor Berlin 1375 Berlin 2 1 1 5 9 17
8 SG Porz 1201 Nordrhein-Westfalen 2 1 1 5 9 14
9 Schachgemeinschaft Leipzig 1354 Sachsen 2 1 1 5 21
(weitere 11 Teams mit 4 und weniger Punkten)

Allerdings gibt es auch 6 Teams, die 2 und weniger TP erobern konnten und für die, die Fortsetzung auch eine finanzielle Entscheidung sein wird. Immerhin muss man mit ca 360 € Übernachtung/VP +  Fahrtkosten rechnen. Zudem liegt die DJH Jugendherberge Oberbernhards nicht gerade sehr Verkehrsfreundlich, sprich mitten im "Nichts". Natürlich kann sich die                        Ruhe auch positiv auf die schachlichen Leistungen auswirken, sofern die DVM weiter ausgespielt wird.

14.03.2014 LJEM Update (13.03.14)

Hier eine Statistik der letzten Jahre

 Altersklasse

2009

2010

2011

2012

2013

2014
13.03.14

U 10

45

54

54

39

39

39

U 12

46

43

48

53

43

37

U 14 VM

59

49

18

28

19

26

U 16 VM

41

40

40

20

24

20

U 18 VM

18

18

16

14

16

06

Mädchenklasse

 

 

10

10

10

 

Meister U 14-18

30

30

30

30

30

30

Gesamt

239

234

216

194

181

158

davon Mädchen

32

27

41

36

31

30

davon von Uns

33

27

25

25

22

21+1

 


13.03.2014 Vor der nächsten Runde der VBL ...

und der Bezirksklasse schaun wir verhalten optimistisch in Richtung unserer Gegnerschaft.

Unsere Erste tritt in Bad Oldesloe an, die sich sicher einen anderen Saisonverlauf gewünscht hatten.Von überraschend gut bis "unterirdisch" war alles dabei. Die Aufstellung gegen uns wird sicher sehr stark sein, da das Team noch etwas zittern muss hinsichtlich des Ligaerhaltes. So richtig interessant wird jedoch das Match von Lauenburg in Quickborn. In der 7. Runde ist das der abselute Abstiegsgipfel und der Ausgang kann uns eventuell bei unserem Ziel helfen.

TuRa II darf in Lübeck im Seniorenheim spielen und hofft auf eine Überraschung. Dies wird jedoch nicht einfach werden für unser Team und so heisst es konzentriert an die Bretter gehen und schaun was dann möglich ist. Es ist das vorletzte Spiel, da wir dann in Runde 8 Spielfrei haben und am Ende gegen Bad Schwartau II spielen werden.

Bleibt noch ein abschliessender Wunsch für unsere Auswertsspiele vom Sonntag

)

12.03.2014 TuRa SCHACH Aktuell

Auf unserer WEB habe ich einen kleinen Abschlußbericht zur 2. FBL online gestellt.

Ein weiterer Bericht in der "Norderstedter Zeitung" wurde heute veröffentlicht (13.03.2014)

Der Bericht kann auch auf www.schach-ticker.de nachgelesen werden. Hier unter der Überschrift

"Ein ungewöhnliches Mädchen-Team sorgt für Schlagzeilen in der 2. Frauen-Bundesliga"

Bis zum 15.03.2014 läuft die Frist für die Anmeldung der DVM- Fortsetzung. Für unsere U 14w habe ich die Zusage abgegeben und am WE wissen wir dann mehr, ob es eine zweite Chance gibt auf einen guten Jahresabschluß 2013 oder nicht.

Noch bis Ende des Monats läuft die Meldefrist für den 3. NordCup 2014 in Geesthacht. Bisher ist der Anmeldestand noch sehr ausbaufähig und wir hoffen sehr, dass auch aus unserem Verein noch einige Zusagen kommen.


10.03.2014 Die TuRa SCHACH Woche

Für unser Mädchenteam möchte ich mich für die vielen Glückwünsche zu unserer guten Saisonleistung innerhalb der 2. Frauen- Bundesliga und für die große Unterstützung, unserer Eltern, unseres Hauptvereins und von TuRa SCHACH bedanken. Stellvertretend hier eine Mail von Henning aus Bargteheide, der uns auch schon bei unserem Heimkampf unterstützt hat:

"Lieber Eberhard,

ich gratuliere Dir und den tüchtigen und so erfolgreichen Mädchen aus Eurem Team zum großartigen Saison-Abschluss! Wer hätte vor vier Wochen gedacht, dass die mit Abstand jüngste Mannschaft aller Bundesligen mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis den 4. Platz in der Abschlusstabelle belegt. Ganz tolle Leistung!!!

Herzliche Glückwünsche an alle Beteiligten und schon jetzt viel Erfolg in der nächsten Saison!

Dein Henning
"

Auch in dieser Woche ist Alex noch auf Erholungstour und so wird es am Montag und Mittwoch kein Training bei ihm geben. Allerdings findet das allgemeine Training dennoch statt.

Am Wochenende spielen unsere Erwachsenenteams ihre 7. Runde. TuRa I reist nach Bad Oldesloe und versucht ein kleines Wunder zu vollbringen. Die Aufgabe wird nicht leicht, da unsere Gegner zu den spielstärkeren Teams gehört. Hoffen wir also 8x auf einen guten Tag unserer SpielerInnen.

TuRa II tritt beim Spitzenreiter der Bez.- Klasse an und auch diese Aufgabe wird nicht leicht für unser junges Team. Allerdings können wir befreit aufspielen, da wir schon mehr Punkte erobert haben, als vorher gedacht.

Ansonsten erwartet uns eine schöne "Wetter"- Woche und so wünschen wir Euch eine gute Zeit!


Foto: Bei unserem letzten Heimspiel lief einiges nicht so optimal... Wie wird es am 16.03. in BO ?

09.03.2014 Acht, Sieben, Sechs, Fünf und Vierte...

Ab Runde 3 konnten wir uns immer um einen Platz verbessern

Auch das 2. Wochenendspiel verlief sehr spannend. Gegen Steifurt waren wir nah an einer Niederlage dran, aber durch viel Kampf auf den Brettern gelang ein 3:3 zu Saisonende. Bericht zum WE

Unser Team beschliesst somit, die erst 2. Saison in der 2. FBL, mit einem nicht erwarteten 4. Tabellenplatz. Aus einem homogenem Team, was sich vorallem auch neben den Brettern gut verstand, ragten unsere jüngste, Inken (12 Jahre) und unsere erst 15 Jährige Emily mit je 5 Punkten aus 7 Runden heraus. Nach 3 Niederlagen zu Saisonbeginn schafften unsere Mädchen mit dem Heimwochenende im Februar die Wende. Beide Spiele wurden klar gewonnen und nach der 4. Runde lagen sie erstmals auf einem Nichtabstiegsplatz, welcher nicht mehr abgegeben wurde.

Luise, Annika P., Nathalie, Annika E. Carina, Emily, Inken, Anna-Lena, Anna-Blume und Luisa haben in dieser Saison nachgewiesen, dass TuRa SCHACH in der 2. Frauen- Bundesliga angekommen ist.


Foto: vor dem Match gegen Steifurt


08.03.2014 LJEM Aktuell + Live Ticker 2. FBL

Gegen die Gastgeberinnen aus Delmenhorst gelang unseren Mädchen der erhoffte Matchsieg um vor dem Spiel gegen Steinfurt befreiter spielen zu können. Lange Zeit passierte nicht viel auf den Brettern, man könnte sagen die gegnerinnen belauerten sich ;) und während der Parallelwettkampf schon gegen 17 Uhr beendet war, stand es bei uns immer noch 0:0, ohne das man sehen konnte wie es ausgehen würde. Dann ein Dauerschachremis, in das sich die Gegnerin von Luise retten konnte. Etwas später die Niederlage von Annika P., die gut gespielt hatte aber es braucht noch etwas Geduld und eventuell ist es morgen schon soweit.;) Emily und Inken gelang dann ein Doppelschlag. Beide haben ganz starke Partien gespielt, mit Ruhe und Chancensuche usw.. Anna-Blume hatte ein sicheres Remis auf dem Brett, in dem sie noch eher Siegchancen hatte und Annika hatte eine sehr interessante Endspielstellung mit Bauernplus aber wenig Bedenkzeit. Somit sollte sie Remis anbieten und Anna-Blume durfte halt nicht verlieren, damit es klappt... und es ging auf. 3,5:2,5 und 6:6 TPs/17 BP... Platz 5 nach 6 Runden. Da neben Steinfurt auch Krefeld mit 2,5:3,5 verloren hat, steigen Beide ab und wir bleiben in der 2. FBL für ein weiteres Jahr!


Mannschaft12345678MPBP
1.Mülheim Nord 2xxx4
31121
2.Doppelbauer Kielxxx
635924½
3.SV Wattenscheidxxx3
720½
4.Delmenhorster SK
3xxx3618
5.TuRa Harksheide20xxx
617
6.SV Heiden
3xxx44517½
7.SC Steinfurt3½3
2xxx2213
8.Krefelder SK Turm1
½24xxx212½

Morgen spielen wir gegen Steinfurt die nach der Niederlage gegen Kiel (2,5:3,5) abgestiegen sind

Heute Früh erhielt ich die Info, wer alles in die Meisterklassen der U 14, 16 und 18 aufgenommen wurde.

  • U 18 Annika und Tim
  • U 16 Emily und Hendrik
  • U 14 Inken, Anna-Blume, Luisa und Magnus

Mehr auf der WEB der SJSH


Foto: LJEM 2010 mit Inken und Anna-Blume.. und Malte I.

07.03.2014 Finale der 2. FBL ... Live- Ticker aus Delmenhorst

Das kommende Wochenende verspricht viel Sonne und ein spannendes Finale der 2. Frauen- Bundesliga- West. In Delmenhorst und Krefeld werden, bei den noch ausstehenden 2 Runden,die beiden Abstiegsplätze und der Aufstiegsplatz ausgespielt. Insbesondere unser Heim- WE hat mit dazu beigetragen, dass wir noch DABEI sind und den Ligaerhalt sichern können.

Tabelle vor den beiden Abschlußrunden:


Mannschaft12345678MPBP
1.Mülheim Nord 2xxx
43
917½
2.Doppelbauer Kielxxx
36
5721
3.Delmenhorster SK
xxx3
3615½
4.SV Wattenscheid3xxx

517
5.SV Heiden
3
xxx44515
6.TuRa Harksheide20
xxx
413½
7.SC Steinfurt3
3½2
xxx2210½
8.Krefelder SK Turm
1
2½4xxx210
Unser Team hat derzeit einen kleinen Vorsprung vor dem 7. Platz, und auch nur einen kleinen Rückstand zu Platz 3. Allerdings werden die Spiele gegen Delmenhorst (Samstag) und Steinfurt (Sonntag) nicht einfach werden, da es für Beide ebenfalls noch um sehr viel geht. Delmenhorst macht sich noch Hoffnungen auf Platz 2, was den Aufstieg bedeuten würde. Gegen uns und gegen DB Kiel soll dies eventuell noch geschafft werden. Für Steinfurt wird es gegen Kiel und und Uns um alles gehen. Mindestens 3 TP müssen erobert werden, wenn man noch in der Liga bleiben möchte. Schützenhilfe erhoffen wir uns auch ein bisschen von unserem Reisepartner. Den Kielerinnen wünschen wir 2 klare Siege, vorallem aber gegen Steinfurt ;) ein deutliches Ergebnis, damit wir dann etwas entspannter an die Bretter gehen können. Die Konkurrenz ist dabei in Krefeld aktiv. Dabei muss damit gerechnet werden, dass die Gastgeberinnen mit einem starken Team gegen Heiden und Mülheim antreten wird, um den letzten Platz zu verlassen und noch auf einen Nichtabstiegsplatz zu gelangen. Für Heiden kann es ein schwarzes WE werden. Sollte es nicht gelingen mindestens einen TP zu erobern, könnte es am Ende noch den Abstieg bedeuten. Ähnlich ist die Situation für Wattenscheid. Auch dieses Team braucht noch einen Punkt um sicher für 2014/15 planen zu können. Andererseits schielen Beide noch nach oben und hoffen auf Ausrutscher der vor ihnen platzierten Teams. Viel Spannung vor dem Finale und wir sind mitten drin.... Unsere Hoffnung und unser Daumendrücken sind bei unseren Mädels... IHR SCHAFFT DAS !!!!


06.03.2014 LJEM Aktuell

Auf der WEB der Schach- Jugend SH könnt Ihr einen ersten Anmeldestand sehen. Noch nicht dabei ist zum Beispiel der Lübecker SV. DB Kiel, Bad Schwartau, Hademarschen und Bad Oldesloe haben bisher neben TuRa ein größeres Kontingent angemeldet. Insgesamt ist der Meldestand mit 69 noch sehr gering und es bleibt zu hoffen, dass sich dies noch ändert.

Link zu den Anmeldungen

Hier eine Statistik der letzten Jahre

 Altersklasse2009
2010
2011
2012
2013
2014
06.03.14
U 10
45
54
54
39
39
19
U 12
46
43
48
53
43
15
U 14 VM
59
49
18
28
19
11
U 16 VM
41
40
40
20
24
18
U 18 VM
18
18
16
14
16
06
Mädchenklasse


10
10
10

Meister U 14-18
30
30
30
30
30

Gesamt
239
234
216
194
181
69
davon Mädchen
32
27
41
36
31
19
davon von Uns
33
27
25
25
2221+1

04.03.2014 DVM U 14w- und SVSH Aktuell

Eine Woche vor der LJEM im April, finden in Leck (SH- Nord) die Landes- Einzel für die Erwachsenen statt. Aus unserem Verein haben in der Vergangenheit eher wenige Spielerinnen und Spieler teilgenommen, was auch mit unserer Altersstruktur (Durchschnittsalter 18 Jahre) zu erklären ist Dennoch möchte ich hier einen Link zur Teilnehmerliste und Ausschreibung setzen.n Eventuell hat jemand aus unseren Reihen Lust da mit zuspielen?  LINK zum SVSH- LEM

Auf unserer WEB hatte ich bereits darüber berichtet, dass die abgebrochene DVM U 14w im Juni 2014 weiter gespielt werden soll. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass sich mindestens 16 der 20 startberechtigten Teams anmelden. Für unser Team habe ich gestern die Teilnahmezusage abgeschickt. Vorher hatte ich mit unseren Spielerinnen Rücksprache genommen und in unserem Verein nachgefragt, wie die zusätzlichen finanziellen Mittel (ca 900 €) organisiert werden könnten. Natürlich ist es schon so, dass die weitere DVM- Fortsetzung sportlich der richtige Weg ist, was jedoch den zusätzlichen finanziellen Aufwand anbetrifft, werden einige Vereine sicher nachdenken, ob sie für 3 Runden nochmal soviel Geld in die Hand nehmen werden. So ist trotz unserer Zusage unsicher, ob es die Fortsetzung geben wird. 


Foto: Bei der DVM U 14w 2012 konnte unser Team überraschend BRONZE erobern...

03.03.2014 Die TuRa SCHACH Woche

Wichtig in dieser Woche ist, dass am Montag und Mittwoch kein Extra- Training bei Alex ist. Dennoch gibt es Training in unseren Räumen für Euch zu den gewohnten Zeiten.

Am Wochenende gehen unsere Mädchenteams auf Reisen. In Delmenhorst tritt unsere Erste gegen die Gastgeberinnen und Steifurt an und wird versuchen den Ligaerhalt zu schaffen. TuRa II plant das Match in Lehrte innerhalb der Regionalliga. Beiden Teams viel Erfolg.

02.03.2014 TV- Bericht bei NOA4 und SUPER Daniel + Emily!

Unlängst gab es einen Bericht zu unserem Heim- Wochenende innerhalb der 2. FBL. HIER könnt Ihr Euch alles anschaun :)

In Cannes/Frankreich spielte u. A. auch Daniel K. mit und konnte nach 9 Runden im B- Turnier gegen starke Gegnerschaft 6 Punkte und Platz 24 (von 163) erobern. Für seine  Mutter Luba K. (DB Kiel) lief es noch besser und sie gewann das B- Open mit 8,5 aus 9. Papa Kopylov erspielte sich im A- Open 4,5 aus 9 und Platz 36..... Glückwunsch an alle Drei!

Bei der offenen Frauen- Schnellschachmeisterschaft Hamburgs vertrat diesmal nur Emily unseren Verein. Nach 7 gespielten Runden belegte sie Platz 2 (5,5) hinter WFM Jade Schmidt (6,0). Eine sehr starke Leistung, die noch dadurch gekrönt wurde, dass Emily als Einzige gegen die spätere Siegerin gewinnen konnte!... Glückwunsch Emily!

01.03.2014 Sportlerehrung in Norderstedt

Für unsere Spielerinnen gab es heute in Norderstedt eine ganz besondere Ehrung. Im Rahmen der Auszeichnung erfolgreicher SportlerInnen Norderstedts erhielten

SILBER: Inken, Sabina, Anna-Lena, Luisa, Anna-Blume, Nathalie und Marietta, BRONZE für Emily.

Einige waren vor Ort und konnten die Ehrung entgegen nehmen. Alle Anderen erhalten sie dann von Uns überreicht bei nächster Gelegenheit. Die Veranstaltung war ganz nett und ich konnte auch einige Kinder/Jugendliche treffen, die bei mir auch Schach erlernt haben und nun im Ju-Jutsu Weltmeisterinnen geworden sind

Glückwunsch unseren Mädchen!


28.02.2014 Was bringt uns der März ... ?

Im dritten Monat des Jahres wird es einige interessante Schach- Entscheidungen geben. So werden wir erfahren wer alles einen Freiplatz für die LJEM- Meisterklassen bekommen wird. Hier haben wir als Verein für einige von Euch einen Antrag gestellt und bis Mitte März wird es da weitere Infos von der SJSH geben. Ebenfalls bis Mitte des Monats haben wir Zeit unsere U 14w für die Fortführung der DVM in Hessen anzumelden. Bisher habe ich von unseren Spielerinnen eine Zusage, warte aber noch den Ausgang eines Protestes gegen die DSJ Entscheidung ab. Zudem bin ich noch bei der Abklärung des zusätzlichen finanziellen Aufwandes. Hier rechne ich mit einem Kostenbedarf von ca 900 €.

Und dann kommen noch wichtige Ligaspiele unserer Teams, die darüber entscheiden, ob wir unsere Minimalziele der laufenden Spielzeit erreichen werden.

Hier ein kleiner Stand der Dinge:



Ende März wird es am 24.03. und 26.03.2014 das Finale unserer Serie "SCHA KI TU" geben. Noch einmal hoffen wir auf 2 gut besetzte Turniere und hoffen auf spannende Spiele. Schon jetzt ist unser Projekt ein kleiner Erfolg und unserem Ziel, SchülerInnen aus den Schach- AGs mit unseren TuRa- SpielerInnen zusammen zu bringen, sind wir bei den bisherigen 4 Turnieren schon ein großes Stück näher gekommen.

27.02.2014 LJEM 2014 Aktuell

Von mir wurden heute die Anmeldungen für die LJEM (21.-27.04.2014) abgeschickt. Zudem habe ich unsere Zimmerwünsche formuliert, wobei ich diesmal für uns das Haupthaus der DJH als Buchungswunsch abgegeben habe. In den letzten Jahren waren wir stets im Nebenhaus der DJH. Zusammen mit mir, werden noch weitere 14 Spielerinnen und Spieler des TuRa übernachten.

Unsere TeilnehmerInnen findet Ihr hier.

Am Wochenende wird vor allem der Samstag für einige TuRa Schachspielerinnen ein wichtiger Termin sein. Zusammen mit vielen erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler unserer Stadt Norderstedt, werden unsere Norddeutschen Meisterinnen und Landessiegerinnen bei der Sportlerehrung geehrt.

26.02.2014 und wieder war Scha Ki Tu in unseren Räumen

Mit 22 Mädchen und Jungs war das 4. Turnier sehr gut besucht und nach Abschluß konnten sich Jytte (Gam), Lujas (GS) und bei den Mädchen Franziska über Pokale freuen. Dazu gab es für die Platzierten Medaillien und kleine Überraschungen.

Hier gibt es die Tabellen und den Zwischenstand nach 2 Mittwochturnieren. + weiteren Fotos

Die nächsten Termine sind Montag der 24.03. und Mittwoch der 26.03.2014... bis dahin :)

25.02.2014 Mittwoch- Training und Scha Ki Tu..

Nach einer einwöchigen Pause ist am Mittwoch wieder Training mit unserem IM Alexander Bodnar ab 17 Uhr. Parallel findet unser 4. Turnier mit Kindern aus den Schul- AGs und unserer Jugendbasis statt. SCHA KI TU wird sicher wieder eine gute Beteiligung haben und mal schaun wer am Ende sich über die 3 Pokale freuen kann.


Foto: TuRa- KinderCup 1998 im Schulzentrum- Süd mit Ole W. (r.) und Anna W. (hinten l.)

24.02.2014 Februar SCHA KI TU

Diesmal kamen 12 Kinder in unsere Trainingsräume und während Cillian, Thiemo, Artur, Paul und Inken bei Alex Partien vom Sonntag analysierten, spielten sie um die Poklae des insgesamt dritten Turniers der Serie.

Ziel ist es, Kinder zu unseren Trainingszeiten und in unsere Trainingsräume an unseren Verein heran zu führen. Weiter wünschen wir uns natürlich, dass es den Mädchen und Jungs Spaß bringt bei einem Schachturnier andere Kinder kennen zu lernen. Das Scha Ki Tu ist ein Projekt der Wabfis mit unserem Verein und steht so auch unter dem Motto "Schulschach trifft Vereinsschach".

Gewinnen konnten diesmal Malte und Eda, Gesamtsieger wurde der Gymnasiast Valentin. Mehr hier....

24.02.2014 die TuRa SCHACH Woche

In dieser Woche gibt es keine Ligaspiele, dafür am Samstag die Sportlerehrung der Stadt Norderstedt. Für unseren Verein werden einige Spielerinnen dabei sein, so unsere U 14w und unsere Landesmeisterinnen.

Ansonsten heisst es wieder SCHA KI TU am Montag und Mittwoch, mit der Hoffnung, dass wieder viele Kinder an unseren Turnieren teilnehmen werden. Hier die Januar- Tabellen und Infos


23.02.2014 TuRa I mit Heimkomplex ;)... TuRa II gewinnt!

AUTSCH!! (ich wollte es vermeiden so zu beginnen ;( )Auch das dritte Heimspiel haben wir verloren und diesmal freuten sich die Eulenstädter bei unserer Punktspielpremiere mit diesem Team. Während unsere Gäste in einer fast kompletten Bestbesetzung antraten (Brett 8 wurde ersetzt) mussten wir 2 Tage vor dem Match unser Team auf 2 Positionen umstellen. Christian (2) meldete sich Krank und Flo musste aus wichtigem Grund in Kiel bleiben. Neu an 2 rückte Annika in unsere Mannschaft. Obwohl wir etwas schwächer aufgestellt waren entwickelte sich der Wettkampf anfangs für uns sehr positiv. An 6 spielte Bernhard sehr aktiv und erarbeitete sich einen klaren Gewinn (Matt in 2)... allerdings übersah er diese große Gewinnchance und verlor zum 0:1. Den 2. Punkt unserer Gäste holte Brett 3 (Bethge) gegen Emily. Dieser Rückstand verhalf den Quickbornern zu mehr Ruhe und so gelang es J. Henne am 4. Brett einen Angriff von Tommi abzuwehren und im Endspiel zum o:3 zu gewinnen. Alex an 1 sorgte mit seinem Sieg am 1. Brett etwas für Optimismus, allerdings übersah Inken fast zeitgleich eine "Gabel" und die Reklemation von 3x gleicher Stellung, was Remis gewesen wäre. 1:4 und nur noch Annika, Eberhard (Beide in leicht besserer Stellung) und Tim in etwas bedenklicher Stellung spielten noch. Alle Drei versuchten noch das Ruder herum zureisen, aber mehr als 3x Remis sprang dabei nicht heraus. Somit haben wir unseren ersten Matchball mit 2,5:5,5 verloren und am Tabellenende rückt alles etwas enger zusammen. Wir sind weiterhin auf einem Nichtanstiegsplatz müssen aber nun nach Bad Oldesloe und Bad Schwartau, wo es schwer werden dürfte was mitzunehmen. In Runde 9 gibt es dann unser Heimspiel gegen Lauenburg und wahrscheinlich wird dieser Wettkampf über den Verbleib entscheiden.

Bad Oldesloe II traf auf ein TuRa- Team welches ein Durchschnittsalter von 11 (in Worten ELF) Jahren hatte und verlor mit 3,5:4,5.!! Den Auftakt machte Cederik an 5 der so schnell fertig war, dass ich garnicht mitbekam wie er gewonnen hatte. Cillian erhöhte auf 2:0 und spielte dabei sehr konzentriert. Luisa konnte das 3:0 erobern und wird sich darüber freuen eine zuletzt schwarze Serie beendet zu haben. Paul und Magnus verloren leider Beide und auch hier bin ich noch am Rätseln wie dies passieren konnte. Lukas hatte gefühlte 10 Stunden einen Gewinn auf dem Brett, sah aber nicht wie er es machen sollte. Als er es dann bemerkte war es fast zu spät... fast, er gewann zum 4:2. Artur an Eins konnte die Dame des Gegners einsperren und gewann sie. Leider gab er sie nicht gewinnbringend wieder zurück um einen Mattangriff abzuwehren. Als Letzte spielte Anna-Blume. Ihr Gegner wollte sich erst mit auf unsere Seite setzen, da er gern mit Weiss gespielt hätte. Allerdings konnten wir dies nicht gestatten und so musste er mit Schwarz ran. Von der Partie habe ich das Ende mitbekommen, wo unsere Spielerin etwas aktiver stand, aber es keinen konkreten Gewinnplanb gab. Da uns ein Remis reichte zum Teamsieg, vereinbarte sie dieses Ergebnis zum 4,5:3,5 für unsere KLEINEN... Glückwunsch an Euch!

22.02.2014 Es ist angerichtet ...



Sonntag, 23.02.2014: TuRa I gegen SV Holstein Quickborn und TuRa II gegen SV Bad Oldesloe II... ab 10 Uhr bei UNS!

20.02.2014 Schaffen wir am Sonntag den Ligaverbleib?

Am 23.02.2014 empfängt unser erster Achter den SV Holstein Quickborn zum 6. Punktspiel der Verbandsliga. Für unser Team würde bei einem Matchsieg die Chance bestehen bereits dann den Ligaverbleib zu 99 % zu sichern. Natürlich werden wir dieses Ziel anstreben und versuchen gegen Quickborn zu gewinnen. Auch für unsere Gäste hat der Wettkampf eine große Bedeutung und so kann man auf der WEB des SV Holstein lesen: "Nur mit einer geschlossen Mannschaftsleistung können wir das Ziel Klassenerhalt noch schaffen. Und gegen Harksheide geht es bereits um alles oder nichts!"... Wir können uns somit auf einen sehr spannenden Wettkampf freuen, wo es für beide Teams um viel geht, allerdings halt auch nur um Schach und nicht mehr. So wird es ein Match in angenehmer Atmosphäre, bei dem das bessere Team sich am Ende durchsetzen wird. Ob wir das sind werde ich am Sonntag ca 17 Uhr hier schreiben können :) Drücken wir also unseren Acht die Daumen, damit dann mein Bericht nicht mit einem "Autsch" beginnt. :)

20.02.2014 Wer spielt zum 10x bei der DJEM für TuRa SCHACH ?

Im April werden in Neumünster die Landes- Jugend- Einzelmeisterschaften unseres Bundeslandes ausgespielt. TuRa SCHACH wird zum 13x bei diesen Meisterschaften dabei sein. Es ist zudem die Qualifikation für die Deutsche, die dieses Jahr in Magdeburg ausgespielt wird. Für unseren Verein werden wahrscheinlich wieder ca 20 Talenet an die Bretter gehen und unter ihnen auch einige Spielerinnen und Spieler, die durchaus die Chance haben unser Bundesland bei der DJEM zu vertreten.

Bereits qualifiziert ist Daniel, der einen Freiplatz bekommen hat und innerhalb der U 12 spielen wird. Unsere Hoffnung ist, dass mit Annika, Emily, Inken und vielleicht noch 2, 3 weitere TuRaner dazu kommen.

2013 war es so für uns bei der 9. Teilnahme in Folge

 

In unserer bisherigen Historie haben wir uns über 23 Landestitel freuen können. 19x davon konnten sich unsere Mädchen in die Siegerliste eintragen und spielten zudem in den "gemischten Turnieren" oben mit.  Das erfolgreichste Jahr war 2009, wo wir 6x Platz 1 erobern konnten.

  • 2009 U 08w Inken
  • 2009 U 10 Erik
  • 2009 U 12w Jasmin
  • 2009 U 12 Maxi F
  • 2009 U 14w Annika
  • 2009 U 18w Henrike


19.02.2014 Februar GP und Mädchen- TG

Beim Februar GP spielten heute 10 Leute mit. Dabei waren auch mit Tommi, Christian und Ingmar, 3 Erwachsene die sich mit unseren Jugendlichen auseinander setzen durften.

Nach 5 Runden gewann Artur mit 4 Punkten, wobei er gegen Christian auf Zeit verlor. Platz 2 eroberte Cederik Punktgleich mit Christian. Überraschend konnte Cillian Platz 4 erreichen mit 3 Punkten. Bei den Mädchen konnte Marietta ihre GP- Führung ausbauen.

Parallel trainierte ich mit Jana, Luise, Franziska, Johanna und Hanna etwas Taktik, wobei es wieder Ebru- Punkte zu verdienen gab.

17.02.2014 Die TuRa SCHACH Woche

In dieser Woche wird es am Mittwoch kein Training bei Alexander geben. Wir werden an diesem Tag ab 17 Uhr unseren Februar- Schnellschach GP spielen. Natürlich wird es auch andere Spielmöglichkeiten geben parallel zum GP.

Am Wochenende spielen unsere beiden Achter innerhalb der Erwachsenenligen zu Hause gegen den SV Quickborn und Bad Oldesloe II..  An diesem Tag gilt es insbesondere für unsere Erste dem schönen Erfolg in Lübeck einen weiteren Punktezuwachs folgen zu lassen. Quickborn ist derzeit Tabellenletzter, wird jedoch gegen uns darauf hoffen, die Wende einzuleiten und so können wir uns auf deren Bestbesetzung einstellen. Rein theoretisch könnte uns ein Team- Remis schon den Klassenerhalt näher bringen, allerdings wäre ein Teamsieg natürlich bedeutend besser... schaun wir mal wie es wird ;)

Ansonsten wünsche ich Euch eine schöne und sonnige Woche

ÜBRIGENS... am Rande der Frauenrunde in Norderstedt, gab es auch einige interessante Infos. So wurde "gemunkelt" dass mindestens ein Team aus der 2. FBL- West seinen Rückzug plant. Weiter gab es Hinweise, dass man wohl plant die Regelung der Gastspielerinnen zu verändern. Bisher war es möglich auf allen Ebenen bis zu 2 Gastspielerinnen a Wettkampf einzusetzen. Während dies für die Regionalliga und auf Landesebene so bleiben soll, plant man für die 1. und 2. FBL dies auf 3 Gastspielerinnen zu ändern. Ob Alles so kommt bzw umgesetzt wird, ist unklar, aber ich werde dies weiter "beobachten" :)

Des weiteren gab es auch schon Hinweise darauf, dass einige Teams der Weststaffel im Falle des Aufstiegsrechtes, dies nicht in Anspruch nehmen würden. Hier könnte sogar der Fall eintreten, dass TuRa SCHACH, bei einer ausreichenden Platzierung, gefragt werden würde, ob man 1. FBL spielen möchte.... ;)

16.02.2014 Unsere Mädchen sind wieder in der Spur ...

...  und nutzten das 1. Heimwochenende innerhalb der 2. Frauen- Bundesliga zu 2 Teamsiegen und dem Sprung auf Platz 6.

Fotos vom WE

Als Spielraum konnten wir die MENSA des Gymnasium Coppernicus in Norderstedt buchen, in dem 2013 auch der SK Norderstedt seine Heimrunde der 1. Bundesliga spielte. Schiedsrichter war am WE Rüdiger Schäfer (SK N), der souverän die Runden leitete, wobei   es ihm die Damen auch nicht schwer machten, alles gut über die Bühne zu bringen.

Neben uns spielten unsere Reisepartnerinnen des Doppelbauer Kiel gegen Turm Krefeld und dem SV Heiden. Beide Team standen vor den Runden im Mittelfeld und vor allem die Frauen aus Heide schielten ein bisschen Richtung Platz 2 in der Tabelle. Der Altersdurchschnitt unserer Teams lag dabei bei 15 Jahren !!!

Am Samstag gab es die Paarungen DB Kiel gegen SV Heiden und Turm Krefeld gegen TuRa Harksheide.

TuRa spielte mit:

1.      Luisa Diederichs (16 Jahre)

2.      Annika Polert (17 Jahre)

3.      Annika Evers (19 Jahre)

4.      Emily Rosmait (15 Jahre)

5.      Inken Köhler (12 Jahre)

6.      Anna-Blume Giede (13 Jahre)


Für unser Team begann es mit einem kampflosen Punkt, da Krefeld ohne Brett 1 spielte. Das so errungene 1:0 kann beruhigen, aber auch dazu führen, dass die anderen Fünf nicht mehr so konzentriert zu Werke gehen, was jedoch an diesem Tag bei unseren Mädchen nicht der Fall war. Sehr schnell konnte Annika E. auf 2:0 erhöhen und es folgten weitere Punkte durch Emily, Inken und ein Remis von Annika P.. Als Letzte konnte Anna-Blume ihre Partie gewinnen und ein in dieser Höhe auch verdientes 5,5:0,5 war geschafft.

Zeitgleich gelang es DB Kiel mit 3:1 gegen Heiden in Führung zu gehen und aus den noch verbleibenden 2 Partien hätte es noch ein halber Punkt getan und man hätte den Wettkampf gewonnen. Aus Kieler Sicht kam es leider anders und so gingen beide Spiel zum 3:3 verloren, was durchaus eine Überraschung war. Alle Spielerinnen mit Weiss konnten dabei gewinnen, was schon kurios ist ;)

Natürlich schauten wir auch nach Mülheim, wo unter Anderem Steinfurt spielte und verlor. Somit kletterten wir von Platz 8 auf den geteilten 6. Platz.

Am Sonntag hieß es früh aufstehen und ab 9 Uhr begann die 5. Runde. Diesmal spielten wir gegen den SV Heiden und DB Kiel gegen Krefeld. Hier hofften wir auf einen klaren Matchsieg unseres Reisepartners und im Fernduell drückten wir Mülheim gegen Steinfurt fest die Daumen.

Unser Team spielte mit:

1.      Luise Diederichs (17 Jahre)

2.      Annika Evers (19)

3.      Emily Rosmait (15)

4.      Inken Köhler (12)

5.      Anna-Lena Schramm (15)

6.      Anna-Blume Giede (13)


Unser Wettkampf begann erneut mit einer schnellen Führung. Diesmal war es Annika E. die nach 20 Zügen als Siegerin vom Brett ging. Dabei rückte sie an 2 vor, da unsere andere Annika heute zum Handball musste. Etwas später konnte Luise einen Turm gewinnen, Emily stand ebenfalls ganz gut und Inken bekam ein Remisangebot. Noch war eine Annahme jedoch zu früh und so spielte sie ein Turmendspiel weiter und bekam live mit, wie Emily gewann und auch Luise einen vollen Punkt eroberte. 3:0 für TuRa und als Teamchef empfahl ich Anna-Blume in besserer Stellung, aber mit bedenklich wenig Zeit,  ihrer Gegnerin Remis anzubieten. Die Annahme war für mich sicher, da die Gegnerin in einem Endspiel wirklich wenig Gewinnchancen hatte, aber es sich halt noch hinziehen könnte. Das Remis wurde vereinbart und so konnten auch Inken (mit Minusbauer) und Anna-Lena, in schlechterer Stellung Remis zum 4,5:1,5 vereinbaren.

Nun galt es noch für die Frauen des DB Kiel gegen Krefeld zu gewinnen, um die eigenen Chancen zu wahren und Unsere zu erhöhen. Auch diesmal konnten sie schnell mit 3:1 in Führung gehen und in den beiden verbleibenden Partien sah es ganz gut aus. Allerdings mussten noch einige bedenkliche Partiesituationen gemeistert werden, ehe am Ende ein klares 5:1 für Doppelbauer fest stand.

Somit lief es für beide Vertreter unseres Bundeslandes ganz gut. DB Kiel ist nun sicher auf Platz 2 und TuRa auf einem Nichtabstiegsplatz. In Mühlheim konnte Steinfurt mit einem 3:3 gegen den Liga- Spitzenreiter ein Achtungszeichen setzen und so wird sich vieles beim direkten Vergleich TuRa gegen Steinfurt am 9.3. entscheiden, es sei denn wir machen schon gegen Delmenhorst (8.3.) alles für uns klar :)

Vielen Dank den vielen HelferInnen und Besuchern (hier gern genannt Henning aus Bargteheide !)

Heute spielte auch unsere Zweite gegen den Liga- Spitzenreiter aus Quickborn innerhalb der Frauen- Regionalliga. Das Match endete 0:4 und dennoch habe ich viel positives gesehen von unseren Mädchen, auch wenn die Gegnerinnen an 2 bis 4 heute Übermächtig waren. Am 1. Brett übersah Carina leider einen taktischen Einschlag auf h7 mit dem Läufer und musste gegen Britta L. aufgeben. Allerdings wird sie es verschmerzen können, wurde sie doch gestern 2. bei der HJET in Hamburg und qualifizierte sich in einer starken Gruppe, für die Hamburger Endrunde im März.

15.02.2014 Klarer Sieg für unsere Mädchen

Mit 5,5:0,5 konnten unsere Mädchen heute sehr klar gegen Turm Krefeld gewinnen und schöpfen nun neue Hoffnung im Kamf um den Ligaerhalt.
Auch Anna-Blume und Emily konnten ihre Partien gewinnen und freuen sich nun auf Heiden. Dieses Team spielt gegen Kiel und könnte eine kleine Überraschung schaffen. Zwischenstand 3:2 für DB Kiel, bei einer eher nicht so guten Stellungen der Kielerinnen....

17.20 Uhr Annika Remis und Inken sichert mit ihrem Partiegewinn unseren Matchsieg. Emily kann diesen noch erhöhen und auch Anna-Blume steht ganz gut
16.42 Uhr Es steht weiterhin 2:0, allerdings konnten wir an 2 Brettern einen Vorteil erarbeiten :)
15.27 Uhr Annika E. bringt uns mit 2:0 in Führung




Unsere Gegnerinnen aus Krefeld mussten leider ein Brett feri lassen, so dass es 1:0 für uns steht.

14.02.2014 Vorbericht 2. FBL

Für unsere Mädchen wird das kommende Wochenende in Sachen Schach ein ganz wichtiges. Innerhalb der 2. Frauenen- Bundesliga empfangen wir mit Krefeld und Heiden, die beiden Teams, gegen die wir 2012/13 gewinnen konnten. Auch in der laufenden Spielzeit wäre es schön, wenn uns dies erneut gelingen könnte. Natürlich wird dies nicht so einfach, da auch unsere Gäste dringend Punkte brauchen um die Liga zu sichern. Bisher verliefen die 3 Runden für unser junges Team weniger erfolgreich, allerdings spielten wir gegen die beiden Top- Teams aus Mülheim und Kiel und gegen den Erstligaabsteiger Wattenscheid. Die beiden Spiele am WE und dann im März bringen uns Gegnerinnen, die mit uns auf Augenhöhe sind und so ist für uns noch nicht alles verloren. 3 Teampunkte diesmal und dann nochmal 2 zum Abschluß sollten unseren Mädchen den Ligaerhalt bringen. Einfach wird es nicht und selbst wenn wir es nicht schaffen sollten, würde dies kein "Beinbruch" sein, da unserem Team auch dann weiterhin die Zukunft gehört.

Parallel spielt unser Reisepartner Doppelbauer Kiel im Wechsel gegen Heiden und Krefeld und für das Team von Ulla H. geht es um die Eroberung der Tabellenspitze. Bisher steht man in der Tabelle auf Platz 3 und musste sich in Runde 2 knapp den Mülheimerinnen geschlagen geben. Der Ausgang beider Spiele hat natürlich auch für uns Bedeutung und so hoffen wir, dass die Kielerinnen beide Partien gewinnen mögen ;).

Neben den Wettkämpfen der 2. FBL, trifft sich am Sonntag unsere Zweite mit den Damen aus Quickborn, um innerhalb der Regionalliga Punkte auszuspielen. In diesem Match sind wir krasser Ausenseiter und spielen um ein achtbares Ergebnis. Das Team von Holstein Quickborn ist bisher auf dem Weg direkt zurück in die 2. FBL und wird auch am Sonntag ab 10 Uhr daran keinen Zweifel lassen wollen.

Allen Spielerinnen wünschen wir ein schönes WE, eine gute Anreise und spannende Partien. Unseren Teams drücken wir dabei ganz fest die Daumen und natürlich würden sich unsere Mädchen freuen, wenn unsere anderen TuRaner bei unseren Wettkämpfen im Gymnasium Coppernicus vorbei schaun würden.

Ablauf 2. FBL und FRL... MENSA des Gymnasium Coppernicus.

  • 15.02. ab 14 Uhr TuRa gegen Turm Krefeld
  • 15.02. ab 14 Uhr DB Kiel gegen SV Heiden 62
  • 16.02. ab 09 Uhr TuRa gegen Heiden
  • 16.02. ab 09 Uhr DB Kiel gegen Krefeld
  • 16.02. ab 10 Uhr TuRa gegen Holstein Quickborn

Im vergangenen Jahr hatten wir dieses kleine Video als "Werbung" online gestellt. Vieles trifft auch weiterhin zu :)

                                            

12.02.2014 Volles Haus beim Training ...

... und  ALLES GUTE zum Geburtstag Alexander!... als Geschenk ein kleines Ständchen von uns Allen.


Beim heutigen Training kamen erneut ca 30 Kinder und Jugendliche und einige Erwachsene in unsere Räume. Für unsere U 10er und U 12er gab es Training bei Alex, hiernach wurden Parteien des vergangenen WE ausgewertet mit den Großen bis 20 Uhr. Im Nebenraum fanden sich 4 zum Quatroschach, die kleinen U 8 Mädchen waren bei mir (Mattkombis) und unsere U 6 Spieler hatten dann im 2. Teil etwas Eröffnungstraining.... Alles bis 18.30 Uhr und ab da dann Skypetraining mit weiteren U 10ern.

10.02.2014 Die TuRa SCHACH Woche

Auch in dieser Woche bekommt Ihr zur gewohnten Zeit und in den bekannten Räumen Training und Spielmöglichkeit.

Am WE ist TuRa SCHACH Gastgeber für die 4. und 5. Runde der 2. Frauen- Bundesliga. Gespielt wird in der MENSA des Coppernicus Gymnasiums und wir würden uns auf viele "Fans" unseres Teams freuen.

  • 15.02. ab 14 Uhr TuRa gegen Turm Krefeld und DB Kiel gegen Heiden
  • 16.02. ab 09 Uhr TuRa gegen Heiden und DB Kiel gegen Krefeld

Am Sonntag spielen auch unsere Mädchen der 2. Mannschaft innerhalb der Regionalliga gegen Quickborn.

Wie bereits gemeldet, wird die DVM U 14w in Hessen fortgeführt. Derzeit prüfen wir unsere Terminkalender ob der 27.06. bis 29.06.2014 ein möglicher Spieltermin für unsere Mädels ist. Der Zeitraum liegt 2 Wochen vor den Ferien und inmitten einiger anderer Termine. Die Ausschreibung findet man auf der WEB der Deutschen Schachjugend.

09.02.2014 TuRa I weiter auf Kurs Ligaerhalt ....

VORAB diese Meldung: Die DVM-Fortsetzung U14 und U14w soll vom 27.-29.06. in der DJH Oberbernhards stattfinden

Gegen den Lübecker SV IV mussten wir heute auf Christian, Annika und Matthias verzichten, dafür rückte Flo wieder in das Team und aus unserer Zweiten spielten Bernhard, Eberhard und Tim an den Brettern 6-8. Das Team von Lübeck war in der Tabelle hinter uns, nach Brettpunkten und hatte sich für heute einiges vorgenommen, was man an der Aufstellung erkennen konnte. Bis auf 1 und 8 waren wir an den restlichen Brettern nach aktueller DWZ unterlegen.

Das Match konnte pünktlich beginnen und in der ersten Stunde passierte nicht viel auf den Brettern. Danach konnte ich jedoch so allmählich kleinere Vorteile für unser Team sehen, die mit der Zeit größer wurden. Als Erster gewann Alex an 1 nach sehr starkem Spiel. Tommi und Flo hatten da bereits schon Material- und- Stellungsvorteil erspielt und auch die Anderen standen ordentlich. Leider übersah Inken einen Figureneinsteller und verlor. Bei mir wurde gegenseitig mit Respekt gespielt und so kam es zum Remis und dem ausgeglichenen Zwischenstand. Tommi erhöhte dann auf 2,5 und Flo auf 3,5. Bernhard hatte sich gut aufgestellt, unterschätzte dann jedoch einen Angriff seines Gegners. Emily sorgte dann mit ihrem Partiegewinn für den Matchsieg und Tim konnte das 5,5:2,5 Endergebnis erreichen. Für uns ein wichtiger Gewinn gegen einen Tabellennachbarn und da Lauenburg heute überraschend gegen den SK Norderstedt II im Rathaus gewinnen konnte, bleibt der Kampf um den Ligaerhalt weiterhin spannend.

Unsere Zweite trat heute mit einem fast komplett neuem Aufgebot beim SKN III an. Mit 2:6 ging der Wettkampf zwar verloren, aber die Bretterfolge von Paul und Lukas, sowie eine sehr muntere Spielweise unserer Jugend, lässt darauf hoffen, dass es bei der 6. Runde wieder erfolgreicher zugehen kann.

08.02.2014 Aktuelles von der DVM !? ...

Am 29.12.2013 wurden, während der 5. Runde, die DVMs U 14/14w abgebrochen. Grund war der Ausbruch einer Noro- Virus Epidemie im Hotel "Maritim" (Spielort) und der Jugendherberge in Magdeburg. Im Nachgang wurde vom Veranstalter (Deutsche Schachjugend) angekündigt, dass sich der AK Spielbetrieb der Sachen annimmt und bei der Sitzung Mitte Januar 2014 eine Entscheidung verkündet. Die Zusammenkunft fand am 10.01. zum Thema statt und am 14.01. wurde auf der WEB der DSJ die Entscheidung verkündet, dass die ausstehenden 3 Runden unter verschiedenen Auflagen nachgeholt werden sollen. Dabei wurden Mai und Juni als möglicher Terminzeitraum avisiert. Bis Ende Januar wolle man den Vereinen alle notwendigen Details mitteilen. Leider konnte dieser Termin nicht eingehalten werden und auf Mail- Anfrage vom 04.02.2014, wurde mir mitgeteilt, dass es wohl Probleme bei der Findung eines Spielortes gegeben habe und man nun bis Ende dieser Woche (also bis 09.02.2014) alle notwendigen Infos an die Vereine per Mail weiterleiten werde. Dies steht jedoch noch aus, allerdings endet die Woche ja auch erst morgen. Unabhängig davon, wurde jedoch nun bekannt, dass ein Protest gegen die Entscheidung des AK Spielbetriebes eingereicht wurde. Der einreichende Verein hat sich für diesen Schritt knapp einen Monat Zeit gelassen und hofft darauf, dass die Entscheidung, welche darauf abzielt die DVM zu ende zu spielen, zurück genommen wird. In wie weit dieser Protest Erfolg hat, vermag ich nicht einzuschätzen. Was jedoch mit der Protesteinreichung einher geht ist, dass wir zwar, wahrscheinlich die Infos zur Weiterführung der DVM bekommen werden, dies jedoch dann noch lange nicht bedeutet, dass die Meisterschaften auch weiter ausgespielt werden. Zu den hohen Vorgaben der DSJ, wie die Mindestteilnehmerzahl von 16 Teams a Altersklasse und dem Termin, mit den dann zu erwartenden zusätzlichen Kosten von ca 500,00 €,  kommt nun noch das Risiko hinzu, dass ein Protest die Rest- DVM stoppt. Somit ist der Ausgang offen und eventuell kann ich hier bald mehr berichten und dann auch schreiben, wie wir mit dieser Entwicklung umgehen werden.

Foto: vor der letzten regulären Runde unserer U 14w gegen Grimma (2:2)

07.02.2014 Runde 5 der Erwachsenenligen ...

Während unsere Zweite im Norderstedter Rathaus zum "kleinen" Derby antritt und dabei vielen jungen Spielern eine Chance geben wird, spielt TuRa I beim Lübeck SV IV ebenfalls mit einer stark Ersatz geschwächten Mannschaft. Es wird also kein leichter Spieltag für uns und natürlich hoffen wir dennoch auf glückliche Fügungen.

Bei den Landes- Jugend- Meisterschaften von Sachsen- Anhalt, konnte Nathalie mit 5 aus 5 die Mädchenklasse U 14-18 gewinnen und fährt so, als zugleich U 14- Meisterin ihres Bundeslandes, nach Magdeburg zur DJEM. Die Konkurrenz war dabei sehr überschaubar und Nathalie ging als klare Favoritin in das Turnier. Allerdings mussten Einige von uns erst jüngst erleben, dass DWZ nicht Schachmatt setzt und so galt es für sie konzentriert an die Partien zu gehen, was ihr sehr eindrucksvoll gelang.   Glückwunsch nach Dessau!




In der kommenden Woche gibt es unser 1. Heimwochenende innerhalb der 2. Frauen- Bundesliga. Unsere Mädchen werden dann in der MENSA des Gymnasium Coppernicus (Norderstedt- Garstadt) gegen Turm Krefeld und SV Heiden um Punkte für den Ligaerhalt spielen. Parallel wird der SK Doppelbauer Kiel versuchen die Spitzenposition in der Tabelle zu verteidigen und sogar zu verbessern.

03.02.2014 Die TuRa SCHACH Woche

Irgendwie war doch noch was geplant am vergangenen WE? Oh ja, die Deutsche Schachjugend wollte den Fortsetzungstermin für die DVMs U 14 und 14w bekannt geben. Dies passierte jedoch noch nicht und könnte den Grund haben, dass es gegen die Entscheidung der Fortsetzung Proteste gibt bzw man noch abwartet ob es Diese geben wird.

Während heute kein Training ist, da die Schulen in Norderstedt aus den verschiedensten Gründen geschlossen sind, wird es am Mittwoch zu den gewohnten Zeiten unser IM- Training und das Spieltraining geben.

Am Wochenende steht dann die Runde der Erwachsenenteams an. Unsere Erste tritt dabei in Lübeck an und wird versuchen eventuell weitere Punkte zu erobern, was jedoch sehr schwer werden dürfte. Für unsere Zweite steht das "kleine" Derby gegen den SK Norderstedt III an. Im Rathaus werden unsere jungen Spielerinnen und Spieler versuchen gut zu bestehen, allerdings sind wir krasser Aussenseiter in diesem Match.

Hoffen wir also auf ein schönes und erfolgreiches WE.

Rückblick auf die Jugendrunde.... Hier kann man sagen, dass der große Sieger der 5. Jugend- Landesliga- Runde, der Elmshorner SC ist. Nach dem Ausrutscher unserer Ersten, konnten sie bis auf einen TP an uns heran rücken. Der Spieltag hatte allerdings auch noch 2 weitere Überraschungen. So konnte Uetersen gegen Flensburg deutich gewinnen und Bad Schwartau bezwang Lübeck II knapp mit 3,5:2,5. Man könnte also fast schon schreiben, dass die 5. Runde der "Aufstand der Kleinen" war, allerdings hatten die Flensburger und Lübecker auch erhebliche Aufstellungssorgen. Während es an der Spitze einen noch spannenden Zweikampf geben wird, ist die Abstiegsfrage fast entschieden und bei 3 TPs Rückstand wird der SV Brokdorf den Abstieg in die J- VBL kaum vermeiden können. Allerdings weiss man nie was noch passiert und vielleicht wird es auch alles ganz anders :)

02.02.2014 Ein Matchsieg und 2 Remis bei der 5. Jugendrunde

Unsere 3 Jugendteams gingen heute auf Reisen und kamen mit unterschiedlichen Erfolgserlebnissen wieder. Konnten wir uns über das 2,5:1,5 gegen DB Kiel II und dem 2:2 unserer Dritten in Lübeck freuen, sind wir doch etwas gefrustet über das unnötige 3:3 unserer Ersten gegen den SV Brokdorf. In den Ligatabellen sind wir dennoch in der JLL auf Eins, in der JVBL- B auf Eins und in der Bezirksliga auf Drei.

Ein dickes Autsch gab es für TuRa I in Brokdorf. Unsere Erste wurde auf einer Position verändert, da Emily heute nicht spielen konnte. Für sie rückte Luisa in das Team. Bei ihr war auch das erste Schockerlebnis zu verdauen. Schon schnell geriet sie mit Material in Rückstand und konnte dies nichtmehr korrigieren. Tim und Hendrik konnten ihre Partien souverän gewinnen und hätten bei den verbliebenen 3 für Sicherheit sorgen können. Daniel spielte zeitweise mit einer Minusfigur, konnte aber im Endspiel das Match gewinnen. Inken erlebte einen "schwarzen Tag" mit Schwarz und verlor wie auch Annika, die eine Dauerschachchance vergab. Schaut man auf die Aufstellungen, so ist dieses 3:3 ein gefühlter Sieg für die Brockdorfer. Dennoch ist durch diesen "Warnschuß" noch alles in unserer Hand und schon am 23.03. haben unsere SpielerInnen die Möglichkeit gegen DB Kiel II zu zeigen, dass es auch anders geht.... Achja, und für das Jugendteam von Brokdorf ist es ja auch mal wieder schön, dass man von ihnen auf den eigenen Medien  berichtet :)... hamse sich ja auch verdient.

TuRa II trat mit 2 Ersatz an. Hauke und Cederik rückten in das Team und konnten zusammen 0,5 Punkte zum Endergebnis beisteuern. Dabei war es Cederik, der ein verlorenes Spiel zum Remis bog. Hauke spielte leider im Mittelspiel sehr unglücklich. Artur an Eins schaffte eine überzeugende Partie und Anna-Blume konnte eine, nicht so schön aussehende, Partiestellung gewinnen. Mit dem Matchsieg ist der Ligaerhalt endgültig gesichert und wir können unser letztes Spiel gegen Raisdorf beruhigt angehen.

Foto: TuRa II in Kiel

Gegen Lübeck VI musste unsere Dritte ran und eroberte ein 2:2. Magnus an 1 blieb dabei ohne Gegner. Jytte und Cillian verloren leider und Paul gewann auch sein 2. Spiel dieser Saison. das Remis hat allerdings schonmal den Ligaerhalt endgültig gesichert.

30.01.2014 Schach am WE und eine Entscheidung...

Am WE wird es am Sonntag die 5. Jugendrunde geben und unsere 3 Teams gehen auf Reisen. Für TuRa I wird es in Wilster darum gehen, die vermeintlich leichte Aufgabe (SV Brokdorf) siegreich zu meistern. TuRa II spielt bei DB Kiel und hier wird es auch darauf ankommen in welcher Besetzung die Dritte der Kieler antritt. TuRa III reist nach Lübeck und wird versuchen weitere Punkte zu sammeln um den Mittelfeldplatz zu behaupten.

Am 01.02.2014 ist der 4. Kadertermin (von 5). Unsere Spielerinnen und Spieler, die in den aktuellen Kader aufgenommen wurden, gilt es dann in Neumünster beim Training gut dabei zu sein.

Spätestens Morgen soll es laut Deutscher Schachjugend einen Termin und Spielort für die restlichen 3 Runden der DVMs U 14 und U 14w geben. Hiernach haben wir dann bis 15.03.2014 zeit um unsere Teilnahme zu planen. Voraussetzung für die Weiterführung der DVM ist jedoch eine Mindestteilnahme von 16 der 20 qualifizierten Teams a Altersklasse. Somit bedeutet unsere Zusage noch nicht, dass es auch wirklich eine Fortsetzung geben wird. Sollte die Teilnehmerzahl nicht erreicht werden, wird es eine erneute Beratung des DSJ- Spielausschuß geben und was dann entschieden wird ist total offen.


Foto: unser U 14w- Team bei der DVM 2013

29.01.2014 Sebastian, Lukas und Eva gewinnen beim 2. SchaKiTu

Heute kamen 20 Kinder in unsere Trainingsräume, wovon 3 Kinder bereits bei TuRa spielen. Die Tabelle findet Ihr hier...

Das Turnier wurde paralell zum normalen Training durchgeführt und ermöglichte es so den Eltern der Schulkinder sich ein Bild vom Ablauf Mittwochs zu bekommen.

Am Montag den 24.02.2014 und am Mittwoch den 26.02.2014 finden die jeweiligen zweiten Turniere der SchaKiTu- Serie statt.



27.01.2014 Jasmin und Cillian gewinnen unser erstes "SchaKiTu"

Auftakt unserer Turnieridee mit dem Ziel Kinder aus den Schulschachgruppen zu uns in den Verein zubringen. Heute nahmen 9 Kinder am Turnier teil und 3 waren zwar vor Ort, trauten sich jedoch nicht so richtig mit zuspielen.

Gespielt wurden 5 Runden, wobei jeder Matchsieg 3 Punkte brachte und ein Remis mit Schwarz 1,5 (Weiss 1,0) Neben unserer TuRa- Basis spielten 4 Kinder aus den Schulen GS Heidberg und Falkenberg mit.

In der A- Gruppe gewann Cillian (3. Klasse) vor Thiemo, Valentin und Mira. Im B- Turnier konnte sich Jasmin vor Til, Sara, Mino und Alexander durchsetzen.

Am Mittwoch rechen wir mit ca 20 Kindern, wovon die Hälfte aus den Schachgruppen der WABFIS kommen wird.

Tabelle und mehr

Am 24.02.2014 wird es das 2. Montagsturnier geben.

27.01.2014 die TuRa SCHACH Woche

Nach der Kälte kam über Nacht der Schnee im Norden an und jetzt habe ich es auch realisiert, es ist Winter :)

In dieser Woche finden am Montag und Mittwoch unsere ersten 2 "SchaKiTu"- Veranstaltungen statt und wir hoffen auf eine gute Teilnahme. Bisher gibt es schon einige Anmeldungen und mal schaun wie es wird.

Das WE bringt uns die 5. Jugendrunde. Dabei spielt TuRa III in Lübeck, TuRa II in Kiel und TuRa I reist nach Brokdorf/Wilster. Für Unsere Erste ist es eine vermeintlich leichte Aufgabe, da die Brokdorfer bisher noch nicht in der Landesliga angekommen sind. TuRa II und III können frei aufspielen, da Beide schon relativ sicher die Liga gehalten haben.

Bereits am 01.02.2014 ist das 4. Kadertraining in Neumünster für unsere nominierten TuRa- Talente.


Foto: unsere erste "Spetzi-TG" aus dem Jahr 2003/04

26.01.2014 DB Kiel und Lehrte III gewinnen gegen unsere Mädchen...

Mit Null zu 6 und 1:3 gingen heute die beiden Wettkämpfe unserer Mädchen, innerhalb der Frauen- Ligen aus. Während wir bei unserer Ersten noch nicht in Panik verfallen, da wir erst noch gegen die Mitkonkurrentinnen um den Ligaerhalt spielen, macht uns TuRa II innerhalb der Regionalliga etwas Sorgen. Dies auch, weil heute die mit uns um den Ligaerhalt kämpfenden Mädchen und Frauen aus Greifswald ein 4:0 vom Hamburger SK II "geschenkt" bekamen. Da auch Lehrte II bei Quickborn nicht antrat, war das Spiel unserer Zweiten gegen Lehrte III das einzige Match in der FRL- Nord. Da unsere Erste alle Spielerinnen brauchte, die ansonsten unsere Zweite bildeten, kamen heute mit Marietta (11), Sarah-Marie (10) und Jenna (11) unsere zukünftigen U 14w- Mädels an die Bretter und zumindest was die Eröffnungsbehandlung anbetrifft und den Mut, haben alle Drei nicht enttäuscht. Letztendlich waren jedoch die um ca 600 DWZ- Punkte besseren Spielerinnen siegreich und für uns blieb ein kampfloser Punkt von Jytte an Brett 1.

Bei TuRa I machten sich die Ausfälle von Luise, Annika P. (Beide bei NordWest- Cup)  und Annika E. (Klausurvorbereitungen)  schmerzlich bemerkbar. Allerdings war uns dies schon lange bekannt und da eine Spielverlegung nicht zustande kam, haben wir unseren jungen Mädchen Anna-Lena, Luisa und Anna-Blume weitere Einsätze in der 2. Bundesliga gegeben. Zusammen mit Carina, Emily und Inken wollten sie zumindest die Ligafavorittinnen ärgern, was dem Ergebnis nach nicht gelang. Lediglich die Aussicht auf 2 halbe Punkte bestand wohl zwischenzeitlich... mehr war heute nicht zu holen. Egal, Mitte Februar kommen Krefeld und Heiden zu Uns und Beide scheinen schlagbar. Im März könnte es dann gegen Steinfurt und Delmenhorst um den Ligaerhalt gehen... also noch alles möglich für unsere jungen Spielerinnen.

Im Nachholespiel unserer zweiten Jugend in der Jugendverbandsliga B gelang unserem Team (Hauke = R, Adam= 1, Lukas = R und Mira) ein 2:2. Mit diesem Teamremis ist die Liga schon so gut wie gehalten und nach 4 Runden (von 6) rangieren wir auf Rang 2 der Tabelle.


Foto: unsere heutige Zweite vor dem Spiel gegen SK Lehrte III

25.01.2014 Zwei Ausschreibungen für Euch ...

Auf unserer WEB findet Ihr hier 2 Ausschreibungen. Dabei handelt es sich um den

3. NordCup für Schach spielende Mädchen bis 18 Jahre und

"Schach auf dem Reiterhof .... 2014" für Mädchen sowie für Mädchen und Jungs

 

Werbevideo für den 3. NordCup 11.07. bis 14.07.2014

23.01.2014 Januar- GP

Beim heutigen Turnier konnte Artur ungeschlagen gewinnen. Platz 2 eroberte Cederik vor Hauke und Moritz. Mehr HIER.

Für unsere Turnierserie "SCHAKITU" gibt es schon einige Anmedlungen und so freuen wir uns auf den 27.01. und 29.01.2014 in unseren Räumen.

20.01.2014 unser nächster Fünfjahresschritt

Mit Beginn des Jahres 2004 gab es den Ersten dieser Schritte und ab 2009 den Zweiten. Zusammen 10 Jahre die unseren Verein weiter stabilisuert und nach vorn gebracht haben.

Nun steht unser 3. Fünfjahresschritt an und an den nächsten Tagen werden wir unsere folgenden Ziele formulieren.Natürlich wird es auch in der kommenden Zeit darum gehen den Spaß und die Freude am Schachspiel weiter zu fördern und unseren Spielerinnen und Spielern näher zu bringen.

20.01.2014 Die TuRa SCHACH Woche ...

... bringt uns am Wochenende Mädchen/frauen- Schach. Unser erstes Frauen/Mädchenteam spielt bei unseren Reisepartnerinnen vom SK Doppelbauer Kiel. Die Chancen da etwas mit zunehmen ist etwas gering und  so hoffen wir auf viel Spielglück für unser jungens Team. TuRa II empfängt den SK Lehrte III zum 2. Regionalligaspiel in unserer Schule.

Ansonsten ist heute Training bei IM Alexander Bodnar und am Mittwoch ist Spieltraining ab 16.30 Uhr.

Rückblick auf die 4. Runde der Verbandsliga

Während unsere Niederlage gegen den SKN II nicht allzusehr überraschte, war unser Blick auch Richtung Lauenburg gewand. Raisdorf war im Herzogtum zu Gast und unser Wunsch wäre ein 4:4 gewesen oder ein knapper Sieg für die Vorortkieler. Letzteres ergab sich auch und so bleibt Lauenburg bei einem Teampunkt und Raisdorf hat nach den Spielen gegen die Mitkonkurrenten um den Ligaerhalt 3 von 6 möglichen TPs erobert. Für Lauenburg war es die erste Niederlage in einem der 3 anstehenden Kellerduelle. Schwer wiegt dabei auch, dass sie 2x mit 0:8 unter die Räder kamen. Quickborn sucht auch weiterhin die Erfolgsspur der Vorsaison. Mit 1:7 TPs liegen sie derzeit auf dem vorletzten Platz, spielen aber noch gegen uns und Lauenburg. Es ist also noch vieles möglich und sollte es uns gelingen gegen Quickborn und Lauenburg zu gewinnen, haben wir gute Chancen die Liga zu halten...

19.01.2014 Zweimal 3:5 :( ... aber noch ist alles möglich

Unsere beiden Erwachsenenachter verloren heute je 3:5, wobei unsere Erste sich nicht beklagen kann und unsere Zweite etwas traurig sein wird.

Vorab... Nach der 4. Runde bleibt TuRa I auf einem Nichtabstiegsplatz und TuRa II ist nun Dritter.

TuRa I: Obwohl mit 2 Leuten Ersatz, trat unser Nachbar (SKN) an 6 der 8 Brettern mit einer etwas höheren DWZ an. Das jedoch eine DWZ nicht Matt setzt zeigte Tim, der seinen Gegner bezwingen konnte. Dabei spielte der SKNler in der Eröffnungsphase etwas ungenau. Für mich gab es heute eine selbst verursachte Niederlage. Beim Spiel einer neuen Variante war ich nicht sicher genung und konnte so meinen Team nicht helfen. Bernhard hielt lange Zeit ganz gut mit, versuchte jedoch auch nichts offensives und so schlichen sich kleine Fehler ein, die dann am Ende die Niederlage brachte. Inken kam diesmal nicht so gut zurecht und stand nach der Eröffnung ungewohnt passiv. Ein Figureneinsteller führte dann zur schnelleren Niederlage. Tommi hatte heute keinen guten Tag, spielte sehr verhalten, was sein Gegner ausnutzen konnte. Emily eroberte ein gutes Remis gegen alle Widrigkeiten wie zum Beispiel der Zeitnotphase.. Christian eroberte unseren 2. vollen Punkt. Im Mittelspiel stand sein Gegner noch eher ausgeglichen bis besser, machte jedoch dann einige ungenaue Züge die Christian in Angriff brachten. Alex war heute als Erster fertig und einigte sich in der Startphase auf Remis mit seinem Gegner.

TuRa II: Der Wettkampf war bis zur letzten sehr spannend und das dies so war, hatte seinen Grund in der unbekümmerten Spielweise unserer "Kleinen". Paul und Adam konnten gewinnen, Magnus und Luisa schafften Remis, wobei bei Luisa etwas mehr möglich war. Anna-Lena verlor eine Figur und Artur sah nur seinen Angriff ohne auf die Möglichkeiten seines Gegners zu achten. Ewald spielte sehr offensiv gegen seinen starken Gegner und erst in der Zeitnot unterlief ihm ein Fehler, der die Partie kostete.

Am 09.02.2014 gibt es dann für unsere Zweite das kleine Derby und TuRa I reist zum Lübecker SV IV

18.01.2014 Bezirkstag OST

Für unseren Verein war ich heute in Reinfeld bei der Bezirksversammlung. Neben der Wahl des 2. Vorsitzenden (R. Pflaum/Travemünde) wurden auch der 2. TL, Seniorenvertreter, Jugendsprecher und Schiedsgerichtsvertreter gewählt. Weiter wurden Bad Schwartau, Eutin und Bargteheide in den Turnierausschuß gewählt. Ein gut gemeinter Antrag zur Abfederung der Beitragserhöhungen des DSB wurde zu Gunsten einer Jugendförderung abgelehnt. Nach ca 2 Stunden war die Zusammenkunft vorüber.

17.01.2014 Derby rückt näher ...

Am 05.02.2012 gab es das letzte Derby SKN gegen TuRa auf Verbandsliga- Ebene. Vor fast 2 Jahren gelang es dabei dem zweiten Team des SKN gegen uns 5:3 zu gewinnen, wobei eventuell mehr für uns möglich gewesen war. Zeitgleich zum Derby fand in unseren Räumen auch das Spitzenspiel der 2. Bundesliga SKN gegen Werder Bremen II statt, welches die Norderstedter knapp mit 4,5:3,5 gewinnen konnten. Diesmal wird es erneut ein schweres Match für unsere Erste und wir hoffen natürlich auf einen günstigen Ausgang für unser Team.

TuRa II wird sich mit Ratzeburg auseinandersetzen müssen und auch hier sind unsere Chancen auf einen Teamsieg nicht allzu hoch, aber vorhanden... Auch unserer Zweiten viel Erfolg für Sonntag!

16.01.2014 Bundeskader + Sportlerehrung Norderstedt

Auf der WEB des Deutschen Schachbundes wurden heute die neuen Bundeskader veröffentlicht.

Neben den Lübeckern Kevin und Martin K., Tigran P. und Frederik S. wurde Daniel K. (TuRa/Agon) in den Kader neu aufgenommen. Glückwunsch zur Nominierung!

Der Antrag für unsere Spielerin Inken K. wurde dagegen leider nicht positiv entschieden, was jedoch die erbrachten guten Leistungen im Training und bei den verschiedenen Wettkämpfen nicht schmälert. LINK zum DSB

Am 01.03.2014 findet in Norderstedt die Ehrung der SportlerInnen statt, die im vergangenen Jahr bis November für schöne Erfolge gesorgt haben. Auch für TuRa SCHACH wurden einige Talente nominiert und werden an diesem Tag ausgezeichnet werden.

SILBER (Erringung einer Norddeutschen/Medaille bei Deutschen):

  • Sabina
  • Nathalie
  • Anna-Lena
  • Anna-Blume
  • Inken
  • Luisa
  • Marietta

BRONZE (Erringung eines Landestitel):

  • Emily


14.01.2014 Unsere Mädchen der U 14w können wieder Hoffen...

Am Freitag wurde die Entscheidung innerhalb des Arbeitskreises Spielbetrieb der DSJ getroffen und heute gab es dann die Veröffentlichung des Wortlautes.

Angedacht ist die Nachholung der 3 Runden die nach dem Abbruch wegen des Noro- Virus noch offen geblieben sind. Alle bis zur 5. Runde gespielten Partien werden nach DWZ/ELO ausgerwertet.

Wir sind sehr froh, dass sich der AKS für diese sicher sehr komplizierte, aber sportlich fairste Lösung entschieden haben, auch wenn unklar ist, ob die daran geknüpften Vorbedingungen erfüllt werden können.

13.01.2014 DERBY- Time!

Vorab findet Ihr auf unserer WEB die beiden Ankündigungen unserer Sommer- Reisen nach Pardubice und Bad Aibling

Bevor unsere Erste gegen die Erste des SK Norderstedt spielen wird, werden sicher noch einige Jahre vergehen, aber das Duell TuRa I gegen SK N II verspricht auch einiges an Spannung und so freuen wir uns auf den Besuch der "Rathaus- Schacher" am 19.01.2014. Wir gehen als klarer Aussenseiter in das Match und von der Bedeutung her, ist es für uns nicht DAS Spiel um den Ligaerhalt. Somit können wir befreit in den Wettkampf gehen und schaun was am Ende dabei rüber kommt.

TuRa II empfängt die Inselspringer aus Ratzeburg und wird versuchen auch bei diesen Partien gut zu bestehen. Dies wird sicher nicht einfach aber auch nicht aussichtslos.In den ersten Runden konnten unsere jungen SpielerInnen schon beachtliches erreichen und stehen nicht zu unrecht auf dem 2. Platz der Tabelle.

Ansonsten ist in dieser Woche am Samstag noch der Bezirkstag, auf dem erneut einiges beschlossen werden dürfte, was unsere Arbeit mit beeinflussen könnte.

INFO zur DVM U 14w:

Am vergangenen Freitag (10.01.2014) hat der Arbeitskreis Spielbetrieb entschieden wie mit dem Abbruch der DVM U 14/14w umgegangen wird. Leider bleibt die gefallene Entscheidung jedoch noch im verborgenen, da man wahrscheinlich noch an der Veröffentlichung (Wortlaut) bastelt und so die beteiligten Teams und Vereine noch etwas im unklaren lassen muss.

12.01.2014 perfekter Jahresauftakt für unsere Jugend

Alle 3 Jugend- Teams konnten heute ihre Wettkämpfe gewinnen und nehmen in ihren Ligen gute Platzierungen ein. Für unsere Erste war es ein sehr wichtiger Doppelpunktgewinn gegen die Flensburger. Verfolger sind nun die Elmshorner, die in Lübeck gewinnen konnten. Am Tabellenende erlebte Brokdorf ein glattes 0:6 und da auch die Zweite in der VBL- A mit 0:4 verlor, war es ein arg "gebrauchter" Tag für das selbst ernannte "Schachzentrum Wilstermarsch"

TuRa I: Es war das Spitzenspiel der Jugend- Landesliga gegen den FSK und unsere SpielerInnen gingen sehr konzentriert in dieses Match. Da Annika nicht spielen konnte rückte zum 2x Artur in unsere Erste. Er brachte auch unser Team mit 1:0 in Führung. Tim schaffte das 2:0 und Inken konnte auf 3:0 erhöhen. Am Spitzenbrett musste dann Hendrik seine Partie aufgeben und so war zumindest für kurze Zeit noch etwas Spannung, welche dann von Daniel mit dem 4:1 beendet wurde. Das Emily ihr Spiel verlor war schade, verhinderte aber nicht mehr den Matchsieg unseres Teams und die damit verbundene Verteidigung der Tabellenspitze. Am 02.02. spielen wir in Brockdorf.

TuRa II: Mit nur 3 Spielern reiste der Lübecker SV III bei uns an. Da Brett 1 frei gelassen wurde, hatte Anna-Lena uns mit 1:0 in Führung gebracht. Magnus konnte relativ schnell auf 2:0 erhöhen und hiernach passierte einige Zeit nichts mehr. Leider vergriff sich Luisa und verlor und so musste Anna-Blume mindestens Remis spielen, damit der erste Saisonsieg gesichert werden würde. Dies gelang in leicht besserer Stellung und so bleibt man nach 2x 2:2 und dem Sieg heute weiter ungeschlagen. Am 26.01. holen wir das Match der 3. Runde in Lübeck nach.

TuRa III: Gegen Bad Schwartau spielen alle 8 Jungs nicht nur viel zu schnell. Es gab in allen 4 Partien bei der Analyse Fehler um Fehler zu bewundern, die eventuell bei bedächtigerem Spiel nicht passiert wären. Cillian schaffte sein Spiel in 30 Minuten zum 1:0, nicht viel später dann das 2:0 durch Cederik und das 1:2 gegen Adam. Jytte gewann dann zum 3:1, was der erste erspielte Mannschaftssieg war.


TuRa III                                                                   TuRa II                                                                      TuRa I

10.01.2014 LJEM 2014... noch 100 Tage !

Auf unserer WEB gibt es erste Infos und demnächst bekommt Ihre eine Mail von mir. In diesem Jahr müssen alle Kosten gesammelt überwiesen werden. Verzichtet also Bitte auf Einzelüberweisungen... DANKE !

                                               

09.01.2014 Ein neuer NEWS- Bereich

Hier unser bisheriger News- Bereich.

Das erste Halbjahr 2014 bringt uns eine Menge interessante Schachvergleiche innerhalb unseres Bundeslandes und darüber hinaus. So wirt es in den Erwachsenenligen gleich 2 Stadtderbys geben, spielen unsere Jugendlichen um den Bundesligaaufstieg, versuchen unsere Mädchen in den Frauenligen zu punkten und gibt es natürlich auch wieder die LJEM in Neumünster und die Deutsche Einzel in Magdeburg.

Hinzu kommen 2 WEs "Schach auf dem Reiterhof" und der 3. NORD- Cup in Geesthacht.

Bereits ab Ende Januar beginnt aber auch das "SCHAKITU"... SCHAKITU ? Was ist DAS denn? Nun, demnächst erfahrt Ihr mehr von diesem neuen Projekt von TuRa SCHACH.

2013 brachte uns viele schöne Erlebnisse und demnächst gibt es einen kleinen Rückblick auf unserer WEB.


Foto: Vor 12 Jahren begann unser Aufbau eines Jugendschachbereiches bei TuRa SCHACH...